Corporate Network im Überblick

CN-Landesdatennetz

CN - Corporate Network
Der Freistaat Thüringen betreibt in Zusammenarbeit mit der Deutschen Telekom ein eigenes Landesdatennetz („Corporate Network“ (CN)), welches alle Landeseinrichtungen sowie eine Vielzahl von Kommunen miteinander verbindet.

Das CN basiert auf der MPLS-Technologie, über die eine besonders schnelle Vermittlung von Sprach- und Datenpaketen ermöglicht werden kann. Der Provider des Netzes, die Deutsche Telekom, hat durch den Aufbau eines separaten MPLS-Netzes sichergestellt, dass dieses Netz den Teilnehmern exklusiv zur Verfügung steht und dass es einen sehr hohen Schutz vor Datendiebstahl oder Datenmanipulation bietet. Über das CN sind entsprechend des internen IP-Adresskonzeptes drei verschiedene Virtuelle Private Netzwerke (VPN) gespannt, zwischen denen grundsätzlich kein Routing möglich ist.

Die Absicherung des Freistaates Thüringens gegenüber dem Provider erfolgt durch den Einsatz von Verschlüsselungsboxen, welche als Schnittstelle zwischen dem CN und dem lokalen Netzwerk fungieren und ausschließlich vom TLRZ administriert werden. Alle Daten, die hierüber das lokale Netz verlassen, werden verschlüsselt. Der Provider sieht im Fall einer Observation des Datenstromes nur die verschlüsselten Daten.

Die Anschlüsse decken ein Bandbreitenspektrum von 768 Kbit/s bis zu 1GBit/s ab, wobei die zentralen Standorte über einen redundanten Zugang angebunden sind, um eine Hochverfügbarkeit gewährleisten zu können.

Schematische Darstellung des MPLS-Netzes
Schematische Darstellung des MPLS-Netzes

Durch den Betrieb des „Corporate Network“ ergeben sich für alle Teilnehmer erhebliche Vorteile, da durch die gemeinsame Nutzung von Ressourcen Investitions-, Wartungs- sowie Personalkosten eingespart werden können.

Alle Mehrwerte auf einen Blick:

  • gesicherte Verbindungen zwischen den Einrichtungen
  • sicherer, leistungsfähiger Internetzugang
  • Nutzung der Intranetdienste
  • sichere E-Mail-Kommunikation
  • Bereitstellung von VPN-Zugängen (Heimarbeit, Außendienstmitarbeiter, Fernwartung)
  • Zugang zum DOI-Netz
  • Nutzung zentraler Verfahren und Dienste
  • Nutzung des Landes- und Kommunalportals

Serviceleistungen des TLRZ:

  • Beratung Festverbindungen/Wählverbindungen zum CN
  • Beschaffung/Installation von Routern (Verschlüsselungsgeräte) für den Teilnehmer
  • Erfassung der bei dem Kunden vorhandenen Endgeräte und Beratung über die Nutzung dieser beim Anschluss an das CN
  • Programmierung der Netzknoten entsprechend der gewünschten Übertragungsprotokolle
  • Einrichtung aller netzspezifischen Definitionen beim Zugriff auf Servicedienste des TLRZ
  • Einrichtung aller netzspezifischen Definitionen für die Nutzung von Applikationen und Datenbankanwendungen
  • Einbindung des Kundenanschlusses in das zentrale Netzwerkmanagement
  • Ständige Überwachung und Betreuung des Kundenanschlusses
  • Kurzfristige Störungsbeseitigung bei Fehlern im CN
  • Ersatzwegeschaltung (Backup) für wichtige Netzverbindungen und auf Kundenanforderung

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Logo Schöffenwahlen 2018 Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen