06.02.2018
Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft

Medieninformation

06.02.2018

Wirtschaftsminister Tiefensee begrüßt Pilotabschluss in Metall- und Elektroindustrie

„Ergebnis mit Vernunft und Augenmaß“ / Zügig Übernahme für Thüringen prüfen / M+E-Branche als Vorbild für andere Branchen

Thüringens Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee hat den Pilotabschluss für die deutsche Metall- und Elektroindustrie begrüßt. In der vergangenen Nacht hatten sich IG Metall und Arbeitgeber der Branche auf 4,3 Prozent mehr Geld und flexiblere Arbeitszeiten geeinigt. Mit den deutlichen Lohnsteigerungen profitierten die Beschäftigten zu Recht von der guten Entwicklung der Unternehmen in den letzten Jahren, so der Minister. Er appellierte an die Tarifpartner in Thüringen, jetzt schnell zusammenzukommen und eine Übernahme des baden-württembergischen Abschlusses zu prüfen.

 

„Das ist ein Abschluss mit Vernunft und Augenmaß“, sagte Tiefensee. Er sichere die Erfolgsbeteiligung der Artbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, ohne die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen zu gefährden. Eine Übernahme für den Freistaat wäre schon deshalb wünschenswert, weil Thüringen auch mit westdeutschen Standorten um Fachkräfte konkurriere und beim Thema „gute Arbeit“ nicht zurückfallen dürfe, sagte der Minister weiter. Eine zügige Einigung sei aber auch wichtig, um Planungssicherheit für die Thüringer Betriebe zu schaffen und weitere Tarifauseinandersetzungen zu vermeiden.

 

„Die Metall- und Elektroindustrie ist eine Leitbranche der Thüringer Industrie“, so der Wirtschaftsminister. „Insofern wird genau darauf geschaut, was hier passiert.“ So seien die Vereinbarungen für flexiblere Arbeitszeiten eine längst überfällige Reaktion auf neue gesellschaftliche Herausforderungen wie Digitalisierung und Arbeit 4.0, aber z.B. auch den steigenden Pflegebedarf in einer alternden Gesellschaft. „Das ist wegweisend und kann Vorbild auch für andere Branchen sein.“ Die Metall- und Elektroindustrie umfasst in Thüringen rund 287 Betriebe mit knapp 47.000 Beschäftigten. Die Branche erwirtschaftet hier einen Jahresumsatz von 9,3 Milliarden Euro.

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Kampagne Wegweiser Wir sind Energie-Gewinner.

Beliebte Seiten

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen