10.07.2014
Thüringer Oberlandesgericht

Medieninformation des Landgerichts Gera

Strafverfahren wegen unerlaubten Handeltreibens mit Betäubungsmitteln

Das Strafverfahren gegen einen 27 Jahre alten Angeklagten wegen unerlaubten Handeltreibens mit Betäubungsmitteln (Az.: 770 Js 2744/14 - 1 KLs) wurde heute zum Abschluss gebracht.

Die 1. Strafkammer hat den Angeklagten wegen mehrfachen unerlaubten Handeltreibens mit Betäubungsmitteln zu einer Gesamtfreiheitsstrafe von 5 Jahren verurteilt. Darüber hinaus wurde die Unterbringung des - selbst drogenabhängigen - Angeklagten in einer Entziehungsanstalt angeordnet.

Die Kammer ist nach der durchgeführten Beweisaufnahme von einer Gesamtmenge von 1,5 kg Marihuana und 130 Gramm Crystal ausgegangen, die der Angeklagte zum gewinnbringenden Weiterverkauf erworben hatte. Der Angeklagte hatte sich in der Verhandlung im Wesentlichen geständig gezeigt.

Die Staatsanwaltschaft hat die Verhängung einer Gesamtfreiheitsstrafe von 6 Jahren gefordert.

Die Verteidigung hielt eine Gesamtfreiheitsstrafe von 5 Jahren für ausreichend.

Das Urteil ist rechtskräftig.



Gera, den 10.07.2014


Höfs
Mediensprecherin
Vorsitzende Richterin am Landgericht

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein Bildband Heimat Bimf www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen