Fragen und Anworten

Als Praxishilfe werden hier die wichtigsten Fragen und Antworten veröffentlich:

Frage Nr. 1.1.01 (10.7 kB)
PDF-Dokument ist nicht barrierefrei.

Wann sind immaterielle Vermögensgegenstände aus geleisteten Zuwendungen zu aktivieren? Kann der Zeitpunkt der Zuschussgewährung / Auszahlung angenommen werden oder muss das Fertigstellungsdatum noch ermittelt werden?

Frage Nr. 1.1.02 (9.4 kB)
PDF-Dokument ist nicht barrierefrei.

Stellen Konzessionsverträge immaterielle Vermögensgegenstände dar?

Fragen Nr. 1.1.03 (17.3 kB)
PDF-Dokument ist nicht barrierefrei.

Was ist unter dem Wertaufholungsgebot zu verstehen?

Frage Nr. 1.1.04 (20.3 kB)
PDF-Dokument ist nicht barrierefrei.

Wie sind die Kosten, die im Zusammenhang mit der Einführung der doppischen Finanz-Software anfallen, bilanziell zu behandeln?

Frage 1.1.05 (5.2 kB)
PDF-Dokument ist nicht barrierefrei.

Ist es möglich, das Anlagevermögen bereits vor dem Stichtag der Eröffnungsbilanz zu erfas¬sen, zu bewerten und dann fortzuschreiben?


Pfeil nach oben

Frage Nr. 1.2.01 (10.2 kB)
PDF-Dokument ist nicht barrierefrei.

Für welche Vermögensgegenstände gilt die Erleichterung nach § 1 Abs. 2 der Verwaltungsvorschrift zur Bewertung von Vermögen, Sonderposten, Rückstellungen, Verbindlichkeiten und Rechnungsabgrenzungsposten in der Eröffnungsbilanz der Kommunen (VV-Bewertung), nach der diese Vermögensgegenstände, sofern deren Anschaffungs- und Herstellungskosten weniger als € 3.000,00 betragen, mit € 1,00 im Inventarverzeichnis angesetzt werden können?

Frage Nr. 1.2.02 (9.6 kB)
PDF-Dokument ist nicht barrierefrei.

Wie weit ist der Begriff „Ausstattungsgegenstände“ auszulegen?

Frage Nr. 1.2.03 (9.6 kB)
PDF-Dokument ist nicht barrierefrei.

In einer Gemeinde erfolgten Ankäufe von Straßengrundstücken nicht zu einem nach einer einheitlichen Methode ermittelten Preis. Welche Vergleichswerte können daraus für die Bewertung im Rahmen der Eröffnungsbilanz abgeleitet werden?

Frage Nr. 1.2.04 (9.6 kB)
PDF-Dokument ist nicht barrierefrei.

Ist in der Eröffnungsbilanz bzw. im Inventar das einzelne Flurstück oder das Grundstück auszuweisen?

Frage Nr. 1.2.05 (34.2 kB)
PDF-Dokument ist nicht barrierefrei.

Sind bei der Gebäudebewertung bei der Anwendung des Sachwertverfahrens Korrekturfaktoren (regional und ortsspezifisch) sowie ggf. ein Marktanpassungsfaktor gem. der Wertermittlungsrichtlinie zu berücksichtigen?

Frage 1.2.06 (6.5 kB)
PDF-Dokument ist nicht barrierefrei.

Eine Gemeinde hat auf fremden Grund und Boden eine Straße errichtet. Ein Pachtvertrag wurde nicht geschlossen. Ist bei der Gemeinde der Grund und Boden in der Eröffnungsbilanz zu aktivieren?

Frage 1.2.07 (33.8 kB)
PDF-Dokument ist nicht barrierefrei.

Ein im Jahr 1946 errichtetes Schulgebäude wurde 1970 erweitert. 1993 wurde das Gebäude nochmals erweitert und die alten Gebäudebestandteile generalsaniert. Der ermittelte Gebäudewert ergibt auf der Basis des Jahres der Generalsanierung ein fiktives Baujahr 1993 und damit zum 01.01.2007 eine Restnutzungsdauer von 66 Jahren für das gesamte Gebäude. Ist eine derartige Bewertung zulässig, d. h. kann eine Generalsanierung dazu führen, dass ein Altbestand, bezogen auf die Restnutzungsdauer, einem neuen Gebäude gleichgestellt wird?

Frage Nr. 1.2.08 (9.6 kB)
PDF-Dokument ist nicht barrierefrei.

Entstehen neue Grundstücke, wenn diese neu aufgeteilt werden und ist somit der Zeitpunkt der Vermessung bzw. Teilung der Anschaffungszeitpunkt oder der Zeitpunkt, zu dem das Grundstück in das Eigentum der Gemeinde übergegangen ist?

Frage Nr. 1.2.09 (10.3 kB)
PDF-Dokument ist nicht barrierefrei.

Wie sind Grundstücke bzw. Flächen zu bewerten, die als Kompensationsflächen für Baugebiete bereitgestellt werden?

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen