Schulklassenbetreuung beim Amtsgericht Erfurt


Beim Amtsgerichts Erfurt besteht in allen anhängigen Prozesssachen, insbesondere in Straf- und Zivilsachen, die Möglichkeit, dass interessierte Schulklassen an den öffentlichen Verhandlungen teilnehmen können.

Welche Verhandlungen eignen sich für die Teilnahme von Schulklassen?

Hierfür eignen sich besonders Zivil- und Strafverfahren. In Zivilverfahren entscheiden beim Amtsgericht grundsätzlich die Einzelrichterin oder der Einzelrichter, in Strafsachen neben der Strafrichterin bzw. dem Strafrichter auch das Schöffengericht, bestehend aus einer Berufsrichterin bzw. einem Berufsrichter und zwei Schöffen.
 
Grundsätzlich sind alle Verhandlungen öffentlich, nur in Ausnahmefällen ist die Öffentlichkeit ausgeschlossen.

Die Schülerinnen und Schüler erleben den Ablauf und Inhalt einer gerichtlichen Verhandlung. Regelmäßig besteht auch die Möglichkeit Fragen zu stellen, insbesondere an die von berufswegen am Verfahren beteiligten Richterin bzw. Richter, Rechtsanwältin bzw. Rechtsanwalt und Staatsanwältin bzw. Staatsanwalt.

Ist eine Voranmeldung der Schulklassen erforderlich?

Die Voranmeldung ist im Hinblick auf die grundsätzliche Öffentlichkeit der Verhandlung kein „muss“; allerdings empfiehlt sie sich, allein schon wegen des vorhandenen Platzkontingents. Darüber hinaus können Sie nur über eine Voranmeldung erfahren, ob, wann und welche Verhandlungen am jeweiligen Tage stattfinden. Die Voranmeldung ist möglich über die Telefonnummer 0361 – 3776 110 (soweit Sie eine Zivilverhandlung besuchen wollen) oder über 0361 – 3776 143 (soweit Sie eine Strafverhandlung besuchen wollen).


 

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen