Veranstaltungen 2011

Wanderausstellung "20 Jahre Thüringer Polizei"

Ausstellung

Zum 01. Juli 1991 wurde die Thüringer Polizei offiziell gegründet. Mit Erlass der 1. Durchführungsverordnung zum Polizeiorganisationsgesetz wurden die Dienststellen der ehemaligen Volkspolizei aufgelöst und die Behörden und Einrichtungen der Thüringer Polizei errichtet. Die im Auftrag des Thüringer Innenministeriums vom Bildungszentrum der Thüringer Polizei erstellte Wanderausstellung beleuchtet die dynamische Entwicklung, insbesondere die Gründungs- und Aufbauphase.

Vom 07. bis 18. November 2011 stationierte die Ausstellung im BZ Gotha.

Zur Eröffnungsveranstaltung am 07. November 2011 sprachen der Direktor des BZ Gotha (Herr Reinemann), der Staatssekretär des TIM (Herr Rieder), der Leiter der Polizeiinspektion Eisenach (Herr Gubert) sowie der "Schirmherr" der Wanderausstellung (Herr Dr. Schneider).

Die musikalische Umrahmung erfolgte durch das Polizeimusikkorps Thüringen.

Bilder zur Eröffnungsveranstaltung am 07. November 2011


Pfeil nach oben

Übergabe der Prüfungszeugnisse und Ernennungsurkunden

Zeugnisse 2011


Am 31. August 2011 erhielten die Absolventen des 10. Steueranwärter-Lehrgangs ihre Prüfungszeugnisse und Urkunden. Die Festveranstaltung begann um 14.00 Uhr in der Aula des BZ Gotha. Die "neuen" Finanzwirte/innen wurden u. a. beglückwünscht vom Gothaer Bürgermeister Herrn Werner Kukulenz, dem Abteilungsleiter 1 des Thüringer Finanzministeriums Herrn Matthias Machts sowie dem Leiter der Landesfinanzschule Herrn Willi Reinemann.

Die musikalische Umrahmung übernahm das Polizeimusikkorps Thüringen.

Im Anschluss an die Festveranstaltung wurde im Foyer zu einem kleinen Empfang gebeten.


Pfeil nach oben

Tag der offenen Tür

Tag der offenen Tür

Am 09. Juli 2011 hat das BZ Gotha zum "Tag der offenen Tür" in die Bahnhofstraße 12 eingeladen. Von 10.00 bis 17.00 Uhr konnten das Zentralgebäude Haus I sowie das Bibliotheks- und Lehrsaalgebäude Haus III besichtigt werden.

Den Besuchern wurden auch Informationen zum Studium an der Thüringer Fachhochschule für öffentliche Verwaltung im Fachbereich Steuern sowie Kommunalverwaltung und staatliche allgemeine Verwaltung oder zur Ausbildung in der Thüringer Landesfinanzschule geboten.

Außerdem präsentierte sich im Foyer des Haus I das Thüringer Landesamt für Verfassungsschutz mit einem Infostand. Um 14.00 Uhr sprach Herr Thomas Schulz zum Thema "Verfassungsschutz - Frühwarnsystem der Demokratie".

Plakat zum Tag der offenen Tür
Größe: 120.7 kB


Pfeil nach oben

Ausstellung "Die Mauer. Eine Grenze durch Deutschland."

Ausstellung


Die Landeszentrale für Politische Bildung in Thüringen präsentierte vom 11. Mai bis 10. Juni 2011 eine Ausstellung zum Thema "Die Mauer. Eine Grenze durch Deutschland." im Haus I des BZ Gotha.

Die Eröffnungsveranstaltung hat am 11. Mai 2011 um 14.00 Uhr stattgefunden. Nach Grußworten des BZ-Direktors Herrn Willi Reinemann führte der Leiter der Landeszentrale Herr Franz-Josef Schlichting in die Ausstellung ein.


Pfeil nach oben

Tagung der DStG-Bundesleitung

Tagung DStG-Bundesleitung

Am 19. März 2011 tagte die Bundesleitung der Deutschen Steuergewerkschaft (DStG) im Bildungszentrum der Thüringer Steuerverwaltung in Gotha. Tagungsteilnehmer waren:
- Herr Dieter Ondracek (Vorsitzender DStG-Bundesleitung),
- Herr Manfred Lehmann (DStG-Bundesleitung),
- Herr Thomas Eigenthaler (DStG-Bundesleitung),
- Herr Helmut Overbeck (DStG-Bundesleitung),
- Frau Anne Schauer (DStG-Bundesleitung),
- Herr Rafael Zender (Geschäftsführer DStG-Bundesleitung),
- Frau Regina Biertümpfel (Landesvorsitzende DStG),
- Herr Willi Reinemann (Direktor BZ Gotha).

DStG Bundesleitung


Pfeil nach oben

Ausstellung zum Thema "Arisierung in Thüringen"

Plakat Ausstellung Arisierung

Vom 09. März bis 29. April 2011 erfolgte im Haus I des BZ Gotha eine Ausstellung zum Thema "Arisierung in Thüringen - Ausgegrenzt. Ausbeplündert. Ausgelöscht.".

Arisierung nannten die Nationalsozialisten die Enteignung der Juden im Deutschen Reich und allen angeschlossenen und besetzten Ländern. Der Begriff bezieht sich auf eine angebliche "arische Herrenrasse", zu der die Juden nach nationalsozialistischer Vorstellung nicht gehörten. Ab 1939 beispielsweise war den deutschen Juden das Betreiben von Einzelhandelsgeschäften und Handwerksbetrieben sowie das Anbieten von Waren und Dienstleistungen untersagt.

Die Ausstellung beleuchtet die Schicksale jüdischer Mitbürger während der Zeit des Nationalsozialismus. Sie dokumentiert die seit 1933 systematisch betriebene Ausgrenzung und Ausplünderung jüdischer Bürger durch die Nationalsozialisten, welche in den meisten Fällen mit Deportation und Ermordung der Betroffenen endete. Der Ausstellungsort, das BZ Gotha, war zudem aus einem bestimmten Grund gewählt worden, da hier der Nachwuchs für die Thüringer Kommunal- und Finanzbehörden ausgebildet wird. Ein besonderes Augenmerk der Ausstellung in Gotha war gerichtet auf die Rolle der Landes-, Kommunal- und Finanzverwaltung des Landes bei der Entrechtung jüdischer Mitbürger.

Die Eröffnungsveranstaltung war am 09. März 2011 um 15.00 Uhr im Foyer des Haus I. Nach Grußworten des BZ-Direktors Herrn Willi Reinemann, des Vorstandsvorsitzenden der Kreissparkasse Gotha Herrn Manfred Vitt sowie des Geschäftsführers der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen/Thüringen Herrn Dr. Thomas Wurzel sprach die Leiterin der Ausstellungsprojektgruppe Frau Dr. Monika Gibas (Friedrich-Schiller-Universität Jena).

Begleitprogramm zur Ausstellung
Größe: 82.7 kB

Projekt "Arisierung in Thüringen" am Historischen Institut der FSU Jena


Pfeil nach oben

Besuch des Thüringer Innenministers

Das Kabinett hat in seiner Sitzung am 18. Januar 2011 beschlossen, dass das Thüringer Innenministerium (TIM) mit sofortiger Wirkung für die bisher im Thüringer Finanzministerium (TFM) angesiedelten Aufgaben der Zentralverwaltung und des Wirtschaftsbetriebes des Bildungszentrums Gotha zuständig ist.

Am 02. Februar 2011 besuchte der nunmehr verantwortliche Ressortchef Herr Minister Jörg Geibert mit einigen seiner Mitarbeiter das BZ Gotha.

Zuerst fanden Gespräche mit dem Leiter des Bildungszentrums, Herrn Willi Reinemann, der Verwaltungsleiterin und den Hauptsachbearbeitern der Verwaltung sowie Vertretern des Örtlichen Personalrats statt. Im Anschluss daran waren alle Mitarbeiter der Zentralverwaltung des BZ einschließlich des Wirtschaftsbetriebes zu einer Dienstversammlung eingeladen. 

Der Innenminister bestätigte mehrfach die im Koalitionsvertrag getroffene Aussage, den Standort des BZ in Gotha zu stärken und zukünftig vermehrt Bedienstete der Landesverwaltung hier fortzubilden.
 
Er bedankte sich bei allen Bediensteten für die bisherige gute Arbeit und zeigte sich zuversichtlich, dass dies sich auch so fortsetzt.
 


Pfeil nach oben

Vorlesung des Vorsitzenden Richters des 6. Senats des Bundesfinanzhofs

Haus IV 2011


Am 20. Januar 2011 um 11.00 Uhr hat im Hörsaal des Haus IV eine Vorlesung des Vorsitzenden Richters des 6. Senats des Bundesfinanzhofs stattgefunden.

Herr Prof. Dr. Kanzler sprach über das "Innenleben" des BFH und ging auf die veränderten gesellschaftlichen Rahmenbedingungen für die Rechtsprechung des 6. Senats ein. Im Anschluss an die Vorlesung stand der Vortragende für Fragen zur Verfügung.

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen