20.02.2017
Landespolizeiinspektion Suhl

Medieninformation

Nächtlicher Unfug

Bereich Suhl

Baustellenbeschilderungen sind wichtig und sollten auch an ihrem vorgesehen Platz bleiben. Dieser Auffassung waren allerdings sechs junge Männer im Alter von 18 bis 21 Jahren nicht. Denn sie warfen in der Nacht zum 19.02.2017 die Beschilderung einer Baustelle am Markt in Suhl um, schraubten die angebrachten Schilder ab, nahmen sie mit und warfen sie einige Straßen weiter einfach weg. Die Beamten fanden die Schilder und konnten auch die sechs zerstörungswütigen Männer in der Nähe feststellen. Sie müssen nun mit einer Anzeige wegen Sachbeschädigung rechnen.

Am 19.02.2017 fanden zwei Frauen gegen 14.10 Uhr unter einer Bank an der Mehrzweckhalle im Wiesenweg in Suhl-Wichtshausen ein Zipptütchen mit Marihuana. Sie informierten die Polizei, die die Drogen sicherstellten und eine Anzeige gegen einen bislang unbekannten Täter fertigten.

Ein 55-jähriger Mann parkte am 19.02.2017 gegen 12.00 Uhr rückwärts seitlich in eine Parklücke in der Kommerstraße in Suhl ein. Dabei beschädigte er einen PKW Skoda. Der Unfallverursacher stieg aus, befand, dass kein Schaden sichtbar war und verließ die Unfallstelle unerlaubt zu Fuß. Ein Zeuge beobachtete die Situation, sprach den Mann an und informierte die Polizei. Während der Unfallaufnahme bemerkten die Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft. Ein freiwilliger Test erbrachte einen Wert von 0,45 Promille. Eine Anzeige wurde gefertigt. Der angeblich nicht vorhandene Schaden betrug immerhin 300 Euro.

Ein 36-jähriger Mann wurde am 19.02.2017 gegen 10.30 Uhr in der Schützenstraße in Suhl mit seinem PKW Citroen einer Verkehrskontrolle unterzogen. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest erbrachte einen Wert von 0,87 Promille. Auch hier war eine Anzeige die Folge.

Ein 29-jähriger Skoda-Fahrer wurde am 19.02.2017 gegen 10.00 Uhr in der Karl-Marx-Straße in Suhl kontrolliert. Auch hier bemerkten die Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft. Ein Test zeigte 0,72 Promille.

Diesmal unter Drogen- und nicht unter Alkohohleinwirkung fahrend, wurde ein 34-jähriger Opel-Fahrer am 18.02.2017 gegen 17.15 Uhr in der August-Bebel-Straße in Suhl erwischt. Der Drogenvortest reagierte positiv auf Amphetamin/Metamphetamin. Die Blutentnahme im Suhler Klinikum erfolgte und die Weiterfahrt wurde untersagt.

Auch auf der Landstraße zwischen Zella-Mehlis und Oberhof kontrollierten am 18.02.2017 gegen 14.00 Uhr die Beamten des Inspektionsdienstes einen 45-jährigen Opel-Fahrer. Der freiwillig durchgeführte Atemalkoholtest zeigte hier einen Wert von 0,71 Promille. Die Beamten untersagten die Weiterfahrt.

In der Friedrich-König-Straße in Suhl kontrollierte die Suhler Polizei am 18.01.2017 gegen 10.00 Uhr einen 29-jährigen Audi-Fahrer. Auch hier schlug der Test aus, nachdem den Beamten eine Alkoholfahne entgegenwehte. Das Ergebnis: 0,72 Promille. Die Konsequenz: die Unterbindung der Weiterfahrt und eine Anzeige.

3.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am 18.02.2017 in der Zeit von 6.15 Uhr bis 7.00 Uhr an der Senfte in Suhl. Ein bislang unbekannter Fahrer eines LKW beschädigte die Dachrinne in einer Höhe von ca. 4 Metern. Dadurch fielen Dachziegel herunter und das Dachblech selbst wurde verbogen. Der Unfallverursacher entfernte sich im Anschluss pflichtwidrig von der Unfallstelle. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 03681 369-225 bei der Polizei in Suhl zu melden.


Bereich Schmalkalden-Meiningen

Am 19.02.2017 gegen 11.20 Uhr wurde in der Hauptstraße in Breitungen/ Werra eine 27-jährige Fahrerin eines PKW Daewoo einer Verkehrskontrolle unterzogen. Ein Drogentest verlief positiv. Eine Blutentnahme erfolgte und ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wurde eingeleitet.


Bereich Bad Salzungen

In der Zeit vom 18.02.17, 23.00 Uhr, bis zum 19.02.17, 7.30 Uhr,
entwendeten Unbekannte ein E-Bike aus dem Keller eines Wohnhauses in der August-Bebel-Straße 85 in Bad Salzungen. Bei dem Beutegut handelt es sich um ein E-Bike der Marke „Haibike“, Modell eQ xduro FS RX 26 Zoll, Farbe grau/blau. Es hatte einen blauen Frontscheinwerfer und einen grünen Rückstrahler.
Die Polizei bittet um Hinweise. Wem etwas Verdächtiges diesbezüglich
aufgefallen ist, der meldet sich bitte bei der Polizeiinspektion Bad Salzungen unter der Rufnummer 03695 551-0.


Bereich Hildburghausen

Unbekannte Täter hatten in der Zeit vom 18.02.2017, 21.00 Uhr, bis 19.02.2017, 8.50 Uhr, mit einem Stein die Frontscheibe eines PKW KIA eingeworfen. Das Fahrzeug war durch seinen Besitzer im Steudacher Weg in Eisfeld abgestellt worden. Der verursachte Sachschaden beträgt ca. 500 Euro.

In der Nordstraße in Schleusingen wurde in der Zeit vom 18.02.2017, 17.00 Uhr, bis 19.02.2017, 5.45 Uhr, die Heckscheibe eines PKW Renault eingeschlagen. Hier ist derzeit nicht bekannt wie und mit was die Täter die Scheiben beschädigten. Der Schaden beläuft sich auf ca. 200 Euro.
Die Polizei sucht zu beiden Sachbeschädigungen Zeugen, die Angaben zu möglichen Tätern oder zur Tat selbst machen können. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Hildburghausen unter der Telefonnummer 03685 778-0 entgegen.

Am 17.02.2017 wurde am Jugendclub in Veilsdorf festgestellt, dass die Tür zum Jugendclub beschädigt wurde. Unbekannte Täter müssen im unbekannten Zeitraum versucht haben, die Tür aufzuhebeln. Dabei wurden sowohl die Türzarge, der Schließmechanismus sowie der Außenputz der Wand beschädigt. Nach ersten Erkenntnissen gelangten der oder die Täter nicht in das Objekt. Der verursachte Sachschaden liegt bei ca. 500 Euro.

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein Bildband Heimat Bimf www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen