12.12.2016
Landespolizeiinspektion Suhl

Medieninformation

1.000 Euro Schaden

Bereich Suhl

Unbekannte Täter brachen in der Zeit vom 15.11.2016 bis 11.12.2016, 13.30 Uhr, in ein Gartenhaus in der Hohen Feldstraße in Suhl ein. Um auf das Grundstück zu gelangen, hoben der oder die Unbekannten das Gartentor aus den Angeln. Im Anschluss brachen sie zwei Türen am Gartenhaus auf und durchsuchten den gesamten inneren Bereich. Ob etwas entwendet wurde ist derzeit unbekannt. Ein Sachschaden von ca. 1.000 Euro entstand. Zeugen, die Hinweise zum Täter geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 03681 369-225 bei der Suhler Polizei zu melden.

Unbekannte Täter entwendeten am 09.12.2016 in der Zeit von 16.00 Uhr bis 17.00 Uhr ein silbernes Smartphone der Marke „IPhone“ aus der unverschlossenen Jackentasche eines 33-jährigen Mannes, der zum Tatzeitpunkt den Suhler Weihnachtsmarkt besuchte. Ein Schaden von ca. 500 Euro entstand. Auch hier werden Zeugen gesucht.


Bereich Schmalkalden-Meiningen

Am 11.12.2016 erhielt die Polizei gegen 0.10 Uhr eine telefonische Information über eine Vergewaltigung im Bereich des Parkplatzes eines Lebensmittelmarktes in der Leipziger Straße in Meiningen. Bei der sofortigen Überprüfung konnten die Beamten in der Nähe des geschilderten Tatorts ein 14 Jahre altes, aus dem Ort stammendes Mädchen antreffen, welches aussagte, Opfer einer Sexualstraftat geworden zu sein. Nach der Verständigung der Mutter des Mädchens wurde es durch eine Beamtin des Bereitschaftsdienstes der Suhler Kriminalpolizei zur Sache vernommen. Weiterhin erfolgten eine medizinische Untersuchung sowie die Sicherstellung von Beweismitteln. Bereits eine Stunde früher, gegen 23.00 Uhr des 10.12.2016, kontrollierten Beamte der Meininger Polizei während einer präventiven Maßnahme in der Leipziger Straße die später Geschädigte sowie ihren männlichen Begleiter und hielten die Personalien fest. Schnell war klar, dass genau dieser Mann der Täter war. Er konnte bei einer Nahbereichsfahndung gegen 1.00 Uhr im Stadtgebiet von Meiningen vorläufig festgenommen werden. Bei dem aus Afghanistan stammenden 22-jährigen Asylbewerber wurden gleichsam Beweismittel sichergestellt. Am Morgen des 11.12.2016 wurde er in Anwesenheit eines Dolmetschers als Beschuldigter vernommen. Im Ergebnis der Vernehmung beantragte die Staatsanwaltschaft Meiningen am dortigen Amtsgericht einen Haftbefehl. Dieser wurde noch am Vormittag vom Haftrichter verkündet, woraufhin eine sofortige Überstellung in die JVA Suhl-Goldlauter erfolgte.

Im Zeitraum 09.12.2016 bis 11.12.2016 brachen unbekannte Täter erneut in ein Vereinsheim in Fambach, Kiesgrube ein. Durch die Täter wurde eine Fensterscheibe eingeschlagen und Sachschaden von mind. 300 Euro verursacht.

Am 10.12.2016 wurden Jugendliche beim Verunreinigen des Vorraumes der Post in der Eleonorenstraße in Meiningen festgestellt. Acht Personen im Alter von 14 bis 17 Jahren wurden kontrolliert. Dabei fiel auf, dass der jüngste der Gruppe stark alkoholisiert war. Mit 1,66 Promille wurde der 14-Jährige mit Verdacht auf Alkoholvergiftung und, nachdem er sich mehrfach in den Räumen der Post übergeben hatte, in ein Klinikum verbracht. Die Eltern des 14 Jährigen und das Jugendamt wurden über den Sachverhalt informiert.

Ohne gültigen Führerschein wurde am 09.12.2016 gegen 22.30 Uhr ein 33-jähriger VW-Fahrer im Breitunger Ortsteil Winne festgestellt. Die Weiterfahrt wurde untersagt. Der Mann wurde angezeigt.

Unter Drogeneinfluss wurde am 10.12.2016 gegen 22.15 Uhr ein 32-jähriger Ford-Fahrer in der Haindorfsgasse in Schmalkalden erwischt. Die Blutentnahme wurde richterlich angeordnet. Die Weiterfahrt wurde untersagt.


Bereich Bad Salzungen

Unbekannte Täter beschädigten am 11.12.2016 zwischen 6.30 Uhr bis 11.00 Uhr in der Schulstraße in Geisa eine zur Absicherung des Weihnachtsmarktes aufgestellte Sperrbake. Vermutlich wurde die Bake umgetreten. Es entstand ein Schaden von ca. 100 Euro. Personen, die zu dieser Sachbeschädigung sachdienliche Hinweise geben können, melden sich bitte beim Kontaktbereichsbeamten von Geisa oder bei der Polizeiinspektion Bad Salzungen unter der Telefonnummer: 03695-551 0.

In der Polizeiinspektion Bad Salzungen wurde am 11.12.2016 eine Sachbeschädigung in der Werrastraße angezeigt. Im Zeitraum vom 08.12.2016, 15.30 Uhr, bis zum 11.12.2016, 19.45 Uhr schlugen unbekannte Täter an einem PKW Renault die Heckscheibe. Es entstand ein Schaden in Höhe von etwa 300 Euro.

Am 11.12.2016, 16.15 Uhr wurde die Polizeiinspektion Bad Salzungen informiert, dass in der Leimbacher Straße in Bad Salzungen eine männliche Person versucht Autos anzuhalten und teilweise auf Autos schlägt. Auf Höhe des alten Friedhofes trafen die eingesetzten Beamten einen Mann an. Der 36-Jährige machte einen verwirrten Eindruck und stand offenbar auch unter Einfluss von Betäubungsmitteln. Der Mann sollte durch Rettungskräfte ins Klinikum Bad Salzungen gebracht werden. Beim Einsteigen in den Rettungswagen verursachte der Mann die Rettungskräfte zu schlagen. Daraufhin wurden dem 36-Jährigen Handfesseln angelegt und der Rettungswagen wurde durch die Polizeibeamten ins Klinikum Bad Salzungen begleitet.

Aufmerksame Verkehrsteilnehmer teilten am 11.12.2016 um 20.35 Uhr mit, dass sie auf der Hersfelder Straße in Bad Salzungen einen PKW mit ungewöhnlicher Fahrweise bemerkt hätten, der PKW soll auch über eine Verkehrsinsel gefahren sein. Die eingesetzten Polizeibeamten fanden dann in Dorndorf einen defekten PKW BMW. Der 41-jährige Fahrer gab, dass er aufgrund von Ortsunkenntnis am Ende der Umgehungsstraße gerade aus über die Verkehrsinsel gefahren ist und sich dabei eine Achsaufhängung beschädigte. In Dorndorf brach die Achsaufhängung ganz durch und der PKW konnte nicht weiter fahren. An der Verkehrsinsel wurde kein Schaden festgestellt.


Bereich Hildburghausen

Am 11.12.2016 gegen 22.50 Uhr kam es auf der Bundesstraße 281 zwischen Siegmundsburg und Saargrund zu einem Brand eines PKW VW Polo mit Sonneberger Kennzeichen. Verletzt wurde niemand. Nach ersten Erkenntnissen entstand der Brand außerhalb des Fahrzeuges. Brandursache ist vermutlich ein technischer Defekt am Fahrzeug. der PKW musste abgeschleppt werden. Der entstandene Schaden ist derzeit nicht bekannt.

Unbekannte Täter entwendeten am 11.12.2016 in der Zeit von 2.00 Uhr bis 8.00 Uhr ein Kleinkraftrad Simson S 51. Das weiß-schwarze Moped stand am Hauseingang eines Mehrfamilienhauses in der Waldstraße in Veilsdorf. Der Hauseingang ist von der Straße aus nicht einsehbar. Der Wert des entwendeten Kleinkraftrades ist nicht bekannt. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Sachverhalt oder zu möglichen Tätern machen können. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Hildburghausen unter der Telefonnummer 03685 778-0 entgegen.

Turnschuhe der Marke „Nike Airmax“ im Wert von ca. 160 Euro war das Diebesgut unbekannter Täter in der Zeit vom 10.12.2016, 20.00 Uhr, bis 11.11.2016, 11.30 Uhr. Die schwarz / grauen Schuhe mit schwarzen Schnürsenkeln hatte der Geschädigte vor der Wohnungstür im letzten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses in der Bechergasse in Hildburghausen abgestellt. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Diebstahl oder zum möglichen Täter machen können. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Hildburghausen unter der Telefonnummer 03685 778-0 entgegen.

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein Bildband Heimat Bimf www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen