27.02.2018
Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft

Medieninformation

27.02.2018

Tiefensee eröffnet Gründermesse „Ignition 2018“

Thüringen ist „Top“ bei innovativen Gründungen

Drei der deutschen Top-50-Start-ups 2017 stammen aus Thüringen. Das geht aus einer Analyse des Internetportals Für-Gründer.de hervor, das 176 Gründerwettbewerbe bundesweit ausgewertet hat. „Thüringen spielt gerade bei innovativen Gründungen bundesweit in der ersten Liga“, sagte Thüringens Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee heute anlässlich der offiziellen Eröffnung der Gründer- und Unternehmer­messe „Ignition“ auf der Erfurter Messe. Laut „Innovationsatlas 2017“ ist Thüringen die Hochburg für technologieorientierte Unternehmensgründungen bundesweit: Auf 10.000 Unternehmen kommen hier 42 Neugründungen in innovativen Branchen – Platz 1 vor Baden-Württemberg und Sachsen. Alle drei Thüringer Top-50-Start-ups – Heyfair, Redwave Medical und oncgnostics – sind ebenfalls dem High-Tech-Sektor zuzurechnen.

Weitere Beispiele für den Erfolg des Innovationsgründerlands Thüringen sind auch Firmen wie das Biotechnologieunternehmen InFlaRx GmbH, das seit November 2017 an der US-Technologiebörse NASDAQ gelistet ist, oder die JeNaCell GmbH, die beim internationalen Wissenschaftswettbewerb „Falling Walls Venture“ den Preis als „Start-up of the Year“ gewann.

Wirtschaftsminister Tiefensee sieht diese Erfolge auch als Ergebnis einer Gründerpolitik, die sehr stark auf wissensbasierte und kreativwirtschaftliche Existenzgründungen setzt. „Mit neuen, innovativen Förderinstrumenten bietet Thüringen eine abgestimmte finanzielle und Beratungs-Unterstützung entlang des gesamten Gründungsprozesses“, sagte Tiefensee. Dazu zählen Angebote wie die 2015 eingeführte Gründerprämie, zwei neue Beteiligungsfonds für die Gründungs- und Wachstumsfinanzierung oder das Projekt „ThEx Mentoring“, im Rahmen dessen gezielt Partnerschaften zwischen Jungunternehmern und gestandenen Firmenchefs initiiert werden.

Im Europäischen Sozialfonds (ESF) sei in dieser Förderperiode zudem erstmals ein eigener Schwerpunkt für die Gründungsförderung verankert worden, betonte Tiefensee. Für den Förderbereich „Selbständigkeit, Unternehmertum und Existenzgründungen“, stehen hier bis 2020 allein 35,6 Millionen Euro zur Verfügung. Einschließlich weiterer Programme stehen im Zeitraum 2014 bis 2020 insgesamt mehr als 60 Millionen Euro für die Gründerförderung zur Verfügung. Davon wurden bislang rund 32,5 Millionen Euro für fast 4.400 Förderprojekte – z.B. Gründerprämien, Beratungen, Existenzgründerpässe – zugesagt.

Gemeinsam mit den Beratungs- und Vernetzungsangeboten im ThEx-Verbund sei in Thüringen eine wirkungsvolle und passgenaue Unterstützung von Jungunternehmen in verschiedenen Gründungs- und Wachstumsphasen möglich. Tiefensee: „Wer gründen will, der muss nach Thüringen kommen.“ Laut dem Deutschen Start-up-Monitor 2017 erhält die Landespolitik mit der Note 2,9 die zweitbeste Bewertung, die junge Unternehmen in Deutschland ihren jeweiligen Landesregierungen geben (www.deutscherstartupmonitor.de).

Die hohe Wertschätzung des Landes für seine Unternehmensgründer und Start-ups spiegelt sich aber auch in einer Reihe von Veranstaltungen wider, die über das Jahr verteilt mit Unterstützung des Landes stattfinden. Dazu zählen u.a. die Investor Days (19./20.6.), die Gründerwoche (12.-18.11.) und der Thüringer Gründerpreis (Verleihung am 4.12.).

Auch die Gründermesse „Ignition“ – eine Initiative der Wirtschaftsjunioren Thüringen unter Schirmherrschaft des Thüringer Wirtschaftsministers – diene dem Ziel einer besseren Vernetzung und dem Erfahrungsaustausch von Selbständigen und Gründungsinteressierten, sagte Tiefensee: „Im Prinzip ist auch die ‚Ignition‘ selbst ein positives Beispiel für eine Neugründung, die mit Unterstützung von erfahrenen Unternehmen und Unternehmern zum Erfolg geführt worden ist.“ Der Minister hob vor allem das ehrenamtliche Engagement der Messe-Macher hervor. „Die Ignition ist ein wichtiges Instrument der Gründerförderung in Thüringen und trägt dazu bei, den Freistaat als Gründerland weit über die Landesgrenzen hinaus sichtbar und erfahrbar zu machen“, so Tiefensee.

Alles zur Gründermesse „Ignition“: ignition-thueringen.de

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Logo Schöffenwahlen 2018 Kampagne Wegweiser Wir sind Energie-Gewinner.

Beliebte Seiten

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen