17.06.2014
Thüringer Ministerium für Wirtschaft Arbeit und Technologie

Medieninformation

17.06.2014

Höhn: 400 Millionen Euro für „Innovationsboom“ in Thüringen

„5. Weimarer Wirtschaftsforum“ diskutiert Strategien für künftige Forschungs- und Technologieförderung

Die neue Förderperiode wird aus Sicht von Thüringens Wirtschaftsminister Uwe Höhn ganz im Zeichen des Themas Innovation stehen. „Bis 2020 unterstützen wir die Thüringer Unternehmen mit 400 Millionen Euro bei der Entwicklung neuer Produkte, Verfahren und Dienstleistungen“, sagte Höhn heute beim „5. Weimarer Wirtschaftsforum“. Das Geld stammt aus Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) und des Landes. „Damit wollen wir nicht weniger als einen Innovationsboom in Thüringen auslösen.“ Das sei die Basis für weiteres Wirtschaftswachstum und gut bezahlte Beschäftigung in Thüringen.

Grundlage der künftigen Förderung ist eine neue Forschungs- und Innovationsstrategie, die vor allem auf bestimmte Branchen und Technologiefelder und eine stärkere Kooperation der Unternehmen untereinander setzt. Diese Strategie stand im Mittelpunkt der heutigen Veranstaltung, zu der rund 500 Unternehmer, Wissenschaftler und Vertreter von Verbänden und Politik nach Weimar gekommen waren.


Ziel der künftigen Förderung sei es auch, eine „Hebelwirkung“ zu entfalten und die Ausgaben der Unternehmen für Forschung und Entwicklung (FuE) deutlich zu erhöhen, so der Minister weiter. So liegt der Anteil der FuE-Ausgaben am Bruttoinlandsprodukt, den die Thüringer Wirtschaft aufbringt, derzeit bei rund einem Prozent – und ist damit gerade halb so hoch wie im Bundesschnitt. „Angesichts des deutlich höheren Anteils kleiner Unternehmen in Thüringen ist die Erhöhung der FuE-Ausgaben eine besondere Herausforderung“, sagte Höhn.

Mit seiner Innovationsstrategie werde sich Thüringen künftig daher noch stärker als bisher auf die kleinen und mittleren Betriebe konzentrieren. Neben der direkten Förderung von Forschungsvorhaben war erst in diesem Jahr die Förderung von Patentanmeldungen neu eingeführt worden. Geplant ist weiterhin die Einführung von sog. „Innovationsgutscheinen“, die u.a. kreative Dienstleistungen (Design), für Prozess- und Organisationsinnovationen oder das Management von Verbundprojekten eingesetzt werden können. Verstärkt werden zudem die Fördermöglichkeiten bei der Einstellung von FuE-Personal: Insgesamt stehen im Zeitraum 2014 bis 2020 allein für diese Personalförderung rund 37,5 Millionen Euro zur Verfügung (davon rund 30 Millionen Euro aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds).

Der Minister verwies aber auch darauf, dass derzeit nur knapp 7,5 Prozent der Betriebe zwischen 50 und 250 und nur gut 1,2 Prozent mehr als 250 Beschäftigte haben. Neueren Untersuchungen zufolge entwickeln erst Betriebe mit mehr als 150 Mitarbeitern verstärkte Innovationsaktivitäten. „Deshalb müssen wir neben der direkten Technologieförderung auch das Größenwachstum der Thüringer Unternehmen im Blick behalten“, so der Minister. Dazu habe das Wirtschaftsministerium gerade erst die Investitionsförderung – also die direkte Unterstützung von Betriebserweiterungen – neu ausgerichtet und stärker auf kleine und mittlere Unternehmen fokussiert.

Mit dem „Weimarer Wirtschaftsforum“ bietet das Thüringer Wirtschaftsministerium als Veranstalter seit 2010 eine Plattform für aktuelle wirtschafts- und regionalpolitische Diskussionen. In diesem Jahr konnten erneut hochkarätige Referenten gewonnen werden – darunter der für Regionalpolitik zuständige EU-Kommissar Dr. Johannes Hahn, Bundesforschungsministerin Prof. Dr. Johanna Wanka oder der Präsident der Fraunhofer-Gesellschaft, Prof. Dr. Reimund Neugebauer.

Mehr zur Veranstaltung unter www.weimarer-wirtschaftsforum.de.

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Beliebte Seiten

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen