Thüringer Ministerium für Inneres und Kommunales

Katastrophenschutz

 
Krisenmanagement

Bundesinnenministerium
Bund und Länder üben Krisenmanagement.

Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe
Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe ist auch für das Bund-Länder-Krisenmanagement zuständig.


Pfeil nach oben

Neue Sirenensignale zur Warnung der Bevölkerung im Freistaat Thüringen

Nina1

Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) ist die zuständige Bundesbehörde, die bei besonderen Gefahren nach dem Zivilschutz- und Katastrophenhilfegesetz (ZSKG) für die Warnung der Bevölkerung zuständig ist. Der Freistaat Thüringen setzt für sein Hoheitsgebiet im Auftrag des Bundes die Warnung der Bevölkerung bei besonderen Gefahren nach dem ZSKG sowie bei örtlichen Gefahren, bei Gefahren größeren Umfangs und bei Katastrophen nach dem Thüringer Brand- und Katastrophenschutzgesetz (ThürBKG) praktisch um. Solche Gefahren sind zum Beispiel eine Gefahrstoffausbreitung, ein Großbrand, eine kurzzeitige Extremwetterlage oder eine Hochwassersituation.

In Thüringen steht für das Krisenmanagement auf Landesebene und allen Zentralen Leitstellen seit diesem Jahr das Modulare Warnsystem (MoWaS) zur Warnung der Bevölkerung bereit. Dieses System wurde im Vorfeld durch das Land Thüringen in Zusammenarbeit mit dem Bund aufgebaut.

MoWaS ist ein geschlossenes Kommunikationssystem der Lagezentren und Zentralen Leitstellen von Bund und Ländern einschließlich deren Verwaltungsebenen. Aus diesem Grund besteht die Möglichkeit hieraus unterschiedliche und voneinander unabhängige Warnkanäle wie zum Beispiel das Radio, das Fernsehen, das Internet, Apps im Mobilfunk aber zukünftig auch Sirenen der Gemeinden anzusteuern. Somit können die vorhanden Sirenen in den Thüringer Gemeinden nicht nur für die Alarmierung der Feuerwehr genutzt werden, sondern auch einen wichtigen Beitrag zur Warnung der Bevölkerung in Form von Sirenenwarnsignalen leisten. Hierzu ist es notwendig, dass landesweit einheitliche Sirenenwarnsignale für eine eindeutige Interpretation der Gefahrenlage sorgen und somit keine Missverständnisse auftreten.

Die in der nachfolgenden Übersicht dargestellten Sirenenwarnsignale zeigen die standardisierten vier Signalarten für Thüringen. Diese beinhalten die routinemäßige Sirenenprobe, den Feueralarm zur Alarmierung der Feuerwehr, die Warnung der Bevölkerung vor einer Gefahr aber auch die Entwarnung einer Gefahrensituation. Für die genannten Signale werden in der Übersicht zusätzliche Erklärungen und Verhaltensregeln zum besseren Verständnis gegeben.

Zusätzlich stellt das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe die Warn-App „NINA“ als eine weitere Möglichkeit zur Warnung der Bevölkerung auf kostenfreier Basis zur Verfügung (www.bbk.bund.de/NINA).

Diese Sirenensignale gelten ab 01. Juni 2018 für Thüringen als einheitliche Anwendungsgrundlage.

Sirenendauer als Bild

180410 Flyer Warnung Der Bevoelkerung 2 Warnung der Bevölkerung in Thüringen (1.6 MB) PDF-Dokument ist nicht barrierefrei.


Pfeil nach oben
Informationen zu den Sicherheitsvorkehrungen in der Thüringer Tunnelkette
Die Tunnelkette der Thüringer Waldautobahn BAB 71 entspricht den höchsten Sicherheitsstandards. Alle vier Tunnel bieten durch ihr 2-Röhren-System, Notrufstationen im Abstand von 150 Metern, den Notausgängen im Abstand von 300 Metern, Alarmsystemen, Lüftungssystemen sowie der ständig besetzten Tunnelzentrale bei Zella-Mehlis einzigartige Sicherheit.
 
Modernste Alarmsysteme (zum Beispiel Brandmeldekabel), Videoüberwachung zur Brandlokalisierung, Ampelsysteme, Lautsprecheranlagen, Löschwasserleitungen, Funkanlagen zur Kommunikation der Feuerwehren und die Rettungswegkennzeichnung sorgen dafür, dass sich die Tunnelnutzer schnell in Sicherheit bringen können und die unmittelbare Brandbekämpfung durch die Feuerwehr vorgenommen werden kann.
 
Link zum Landesamt für Bau und Verkehr

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Logo Schöffenwahlen 2018 Kampagne Wegweiser Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen