Die Jugendstrafanstalt Ichtershausen

schulische Bildung

In der Jugendstrafanstalt Ichtershausen werden den jugendlichen Gefangenen zur Zeit folgende Möglichkeiten der schulischen Bildung angeboten:

Hauptschule

Für vollzeitschulpflichtige und interessierte Jugendliche wird die Teilnahme in einer Hauptschulklasse ermöglicht und dauert ein Schuljahr. Es ist keine Vollzeitmaßnahme und wird durch täglich ca. 3 Unterrichtstunden im Rahmen der Berufsfindungsmaßnahmen durchgeführt. Zum Abschluss der Maßnahme erfolgt eine externe Prüfung.

Berufsvorbereitungsjahr ( BVJ )

Das Berufsvorbereitungsjahr besteht in modularer Form aus 2 Berufsfeldern mit je 2 Modulen. Eine Zuordnung kann 2 mal järlich, jeweils zu Beginn eines neuen Moduls erfolgen. Die Berufsfelder bestehen zum einen aus den Modulen " Metall / Elektro " und zum anderen aus " Bau / Holz ". Die Zuordnung der jugendlichen Gefangenen erfolgt entsprechend in diese Praxisbereiche und ist mit 14 Unterrichtsstunden in den Berufsfindungsmaßnahmen integriert.
Mit Abschluss der Maßnahme erfolgt eine Prüfung. Beim Bestehen derselben erhalten die Teilnehmer einen Abschluss der Berufsschule im Bildungsgang Vorbereitungsjahr. Dieses Zeugnis ist ein dem Hauptschulabschluss gleichwertiger Abschluss.

Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme ( BVB )

In dieser Maßnahme wird die Möglichkeit geboten, die Berufsausbildungsreife in den Berufsfeldern
" Maler / Lackierer ", " Holzbearbeitung " und " Metallverarbeitung ", zu erreichen.


Pfeil nach oben

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen