Thüringer Ministerium für Inneres und Kommunales

Hinweise zum Umgang mit Extremisten

Titelblatt der Broschüre

Dieser Leitfaden soll allen kommunalen Entscheidungsträgern und deren Mitarbeitern, aber auch interessierten Bürgerinnen und Bürgern, eine Übersicht und eine Entscheidungshilfe bieten, rechtsextremistischen Tendenzen wirksam entgegenzutreten. Das Thüringer Ministerium für Inneres und Kommunales unterstützt die Kommunen bei dieser wichtigen Aufgabe! Natürlich können nicht alle Fragen und Themen, die sich in der täglichen Auseinandersetzung mit Rechtsextremismus stellen, in diesem Leitfaden behandelt werden. Bitte zögern Sie deshalb nicht, die professionelle Unterstützung der staatlichen Stellen in Anspruch zu nehmen. Am Ende des Handlungsleitfadens finden Sie hierfür wichtige Kontakte.

Die 3. Auflage des Handlungsleitfadens soll Ihnen eine nützliche Hilfe bei der täglichen Arbeit sein! Der Leitfaden berücksichtigt neuere Entwicklungen im Bereich des Rechtsextremismus. Auch die aktuelle Rechtsprechung zu diesem Komplex sowie das Ergebnis zahlreicher Dienstberatungen mit den Vertretern der kommunalen und der staatlichen Behörden sind in diese Neuauflage eingeflossen.

Sie finden hier eine Onlineversion mit allen maßgeblichen Verlinkungen und einen Version für den Druck auf handelsüblichen Geräten zum Download. 

Handlungsleitfaden zum Umgang mit Rechtsextremisten (3.5 MB)
Onlineversion
PDF-Dokument ist nicht barrierefrei.

Handlungsleitfaden zum Umgang mit Rechtsextremisten (5.7 MB)
Druckversion
PDF-Dokument ist nicht barrierefrei.

Thüringer Landesprogramm für Demokratie, Toleranz und Weltoffenheit

Im Dezember 2010 hat die Thüringer Landesregierung das „Thüringer Landesprogramm für Demokratie, Toleranz und Weltoffenheit“ beschlossen. Es enthält die Grundsätze, Ziele und konkrete Maßnahmen im Kampf gegen den Extremismus, insbesondere den Rechtsextremismus. Das Programm steht auf den drei Säulen Bildungsarbeit, Unterstützung bestehender Programme und Stärkung der lokalen Ebene. Das Landesprogramm wird bereits erfolgreich agierende Strukturen stützen, etwa die Opferberatung, die Ausstiegsprogramme und die Mobile Beratung. Lokale Aktionspläne sollen in jedem Landkreis gebildet und gefördert werden, damit vor Ort rechtsextreme Tendenzen schon im Keim erkannt und auf einer breiten Basis bekämpft werden können. Für das Jahr 2011 werden dafür insgesamt 2,6 Millionen Euro bereitgestellt – 1,5 Millionen Euro davon vom Bund.

Thüringer Landesprogramm für Demokratie, Toleranz und Weltoffenheit

Informationsmaterial


Pfeil nach oben

Geistige Brandstifter - nicht in unseren Reihen!
Handlungsempfehlungen für die Feuerwehren im Umgang mit Rechtsextremismus

Broschüre des Thüringer Innenministeriums


Pfeil nach oben

Rechtsextremistische Symbole und Kennzeichen - ein Überblick
Broschüre des Thüringer Landesamtes für Verfassungsschutz


Pfeil nach oben

Extremisten sind in Thüringen nicht willkommen
Faltblatt des Thüringer Innenministeriums


Pfeil nach oben

Linksextremismus in Thüringen
Broschüre des Thüringer Landesamtes für Verfassungsschutz

Weiterführende Informationen

Landeszentrale für politische Bildung
Dieser Link führt zum neuen Auftritt bei thueringen.de

Weitere Informationen zum Landesprogramm

Thüringer Opferberatung
für Opfer rechtsextremer Gewalt

MOBIT e.V.
Mobile Beratung in Thüringen
Für Demokratie - Gegen Rechtsextremismus

Bundeszentrale für politische Bildung
Thema: Rechtsextremismus

Online-Beratung gegen Rechtsextremismus

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Logo Schöffenwahlen 2018 Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen