REK's

Regionale Entwicklungskonzepte (REK) sind informelle, kommunikative und handlungsorientierte Instrumente der Raumordnung, welche zur Verwirklichung der Raumordnungspläne beitragen sollen. Sie sind dabei zwischen kommunaler Ebene und Landesebene (Regionalplanung) angesiedelt und beinhalten im Wesentlichen Handlungsfelder, Ziele und Maßnahmen für (regional-)spezifische Entwicklungs-vorhaben. Im Gegensatz zu restriktiven Planungsvorgaben seitens der Länder („top down“) werden REK’s in kooperativen Abstimmungsprozessen von den Regionen selbst („bottom up“) erstellt bzw. in Auftrag gegeben. Die sich zusammenfindenden Regionen sind unabhängig von administrativen Grenzen. Ihre kleinräumigen bzw. raum- oder regionalbezogenen Besonderheiten und Problemlagen werden in Regionalen Entwicklungskonzepten, die keinen rechtsverbindlichen Rahmen besitzen, formuliert und mögliche Entwicklungspotentiale artikuliert. Die Beteiligten umfassen staatliche, kommunale und private Akteure.

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen