Medizinischer Arbeitsschutz - Psychische Belastungen am Arbeitsplatz

Der medizinische Arbeitsschutz ist eine präventivmedizinische Disziplin. Sie beschäftigt sich mit den Wechselwirkungen zwischen Arbeit und Beruf einerseits sowie Gesundheit und Krankheit andererseits.

Ziel der arbeitsmedizinischen Vorsorge ist die Verhütung und Früherkennung von Erkrankungen, die im beruflichen Kontext entstehen können.

Die Anerkennung von Krankheiten, die infolge gesundheitsschädlicher Einwirkungen in Ausübung der beruflichen Tätigkeit  auftreten, erfolgt im Berufskrankheiten-Verfahren.

Psychische Fehlbelastungen können auf Dauer die Gesundheit schädigen. Die Beurteilung psychischer Belastungsfaktoren im Arbeitsprozess ist Teil der vom Arbeitgeber durchzuführenden Gefährdungsbeurteilung gemäß Arbeitsschutzgesetz.

Verordnung zur arbeitsmedizinischen Vorsorge (ArbMedVV)
Gesetze im Internet

Berufskrankheiten-Verordnung (BKV)
Gesetze im Internet

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen