ElsterFormular

ElsterFormular - bietet Ihnen Vorteile, die Sie nutzen sollten.

Allgemeines

Elster Schriftzug

Die kostenlose Software ElsterFormular der Finanzverwaltung unterstützt die Einkommensteuererklärung inklusive Belegabruf (vorausgefüllte Steuererklärung), die Umsatz- und Gewerbesteuererklärung¹  und die Einnahmeüberschussrechnung sowie die Umsatzsteuer-Voranmeldung und die Lohnsteuer-Anmeldung sowie die zusammenfassende Meldung. Für Arbeitgeber ist die elektronische Übermittlung der Lohnsteuerbescheinigungsdaten sowie der Abruf der ELStAM möglich, wenn eine Registrierung unter www.elster.de durchgeführt wurde.

¹ ggf. ist hierfür ein Update erforderlich, Info zum Erscheinen unter www.elsterformular.de


Elster Formular steht in der jeweils aktuellsten Programmversion zum Download unter www.elsterformular.de bereit. Daneben ist die Software bei den Finanzämtern in begrenzter Stückzahl auf CD erhältlich.


 

Welche technischen Voraussetzungen muss ich erfüllen?

Sie benötigen einen PC mit

  • Windows XP / Vista/ 7/ 8  inkl. Windows Installer ab 3.1, einem Anzeigeprogramm für PDF-Dokumente und einem Drucker
     
  • mindestens 250 MB freien Speicherplatz auf Ihrer Festplatte
     
  • mindestens 512 MB Hauptspeicher
     
  • einem Prozessor ab 500 MHz Leistung
     
  • einen Internetzugang (ISDN bzw. DSL empfohlen)

Wie funktioniert ElsterFormular?

  • Eingabe der Daten in die Steuerformulare am Bildschirm
     
  • Einfaches Online-Update der Programmversion
     
  • Gesicherte Übermittlung der verschlüsselten Steuerdaten via Internet
     
  • Papierlose Abgabe der Jahreserklärungen, Umsatzsteuer-Voranmeldung und der Lohnsteuer-Anmeldung sowie der Lohnsteuerbescheinigungsdaten mit Zertifikat nach vorheriger Registrierung im Internet unter www.elster.de
     

 alternativ:
 

  • elektronisch übermitteln, ausdrucken, unterschreiben und einreichen der komprimierten Einkommen-, Umsatz- oder Gewerbesteuererklärung bei Ihrem Finanzamt

Welche Belege sind erforderlich (für Steuererklärungen bis einschließlich 2016)?

Bitte bedenken Sie, dass folgende Belege zur Einkommensteuererklärung aufgrund rechtlicher Vorschriften zwingend einzureichen sind:

  • Unterlagen über die Gewinnermittlung
     
  • Steuerbescheinigung über anrechenbare Kapitalertragsteuer/Zinsabschlag
     
  • Bescheinigung über anrechenbare ausländische Steuern
     
  • Zuwendungsnachweis (Spendenbescheinigung)
     
  • Nachweis der außergewöhnlichen Belastungen
     
  • Nachweis der Behinderung
     
  • Nachweis der Unterhaltsbedürftigkeit

Soweit die Angaben nicht elektronisch an das Finanzamt übermittelt wurden, sind auch vorzulegen:

  • Bescheinigung über Lohnersatzleistungen
     
  • Lohnsteuerkarte bzw. besondere Lohnsteuerbescheinigung
     
  • Bescheinigung über vermögenswirksame Leistungen
     
  • Bescheinigung über geleistete Altersvorsorgebeiträge

Ansonsten sind Belege grundsätzlich nur nach Anforderung durch das Finanzamt einzureichen:

Haushaltsnahe Dienstleistungen und Kinderbetreuungskosten

Voraussetzung für die Steuerermäßigung für die Inanspruchnahme von haushaltsnahen Dienstleistungen und den Abzug von Kinderbetreuungskosten ist, dass Sie für die Aufwendungen eine Rechnung erhalten haben und die Zahlung auf das Konto des Erbringers der Leistung erfolgt ist. Die Unterlagen hierzu sind bis zur Bestandskraft des Steuerbescheides aufzubewahren. Sie müssen dem Finanzamt nur auf Verlangen vorgelegt werden.

Sonstige Belege

Belege über Arbeitsmittel oder Nachweise über Beiträge an Berufsverbände, Bestätigungen zu Lebens- oder Haftpflichtversicherungen und der von Ihrem Arbeitgeber ausgehändigte Ausdruck der elektronischen Lohnsteuerbescheinigung müssen ebenfalls nicht eingereicht werden. Diese Unterlagen sind auch bis zur Bestandskraft des Steuerbescheides aufzubewahren und dem Finanzamt nur auf Verlangen vorzulegen.

Wenn außergewöhnliche oder erstmalige Umstände die Höhe der Steuer beeinflussen, wird eine sofortige Belegeinreichung empfohlen. Dies ist beispielsweise bei beruflich bedingten Umzugsaufwendungen, der Begründung einer doppelten Haushaltsführung oder der Einrichtung eines häuslichen Arbeitszimmers der Fall.

 

Bitte beachten Sie für Steuererklärungen ab dem Veranlagungszeitraum 2017 Folgendes:

Belege und Bescheinigungen müssen grundsätzlich nicht mehr direkt mit der Steuererklärung eingereicht werden. Das Finanzamt wird mit einem gesonderten Schreiben auf Sie zukommen, sofern einzelne Belege und Bescheinigungen zur Bearbeitung Ihrer Steuererklärung benötigt werden. Bitte bewahren Sie daher Ihre Belege auf und reichen Sie diese nur auf Anforderung des Finanzamtes ein. 

Eine Ausnahme hierzu gilt beim Behindertenpauschbetrag:

Bei erstmaliger Geltendmachung des Pauschbetrags oder bei Änderung der Verhältnisse müssen Sie den Nachweis der Behinderung zusammen mit Ihrer Steuererklärung  vorlegen. 

 


Welche Vorteile habe ich?

  • Übernahme der Vorjahresdaten, soweit bereits ElsterFormular benutzt wurde
     
  • Abruf und Übernahme der dem Finanzamt vorliegenden Daten in der Einkommensteuererklärung (Belegabruf)

 

  • Plausibilitätsprüfungen weisen bereits bei der Eingabe auf fehlende Angaben hin, wodurch sich Nachfragen des Finanzamts verringern

  • Übertragungsfehler werden vermieden

  • Nur gesetzlich vorgeschriebene Belege müssen eingereicht werden. Auf weitere Belege kann grundsätzlich verzichtet werden.

  • Sie erfahren unmittelbar bei der Erstellung, mit welchem steuerlichen Ergebnis sie rechnen können.

  • Die Daten werden zu ihrer Sicherheit verschlüsselt übertragen.

  • Im Fall einer Bescheiddatenabholung können Abweichungen seitens des Finanzamts von Ihren erklärten Daten bequem überprüft werden.

  • Komfortable Zusatzfunktionen erleichtern das Ausfüllen der Steuererklärung (Plausibilitätsprüfung, Updateservice, integrierte Hilfe usw.)

  • Es gibt besondere Funktionen zur Unterstützung von Anwendern mit Sehschwächen.


Wo erhalte ich weitere Informationen?

Weiterführende Informationen zum Programm erhalten Sie im Internet unter www.elsterformular.de

oder im ELSTER-Anwenderforum: www.forum.elster.de

Die FAQ zu ElsterFormular finden Sie unter: www.elster.de/faq


Pfeil nach oben

Wohin wende ich mich bei technischen Problemen?

Elias

Um Ihre Unterstützung bei ELSTER noch zielgerichteter zu gestalten, wurde im Internet ein modernes und jederzeit verfügbares ELSTER-Informations- und Auskunftssystem ELIAS eingerichtet.

Zusätzlich steht Ihnen die ELSTER-Hotline per E-Mail unter hotline{at}elster{punkt}de oder unter der Telefonnummer 0800/5235055 zur Verfügung.


Pfeil nach oben

Elektronische Steuererklärung

 ​ELSTER Schriftzug
​Hier finden Sie das komplette amtliche Programm ​ELSTER-Software


Pfeil nach oben

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Logo Schöffenwahlen 2018 Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen