Die Jugendstrafanstalt Ichtershausen - Geschichte der Anstalt

Historie

Die Jugendstrafanstalt Ichterhausen besteht überwiegend aus Gebäuden eines Zistersenzerinnenklosters ( 1133 bis 1525 ) und aus einem ehemaligen herzoglichen Schloß ( ca. 1710 ).

Der gothaische Staat nutzte ab 1877 diese Liegenschaft als Landesgefängnis. Bis 1903 waren im Gefängnis männliche und weibliche Erwachsene sowie jugendliche Gefangene untergebracht. Von 1903 bis 1953 war die Strafanstalt Ichtershausen ausschließlich für männliche erwachsene Gefangene zuständig.

Seit 1953 wurde die Strafanstalt Ichtershausen "Jugendhaus" und für den Vollzug von Jugendstrafen an männlichen Gefangenen genutzt.

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen