03.08.2017
Landespolizeiinspektion Suhl

Medieninformation

Tödlicher Verkehrsunfall bei Schleusingen

Bereich Hildburghausen

Auf der Umgehungsstraße von Schleusingen im Landkreis Hildburghausen waren am 02.08.2017 gegen 21.35 Uhr zwei Radfahrer, scheinbar ohne Licht und ohne Helm, unterwegs. Der hinter den beiden Radfahrern kommende Fahrer eines PKW Golf erkannte die Situation zu spät und erfasste einen der beiden. Der 16-jährige wurde in den Straßengraben geschleudert und schwerst verletzt. Trotz eingeleiteter Rettungsmaßnahmen verstarb er später im Krankenhaus an seinen Verletzungen. Der zweite Radfahrer im Alter 14 Jahren erlitt einen Schock und wurde ebenfalls ins Krankenhaus gebracht. Ein Gutachter wurde beauftragt, den genauen Unfallhergang zu ermitteln. Der Sachschaden wird derzeit auf ca. 2.000 Euro geschätzt. Die Straße war während der Unfallaufnahme voll gesperrt.

Am 02.08.2017 gegen 10.30 Uhr wollte der Fahrer eines PKW VW Passat aus einer Gartenanlage am Seeweg in Themar auf die Bundesstraße 89 auffahren und vergewisserte sich, ob er freie Fahrt hatte. Plötzlich hörte er einen Schlag neben seinem Fahrzeug. Als der Passatfahrer ausstieg und nachschaute, war neben dem PKW ein Radfahrer gestürzt. Es kam zu keiner Kollision zwischen den beiden. Nach ersten Erkenntnissen hatte der Radler den PKW gesehen und stark gebremst, wodurch er dann zu Fall kam. Der 63-Jährige verletzte sich dabei und wurde durch die Rettungskräfte ins Krankenhaus gebracht. An seinem Fahrrad entstand Sachschaden.

Der Fahrer eines PKW KIA befuhr am 02.08.2017 mit seinem PKW den Parkplatz eines Supermarktes in Eisfeld. Der Fahrer und zwei weitere Personen verließen das Fahrzeug und gingen einkaufen. Ein 21-Jähriger blieb zunächst im Fahrzeug. Kurz darauf startete er den PKW und fuhr über den Parkplatz. Dabei streifte er einen PKW Seat und verursachte Sachschaden in noch unbekannter Höhe. Der Unfallverursacher war nicht in Besitz einer Fahrerlaubnis. Darauf angesprochen, macht der junge Mann keine Angaben.

Auf dem Gelände des Schullandheimes in Schirnrod wollte am 02.08.2017 gegen 9.00 Uhr die Fahrerin eines Kleintransporters vorwärts aus einer Parklücke ausparken und unterschätzte den Seitenabstand. In der Folge touchierte sie mit ihrem Fahrzeug einen nebenstehenden PKW Opel. Verletzt wurde niemand. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden von ca. 1.000 Euro.


Bereich Suhl

Beamte der Einsatzunterstützung der Landespolizeiinspektion Suhl führten am 02.08.2017 gegen 18.45 Uhr in der Straße Am Himmelreich in Suhl eine Verkehrskontrolle durch. Dabei wurde ein PKW Renault angehalten. Bei der Kontrolle von Fahrzeug und Fahrer stellten die Beamten Alkoholgeruch bei dem 54-jährigen Fahrer fest. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,63 Promille. Die Weiterfahrt wurde untersagt und Anzeige erstattet.
Bereits gegen 16.40 Uhr wurde in der Julius-Frank-Straße in Suhl ein PKW Renault Clio angehalten und kontrolliert. Dessen 55-jähriger Fahrer war mit 0,87 Promille Atemalkohol im öffentlichen Verkehrsraum mit seinem Fahrzeug unterwegs. Auch ihm wurde die Weiterfahrt untersagt.

Die Polizei sucht Zeugen zu einer Verkehrsunfallflucht, die am 02.08.2017 gegen 13.00 Uhr an der Einmündung Rüssenstraße/Drusselstraße in Suhl begangen wurde. Der noch unbekannte Fahrer eines Mountainbikes fuhr straßenmittig. Der Fahrer des entgegen kommenden LKW musste ausweichen, um eine Kollision zu vermeiden. Durch das Ausweichmanöver prallte der LKW gegen ein Straßenschild, welches abknickte und gegen ein angrenzendes Wohnhaus schlug. Das Haus wurde dadurch leicht beschädigt. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Der Fahrradfahrer als Unfallverursacher flüchtete, ohne sich um die Schadensregulierung von ca. 1.500 Euro zu kümmern. Sachdienliche Hinweise zum Mountainbikefahrer oder zur Unfallflucht selbst, nimmt der Inspektionsdienst der Landespolizeiinspektion Suhl unter der Telefonnummer 03681 369-0 entgegen.


Bereich Schmalkalden-Meiningen

Ohne gültige Fahrerlaubnis wurde am 02.08.2017 gegen 23.00 Uhr ein 16-jähriger Moped-Fahrer in Sülzfeld erwischt. Der Fahrer versuchte noch, sich durch Flucht der Kontrolle zu entziehen. Er steuerte jedoch sein Zweirad in einen Graben und konnte durch die Beamten zeitnah gestellt werden. Der Jugendliche muss sich nun wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis verantworten. Bei der Anzeigenaufnahme stellten die Beamten zudem noch fest, dass das Moped umgebaut worden war. Dadurch erlosch die Betriebserlaubnis. Das Moped Simson wurde durch die Polizei sichergestellt.

Im Begegnungsverkehr zwischen Oberkatz und Kaltennordheim kollidierten am 02.08.2017 gegen 18.25 Uhr zwei PKW mit den Außenspiegel. An einem grauen PKW Seat Leon entstand Sachschaden von ca. 500 Euro. Der andere noch unbekannte Fahrzeugführer verließ mit seinem dunklen PKW pflichtwidrig die Unfallstelle. Die Polizei ermittelt daher wegen Verkehrsunfallflucht und bittet Zeugen des Unfalls, die Hinweise zum gesuchten Fahrzeug oder zum Verursacher machen können, die Polizeiinspektion Schmalkalden-Meiningen unter der Telefonnummer: 03693 591-0 zu kontaktieren.


Bereich Bad Salzungen

Am 02.08.2017 gegen 10.45 Uhr ereignete sich in der Bahnhofstraße in Dermbach ein Verkehrsunfall mit Sachschaden. Der 60-jährige Fahrer eines PKW Audi wollte von der Wiesenthaler Straße auf die Bahnhofstraße abbiegen. Auf der Hauptstraße kam von links ein LKW dessen Fahrer nach rechts in die Wiesenthaler Straße abbog. Der Fahrer des PKW Audi fuhr trotz Sichtbehinderung nach links auf die Bahnhofstraße auf und stieß mit einem Motorrad, welches den LKW links überholte, zusammen. Es entstand ein Sachschaden von ca. 4.000 Euro.

In der Straße „Stieg“ in Steinbach wurde am 01.08.2017 in der Zeit von 08.50 Uhr bis 13.30 Uhr ein PKW Audi beschädigt. Auf dem Parkplatz der Kindertagesstätte wurde der Griff der Beifahrertür des Fahrzeuges mit einem unbekannten spitzen Gegenstand zerkratzt. Es entstand ein Schaden von ca. 100 Euro. Personen, die zu Sachbeschädigung sachdienliche Hinweise geben können, melden sich bitte beim Kontaktbereichsbeamten von Bad Liebenstein oder bei der Polizeiinspektion Bad Salzungen unter der
Telefonnummer: 03695 551-0.

Am 02.08.2017, 22.00 Uhr kontrollierten Polizeibeamte der Polizeiinspektion Bad Salzungen in der Straße der Einheit in Oechsen einen PKW Mercedes. Der 37-jährige deutsche Fahrer legte den Polizeibeamten einen tschechischen Führerschein vor. Die Recherche in den polizeilichen Auskunftssystemen ergab, dass dem Mann in Deutschland die Fahrerlaubnis unanfechtbar entzogen wurde. Die Beamten untersagten die Weiterfahrt und fertigten eine Strafanzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis.

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein Bildband Heimat Bimf www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen