04.03.2019
Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft

Medieninformation

04.03.2019

Friederiken-Therme Bad Langensalza wird modernisiert

Tiefensee übergibt 12,8 Millionen Euro Förderung / Ziel: Attraktivere Kur- und Wellnessangebote, energetische Sanierung

Generalüberholung für die Friederiken-Therme Bad Langensalza: Für die geplante Modernisierung und Erweiterung des Wellness- und Heilbades übergab Thüringens Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee heute gut 12,8 Millionen Euro an den Bürgermeister der Kurstadt, Matthias Reinz. Die Gesamtkosten der geplanten Erneuerung, Umgestaltung und energetischen Optimierung belaufen sich auf knapp 15 Millionen Euro.

„Bad Langensalza ist ein besonderer Glanzpunkt im Thüringer Kur- und Gesundheitstourismus“, sagte Tiefensee. Die Stadt habe in den letzten Jahren eine hervorragende Entwicklung genommen. Mit ihren zehn Parks und Themengärten, der Nähe zum Hainich und zum Baumkronenpfad, der liebevoll sanierten Altstadt mit ihren Fachwerkhäusern und neuen Hotelkapazitäten entwickele sie sich auch deutschlandweit immer mehr zu einem Geheimtipp für Gesundheits- und Wellnessurlauber.

„Die Friederiken-Therme ist selbstverständlich ein zentraler Bestandteil dieser Erfolgsgeschichte“, so der Minister: „Nach 20 Jahren ist es deshalb Zeit, das Kurbad selbst einmal in die Kur zu schicken. Mit der Förderung wollen wir es hinsichtlich Technik und Angeboten wieder auf den neuesten Stand bringen und damit dem gestiegenen Qualitätsbewusstsein der Gäste entsprechen.“

Bereits im Jahr 2017 waren in einem ersten Bauabschnitt die Badelandschaft der 1999 eröffneten Therme modernisiert und eine Gesundheitslounge angebaut worden. Mit den heute übergebenen Fördermitteln sollen das Außenbecken mit Freifläche (Liegewiese) komplett erneuert, der Therapie- und der Saunabereich umgebaut und erweitert sowie eine Ruhezone geschaffen werden. Dafür ist ein Anbau auf der Südseite der Therme geplant. Der Saunabereich soll künftig für eine Kapazität von mindestens 150 Personen ausgelegt sein. Hinzu kommen weitere Angebote im künftigen „Saunadorf“ im Außenbereich.

Für eine nachhaltige Energieeinsparung werden insbesondere die bestehenden Glasfassaden mit Dreifachverglasung ausgerüstet und das Sole-Außenbecken mit einer Beckenabdeckung versehen. Die Bauarbeiten zur Modernisierung der Friederiken-Therme werden in diesem Jahr beginnen und sollen Ende 2021 abgeschlossen sein. Dann ist Bad Langensalza Außenstandort der in Erfurt stattfindenden Bundesgartenschau.

Stephan Krauß
Pressesprecher, Referatsleiter

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Beliebte Seiten

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen