18.06.2013
Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Technologie

Medieninformation

18.06.2013

Thüringer Wirtschaftsministerium unterstützt „40. Thüringer Burgenfahrt“ mit 10.000 Euro

Machnig: „Radsternfahrt ist Aushängeschild für Rad­sportland Thüringen“ / Start: 6. Juli in 17 Thüringer Orten

Mit einer Förderung von 10.000 Euro für touristische Marketingmaßnahmen unterstützt das Thüringer Wirtschaftsministerium die diesjährige Burgenfahrt. „Diese Radsternfahrt ist ein Aushängeschild für Radsport und Radtourismus in Thüringen“, sagt Thüringens Wirtschaftsminister Matthias Machnig. In diesem Jahr findet die im Guinness-Buch der Rekorde von 1998 als größte Radsternfahrt der Welt verzeichnete Radtour zum 40. Mal statt. Zum Start am 6. Juli (9.30 Uhr) werden wieder rund 5.000 Menschen jeden Alters zu dem sportlichen Großereignis erwartet. Wirtschaftsminister Matthias Machnig ist Schirmherr der Veranstaltung, gibt den symbolischen Startschuss und wird auch selbst zum Ziel - dem Gasthof Freudenthal bei Wandersleben - mitfahren.

Die Sternfahrt startet in 17 Thüringer Orten. Hauptstartorte sind Apolda, Arnstadt, Bad Frankenhausen, Bad Langensalza, Erfurt, Gotha, Jena, Oberhof und Ohrdruf. In den vergangenen 39 Jahren absolvierten insgesamt 273.000 Burgenfahrt-Teilnehmer zusammen rund 11 Millionen Kilometer. In diesem Jahr wird der 275.000 Teilnehmer erwartet. Zahlreiche Prominente aus Politik, Unterhaltungsbranche und Radsport werden erwartet, darunter auch alle fünf deutschen Goldmedaillengewinner der Olympischen Spiele von 1988 in Seoul: Olaf Ludwig, Maik Landsmann, Mario Kummer, Uwe Ampler und Jan Schur. Mit Vera Hohlfeld ist die Olympiavierte aus Atlanta 1996 anwesend, die heute Direktorin der Internationalen Thüringer Rundfahrt der Frauen ist.

Auf dem Programm steht auch ein neuer Rekordversuch für das Guiness-Buch in der Kategorie „Longest Line of Bicycle“: Unter der Regie des Telekom-Jugendprojektes Thüringen soll die längste Radler-Kette gebildet werden. 917 Radfahrer müssen dazu hintereinander fahren. Der alte Rekord aus dem Jahre 2010 wurde in Davis/Kalifornien mit 916 Teilnehmern erzielt. Im vorigen Jahr scheiterte der Rekordversuch bei Regen mit 788 Teilnehmern.

Der Radtourismus sei eines der Topthemen der Landestourismuskonzeption 2015, betonte Machnig. Thüringen liegt laut der ADFC-Radreiseanalyse 2013 auf Platz 5 von 182 der beliebtesten Radreiseziele in Deutschland. Pro Jahr finden im Freistaat derzeit 3,7 Millionen Fahrrad-Tagesreisen statt, durch die ein Umsatz von 59 Millionen Euro erwirtschaftet wird. „Der Radreisetourismus ist damit ein Wirtschaftsfaktor für Thüringen“, so der Minister. Ereignisse wie die Thüringer Burgenfahrt seien Attraktionen, die darauf aufmerksam machten und weitere Touristen und Radsportbegeisterte ins Land lockten.



Stephan Krauß
Pressesprecher

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Beliebte Seiten

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen