19.07.2017
Landespolizeiinspektion Suhl

Medieninformation

LKW zu hoch - oder Dach zu niedrig?

Bereich Suhl

Pech hatte am Morgen des 18.07.2017 der Fahrer eines Sattelzuges aus Nordthüringen. Der 67-Jährige war gegen 8.50 Uhr vom Sehmar kommend in der Kommerstraße in Suhl unterwegs und wollte in Richtung Neundorf abbiegen. Da die Einmündung für seine Fahrzeugkombination recht eng war, entschloss sich der Mann, eine Haltestelle für Linienbusse am Busbahnhof zum Wenden zu nutzen. Offenbar hatte er dabei nicht bedacht, dass sein LKW wesentlich höher war, als die eigentlich dort einfahrenden Busse der Stadtlinie. An der Überdachung des Busstieges riss er sich die Aufbauten des Sattelaufliegers auf und beschädigte zudem noch eine elektronische Informationstafel für Fahrgäste. Durch die kleine Unaufmerksamkeit entstand ein Gesamtschaden von 15.000 Euro.

Gegen 19.00 Uhr wurde am 18.07.2017 ein 18-jähriger Suhler im Kaufland in der Würzburger Straße durch eine Kundin beim Diebstahl einer Flasche Schnaps beobachtet. Die aufmerksame Frau informierte das Verkaufspersonal. Der Dieb wurde im Kassenbereich gestellt. Er erhielt eine Anzeige sowie Hausverbot.


Bereich Schmalkalden-Meiningen

Durch unbekannte Täter wurde im Zeitraum vom 15.07.2017, 16.00 Uhr, bis 16.07.2017, 10.00 Uhr, in Obendorf von einer Wiese Teile eines Weidezaunes und ein Weidezaungerät sowie eine Batterie im Wert von ca. 660 Euro entwendet.

Am 18.07.2017 gegen 14.30 Uhr ereignete sich in der Hauptstraße Stepfershausen ein Verkehrsunfall mit drei Fahrzeugen. Ein 47-jähriger Fahrer eines PKW VW fuhr an einer Engstelle in Stepfershausen aus bisher unbekannter Ursache auf einen vor ihm verkehrsbedingt haltenden PKW VW einer 30-jährigen Fahrerin. Diese wurde mit ihrem Fahrzeug auf das davor stehende Fahrzeug geschoben. Die 30-jährige wurde hierbei verletzt. An ihrem Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Der
Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 15.000 Euro.

Im Steinweg in Meiningen kam es am 18.07.2017 zwischen 9.30 Uhr und 10.00 Uhr zu einer Verkehrsunfallflucht. Durch eine unbekannte Fahrerin wurde ein geparktes Fahrzeug beschädigt. Eine aufmerksame Postfrau konnte den Sachverhalt beobachten und teilte der Besitzerin des beschädigten Fahrzeuges dies mit. Das Kennzeichen wurde hierdurch auch der Polizei bekannt. Ermittlungen zur Verkehrsunfallflucht wurden aufgenommen.


Bereich Bad Salzungen

In der Zeit vom 17.07.2017, 23.00 Uhr, bis 18.07.2017, 9:00 Uhr, wurde in den Blumenladen/Poststelle in Möhra eingebrochen. Der oder die Diebe entwendeten mehrere hundert Euro Bargeld und Briefmarken im Wert von fast 3.000 Euro. Der entstandene Sachschaden beträgt 1.250 Euro. Personen, die Hinweise zu diesem Einbruch geben können, melden sich bitte bei der Polizeiinspektion Bad Salzungen, Telefon 03695 55-10.

In der Zeit vom 17.07.2017, 21.00 Uhr bis 18.07.2017, 8.30 Uhr wurde in das Fahrradgeschäft in der Schillerstraße eingebrochen. Dort wurden zwei E-Bikes im Wert von ca. 5.000 Euro und Bargeld in Höhe von 7.100 Euro entwendet. Personen, die Hinweise zu diesem Einbruch geben können, melden sich bitte bei der Polizeiinspektion Bad Salzungen, Telefon 03695 55-10. Nach bisherigen Erkenntnissen stehen beide Straftaten nicht im Zusammenhang!

Im Rahmen einer Verkehrskontrolle am 18.07.2017 gegen 20.45 Uhr wurde im Zellerodaer Weg in Bad Salzungen ein Kleinkraftrad-Fahrer kontrolliert. Der 36-jährige Mann war alkoholisiert und sein Kleinkraftrad nicht versichert. Es wurde Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr und Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz erstattet. Die Weiterfahrt wurde untersagt.


Bereich Hildburghausen

Der Fahrer eines PKW BMW befuhr am 18.07.2017 gegen 6.25 Uhr mit seinem Fahrzeug die Ortslage Hinternah in Richtung Schleusingen und wollte nach links in die Tankstelle einfahren. Dabei übersah er beim Abbiegen den entgegen kommenden PKW Mazda. In der Folge krachten die beiden Fahrzeuge frontal zusammen. Dabei wird sowohl der 42-jährige Verursacher, als auch der 62-jährige Mazdafahrer verletzt und ins Krankenhaus gebracht. An beiden Fahrzeuge entstand Totalschaden. Insgesamt wird der Schaden auf ca. 25.000 Euro geschätzt.

Am Eichgraben in Eisfeld wurde am 18.07.2017 gegen 21.45 Uhr ein PKW Hyundai von Beamten der Einsatzunterstützung Suhl angehalten. Bei der Kontrolle von Fahrzeug und Fahrer schlug den Beamten sofort starker Alkoholgeruch entgegen. Ein freiwillig durchgeführter Test bei dem 54- jährigen Fahrer ergab einen Wert von 2,89 Promille. Eine Blutentnahme wurde angeordnet und der Führerschein sichergestellt. Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr wurde erstattet.

Bereits im Zeitraum vom 21.06.2017, 22.00 Uhr, bis 22.06.2017, 7.15 Uhr, hatten unbekannte Täter den Weidezaun einer Rinderherde zerschnitten, sodass die Tiere ausbrechen und auf eine andere Weide gelangen konnten. Die Weide des Geschädigten befindet sich an der hinteren Hartenburg in Römhild. Der entstandene Sachschaden am Weidezaun wird auf 50 Euro geschätzt.

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen