Antrittsbesuch von Generalmajor Antoni

Innenminister Geibert empfing Kommandeur des neuen Logistikkommandos der Bundeswehr

 

Hans-Erich Antoni und Jörg Geibert
Generalmajor Hans-Erich Antoni und Innenminister Jörg Geibert.

Hans-Erich Antoni und Jörg Geibert Dieses Foto zum Download in Druckqualität (647.8 kB)
Bei Nennung der Quelle zum Abdruck frei.

Die Bundeswehr hat sich zum Ziel gesetzt, die Führungsfähigkeit ihres neuen, in Erfurt stationierten Logistikkommandos zum 1. Februar 2013 zu erreichen. Thüringens Innenminister Jörg Geibert empfing heute (30. Januar 2013) Generalmajor Hans-Erich Antoni, den Kommandeur der etwa 23000 Soldatinnen und Soldaten dieses Kommandos und seiner Truppenteile, zum Antrittsbesuch.

Aufgabe des Kommandos ist die Planung und Steuerung der gesamten Bundeswehrlogistik sowohl im weltweiten Einsatz als auch im Grundbetrieb. Seine Stationierung in Erfurt stärke Thüringen als wichtigen Standort der Bundeswehr in der Mitte Deutschlands, erklärte Geibert. Die Bundeswehr bleibe hier ein wirtschaftlich und infrastrukturell bedeutsamer Faktor. Gerade die zentrale Lage Thüringens biete sehr gute Voraussetzungen für die Gewährleistung eines funktionierenden Dienstbetriebs des Logistikkommandos.

Generalmajor Hans-Erich Antoni wurde 1954 in Niedersachsen geboren. Er ist verheiratet und hat zwei erwachsene Töchter. 1974 begann er seinen Dienst in der Bundeswehr bei der Panzertruppe. Im Offiziersstudium an der Universität der Bundeswehr Hamburg erwarb er auch einen Abschluss als Diplom-Ingenieur für Maschinenbau.

1994 übernahm Antoni unter Beförderung zum Oberstleutnant das Kommando über das Panzerbataillon 104 in Pfreimd. 1996 wurde er an die Hamburger Führungsakademie versetzt, wo er bis 2000 als Mitglied des Leitungsstabes und als Tutor des Nationalen Generalstabslehrgangs diente. Im Jahre 2000 übernahm Antoni in Potsdam den Posten des Logistikgeneralstabsoffiziers im Stab des IV. Korps. 2003 wechselte er in das Bundesministerium der Verteidigung nach Bonn, wo er im Führungsstab des Heeres als Referatsleiter für Rüstungsplanung zuständig war.

Hans-Erich Antoni absolvierte als Brigadegeneral einen Auslandseinsatz im Kosovo im Rahmen der KFOR, wo er in Priština als stellvertretender Stabschef für Operationen diente. Unter Ernennung zum Generalmajor wurde er am 1. Oktober 2008 nach Afghanistan versetzt, wo er im Rahmen der ISAF in Kabul als stellvertretender Chef des Stabes für Logistik diente.

Nach 14 Monaten kehrte er zurück nach Deutschland und übernahm innerhalb der NATO-Kommandostruktur den Posten des Director Resources beim Joint Force Command Headquarters Brunssum in den Niederlanden. Seit dem 1. Januar 2013 ist Hans-Erich Antoni erster Kommandeur des Logistikkommandos der Bundeswehr in Erfurt.

Text und Foto: Torsten Stahlberg

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Logo Schöffenwahlen 2018 Kampagne Wegweiser Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen