Hochschulpakt 2020

Ziel des Hochschulpakts 2020 ist es, die Chancen der jungen Generation zur Aufnahme eines Studiums zu wahren und den notwendigen wissenschaftlichen Nachwuchs zu sichern. Mit dem Hochschulpakt 2020 wollen Bund und Länder Impulse für die Zukunftsvorsorge bis in das nächste Jahrzehnt setzen. Dabei soll dem wachsenden Fachkräftebedarf auf dem Arbeitsmarkt begegnet und der vor allem wegen der steigenden Bildungsbeteiligung hohen Zahl von Studienberechtigten ein qualitativ hochwertiges Hochschulstudium gewährleistet werden.

Am 11. Dezember 2014 haben die Regierungschefinnen und Regierungschefs von Bund und Ländern mit der Verwaltungsvereinbarung zwischen Bund und Ländern über den Hochschulpakt 2020 (dritte Programmphase) die weitere Fortsetzung des Hochschulpakts beschlossen. Diese http://www.thueringen.de/FCKeditor_2011/editor/images/icons/pfeil_in.gifVerwaltungsvereinbarung zum HSP 2020 (dritte Programmphase) regelt sowohl die Finanzierung der zweiten Programmphase ab dem Jahr 2015 als auch die Finanzierung für die Jahre 2016 bis 2020 geltende dritte, abschließende Programmphase und deren Ausfinanzierung bis zum Jahr 2023.

Entsprechend Artikel 1 der Verwaltungsvereinbarung streben der Bund und die Länder gemeinsam an, bis zum Jahr 2020 ein der Nachfrage insgesamt entsprechendes Studienangebot bereitzustellen.

Thüringen hat sich vor dem Hintergrund der prognostizierten ungleichen Entwicklung bei den Studienanfängerzahlen in den neuen und den alten Ländern verpflichtet, die vorhandenen Studienanfängerzahlen - trotz sinkender Abiturientenzahlen in Thüringen - weitgehend zu halten.

Die Bereitstellung der Hochschulpakt 2020-Mittel durch den Bund steht in dieser dritten Programmphase unter dem Vorbehalt des Erreichens der in der KMK-Prognose vom Mai 2014 für Thüringen in den Jahren 2016 bis 2019 ausgewiesenen Zahl der Studienanfänger im ersten Hochschulsemester.

Die zwischen der Thüringer Landesregierung und den Hochschulen des Landes abgeschlossene http://www.thueringen.de/FCKeditor_2011/editor/images/icons/pfeil_in.gifRahmenvereinbarung IV für die Jahre 2016 bis 2019 enthält die Zusage des Landes, die vom Bund bereitgestellten Mittel aus dem Hochschulpakt 2020 dem Hochschulbereich zusätzlich zu den Landesmitteln zur Verfügung zu stellen. Die bisher bereits vorgenommene Verteilung dieser Mittel auf die einzelnen Hochschulen ist in den http://www.thueringen.de/FCKeditor_2011/editor/images/icons/pfeil_in.gifZiel- und Leistungsvereinbarungen geregelt, die mit allen Hochschulen zur Umsetzung der in der Rahmenvereinbarung IV genannten Zielstellungen für diesen Zeitraum abgeschlossen wurden.

Im Thüringer Programm zur Umsetzung des Hochschulpakt 2020 in den Jahren 2016 bis 2019 vom 20. Dezember 2016 sind die gesamten Regelungen zur Mittelverteilung zusammengefasst.

 

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Logo Schöffenwahlen 2018 Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Beliebte Seiten

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen