23.10.2018
Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft

Medieninformation

23.10.2018

100 Jahre Bauhaus: Auf dem Weg zum Bauhaus-Jubiläum 2019 in Thüringen

Ramelow und Tiefensee: Bauhaus-Jubiläum 2019 ist herausragendes Ereignis für Thüringen / Bauhaus-Werbung im Rahmen des Landesmarketings / Thüringen bietet kulturelle und touristische Entdeckungsreise

Zum großen Bauhaus-Jubiläum 2019 bietet der Freistaat Thüringen eine inspirierende Entdeckungsreise – mit Höhepunkten wie der Eröffnung des neuen bauhaus museum weimar sowie der Grand Tour der Moderne. Das Landes- und Tourismusmarketing wirbt bundesweit für die Ursprünge des Bauhauses im Freistaat und positioniert Thüringen als attraktiven Lebens- und Reiseort. Ministerpräsident Bodo Ramelow und Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee werten das 100-jährige Bauhaus-Jubiläum im kommenden Jahr als politisch, kulturell und touristisch herausragendes Ereignis für den Freistaat Thüringen. Die thematische Vernetzung der vielfältigen Angebote und die zielgerichtete Vermarktung bieten große Chancen für die Positionierung Thüringens.

Der offizielle bundesweite Startschuss des Bauhausverbundes zum 100. Gründungstag des Bauhauses fällt mit dem Eröffnungsfestival am 16. Januar 2019 in Berlin. In Thüringen ist die Eröffnung des bauhaus museums weimar der Höhepunkt im Jubiläumsjahr: Das neue Museum der Klassik Stiftung Weimar öffnet am 5. April 2019 – im Gründungsmonat des Bauhauses – im Rahmen gemeinsamer Festwochen von Stiftung, Stadt und der Thüringer Staatskanzlei erstmals seine Türen. Ebenso wird das von Georg Muche entworfene „Haus Am Horn“ nach Sanierungsarbeiten ab Mai wieder für die Öffentlichkeit zugänglich sein. Als einzige in Weimar realisierte Bauhaus-Architektur gehört es zum UNESCO-Welterbe „Bauhaus und seine Stätten in Weimar, Dessau und Bernau“. Wesentliches kulturtouristisches Projekt ist die Grand Tour der Moderne Thüringen, die von der Staatskanzlei und der Thüringer Tourismus GmbH (TTG) entworfen wurde und Kulturinteressierte rund 30 Architekturobjekte der Moderne in Thüringen entdecken lässt. Neben einem Informationsflyer wird die Tour in der App „Thuringia. MyCulture.“ ab kommendem Frühjahr erlebbar sein.

Ministerpräsident Ramelow: „Das Bauhaus-Jubiläum im kommenden Jahr ist von großer internationaler Bedeutung für den Freistaat und lädt alle Interessierten zu einer kulturellen und politischen Entdeckungsreise ein. Es bietet darüber hinaus die einmalige Chance, die vielfältige Wirkungsgeschichte des Bauhauses einer breiten Öffentlichkeit erlebbar zu machen.“ Dazu gehöre, so Ramelow weiter, auch die Erinnerung an die erzwungene Emigration wichtiger Protagonisten des Bauhauses, wie Gropius, Kandinsky und Klee, ins Ausland und den damit verbundenen intellektuellen und kulturellen Verlust für unser Land in den zwanziger und dreißiger Jahren. „Nie wieder dürfen nationale Engstirnigkeit und dumpfe Intellektuellenfeindlichkeit die Oberhand über künstlerische Freiheit und kulturellen Fortschritt erlangen.“

Für Wirtschaftsminister und Bauhaus-Botschafter Tiefensee bietet das Jubiläumsjahr die Chance, Thüringen noch stärker auf der „Landkarte der Moderne“ zu verankern und als attraktiven Lebens- und Reiseort zu positionieren: „Im Reformationsjahr konnten wir mit 9,9 Millionen Übernachtungen die besten Zahlen für Gäste und Übernachtungen seit 1990 verzeichnen. Mit dem Bauhausjahr möchten wir ähnliche Effekte generieren und die Gäste von der Attraktivität Thüringens überzeugen.“ Die Identifikation Thüringens als Ursprungsland des Bauhauses sei daher zentrales Thema für Landes- und Tourismusmarketing.

Bereits 2017 haben das im Wirtschaftsministerium verankerte Landesmarketing und die Thüringer Staatskanzlei ein eigenes Corporate Design für Bauhaus-Themen entwickelt und für das Jubiläumsjahr zwei Flaggschiff-Projekte umgesetzt. Die Publikation „1919-2019 – Die Moderne in Thüringen“ stellt Menschen vor, die vor 100 Jahren in Thüringen Geschichte geschrieben haben. Auf 128 Seiten werden spannende Geschichten und Begebenheiten erzählt sowie Orte, Personen und Designikonen vorgestellt, die alle Anfang des 20. Jahrhunderts in Thüringen relevant waren. Das Buch wird ab sofort auf Messen oder Ausstellungen ausgegeben und kann auf der Seite des Landesmarketings bestellt werden. In Kooperation mit SPIEGEL TV sind zudem sechs Kurzfilme entstanden, die verschiedene Aspekte des Thüringer Bauhauses beleuchten – von Henry van de Velde über Frauen am Bauhaus bis hin zum globalen Vermächtnis der Architektenschule. Die hochwertig gemachten Beiträge werden als Serie bis Januar 2019 auf SPIEGEL online veröffentlicht. Das Buch und die Filmreihe sowie deren anschließende Verwertung auf den Social-Media-Kanälen des Freistaats sind die zentralen Marketing-Mittel für das Jahr 2019. „Durch die Platzierung der Filme auf einer der meistfrequentierten News-Plattformen in deutscher Sprache entstehe eine sehr hohe bundesweite Reichweite und ein nachhaltiger Werbe- und Imageeffekt für Thüringen“, betont Tiefensee.

Auch die TTG hat in 2017 mit dem thematischen Marketing im In- und Ausland etwa in den Niederlanden, USA, Frankreich und Großbritannien begonnen. Ihren diesjährigen Höhepunkt erreichen die Bauhaus-Aktivitäten im Auslandsmarketing diese Woche zum Incoming- und Brand Summit in Weimar. Zu dem mehrtägigen Event, das die TTG gemeinsam mit der Deutschen Zentrale für Tourismus e.V. ausrichtet, haben sich rund 110 Medienvertreter und Multiplikatoren aus aller Welt angekündigt. Die Thüringer Staatssekretärin für Kultur und Europa, Dr. Babette Winter, eröffnet das internationale Event am morgigen Mittwoch in der Weimarhalle. Seit Anfang Oktober machen zudem acht Autobahnschilder an den Autobahnkreuzen im Freistaat auf das Jubiläumsjahr aufmerksam. In 2019 bietet das Land Thüringen eine Entdeckungsreise zu Originalschauplätzen, neuen Museen und mehr als 50 Ausstellungen, Festen und Veranstaltungen. Passend dazu gibt es ab 2019 die „Bauhaus Card“: eine von der TTG und Klassik Stiftung Weimar initiierte Gästekarte, rund um das Bauhaus-Jubiläum mit der rund 70 Einrichtungen besucht werden können.

Detaillierte und weiterführende Informationen finden Sie auf: 

 

Peggy Hoy
Stv. Pressesprecherin

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Logo Schöffenwahlen 2018 Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Beliebte Seiten

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen