29.06.2018
Thüringer Ministerium für Inneres und Kommunales

Medieninformation 62/2018

Innenminister Georg Maier: „Es gibt Wichtigeres als die Körpergröße“

Zum Urteil des Oberverwaltungsgerichts Nordrhein-Westfalen zur Mindestkörpergröße von Polizeibeamtinnen weist Thüringens Innenminister Georg Maier heute (29. Juni 2018) in Erfurt auf eine abweichende Regelung im Freistaat hin. „Die von dem Urteil betroffenen Auszubildenden können sich gerne in Thüringen für den Polizeidienst bewerben“, betont der Minister.

Das Oberverwaltungsgericht für Nordrhein-Westfalen hatte am Donnerstag (28. Juni) entschieden, dass die Mindestgröße für Polizeibeamte von 1,63 Meter in Nordrhein-Westfalen rechtens ist. Die Mindestgröße für Polizeibeamte beträgt in Thüringen dagegen 1,60 Meter (Paragraf 4 Abs. 1 Nr. 3 der Thüringer Verordnung über die Ausbildung und Prüfung im mittleren und gehobenen Polizeivollzugsdienst). Hiervon kann das Thüringer Ministerium für Inneres und Kommunales auch Ausnahmen zulassen (Paragraf 4 Abs. 4 ThürAPOPVD).

„Viele Polizeibewerberinnen und -bewerber sind körperlich und geistig topfit und die Polizeilaufbahn hält so vielfältige Aufgaben bereit, bei denen es nicht auf die Körpergröße ankommt. Deshalb gibt es in Thüringen von der Mindestgröße auch eine Ausnahmemöglichkeit, die ich ausdrücklich begrüße. Für die Thüringer Polizei ist ein kluger Kopf wichtiger als eine bestimmte Körpergröße“, so abschließend der Innenminister.

Oliver Löhr
Pressesprecher

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Logo Schöffenwahlen 2018 Kampagne Wegweiser Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen