08.12.2016
Landespolizeiinspektion Suhl

Medieninformation

Schnaps vom Weihnachtsmarkt geklaut

Bereich Suhl

Spirituosen im Wert von 40 Euro sowie eine Tasche mit persönlichen Papieren entwendeten Unbekannte in der Nacht zum 06.12.2016 in Suhl. Der oder die Täter zerschnitten Teile der Plane eines Verkaufsstandes in der Pfarrstraße, welcher Bestandteil des Suhler Weihnachtsmarktes ist, und kamen so an ihre Beute. Der Schaden wird auf 300 Euro geschätzt.

Die Beifahrertür eines PKW Audi zerkratzten unbekannte Täter auf eine Länge von etwa 10 Zentimetern. Der Wagen stand am 07.12.2016 zwischen 7.45 Uhr und 14.15 Uhr auf dem Parkplatz einer Gärtnerei im Suhler Friedbergweg. Der Eigentümer schätzt den Schaden auf 600 Euro.

An der Autobahnauffahrt Zella-Mehlis/Oberhof stießen am 07.12.2016 um 14.30 Uhr zwei PKW seitlich zusammen. Der Fahrer eines schwarzen VW wollte wegen Staubildung wenden und blinkte links. Im gleichen Moment fuhr ein blauer Mercedes an dessen Seite vorbei und streifte den VW. Während dessen Fahrer am Ort verblieb, fuhr der Fahrer des blauen Mercedes einfach weiter. Die Polizei ermittelt wegen Unfallflucht.


Bereich Schmalkalden-Meiningen

Süßigkeiten im Wert von fast 300 Euro wurden am 06.12.2016 zwischen 16.00 und 17.00 Uhr in einem Einkaufsmarkt in der Jerusalemer Straße in Meiningen durch Unbekannte entwendet. Die Diebe stahlen über 100 Packungen hochwertiger Pralinen.

Wegen nicht angepasster Geschwindigkeit verlor am 07.12.2016 gegen 12.00 Uhr ein 53-jähriger BMW-Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug. Zwischen Bibra und Rentwertshausen fuhr er gegen die Mauer einer Unterführung. Am PKW entstand Sachschaden von mind. 15.000 Euro. Der Fahrer kam mit dem Schrecken davon.


Bereich Bad Salzungen

In der Widemarkter Straße in Vacha ereignete sich bereits am 03.12.2016 ein Verkehrsunfall mit Fahrerflucht. Eine Zeugin beobachtete, wie ein Fahrer eines PKW Renault gegen 12.20 Uhr gegen einen Verkehrsspiegel fuhr und diesen dabei beschädigte. Der Fahrer setzte seine Fahrt fort, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Die Höhe des Schadens betrug etwa 500 Euro. Anhand der Zeugenaussage konnte der Kontaktbereichsbeamte von Vacha einen 75-jährigen Mann als verantwortlichen Fahrer ermitteln.

Eine 19-jährige Fahrerin eines PKW Opel zeigte am 07.12.2016 in der Polizeiinspektin Bad Salzungen einen Verkehrsunfall mit Fahrerflucht an, der sich 10.50 Uhr in der Straße „Am Flößrasen“ in Bad Salzungen ereignet hatte. Die Frau wollte an einem stehenden PKW vorbeifahren. Der Fahrzeugführer des stehenden Autos fuhr aber zu diesem Zeitpunkt los und stieß mit seinem Fahrzeug gegen die Beifahrertür des Opel. Es entstand ein Schaden von ca. 1.500 Euro. Der Fahrer des unbekannten Fahrzeuges, vermutlich ein dunkler VW Golf fuhr in Richtung Stadtzentrum weg. Personen, die zu diesem Verkehrsunfall sachdienliche Hinweise geben können, melden sich bitte bei der Polizeiinspektion Bad Salzungen unter der Telefonnummer: 03695-551 0.

Das Nichtbeachten der Vorfahrt war die Ursache für einen Verkehrsunfall am 07.12.2016 um 11.00 Uhr in Otto-Grotewohl-Straße in Bad Salzungen. Die 64- jährige Fahrerin eines PKW Renault wollte aus der Clara-Zetkin-Straße nach links auf die Otto-Grotewohl-Straße auffahren. Dabei beachtete sie den von rechts kommende und auf der Hauptstraße fahrenden PKW VW. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Autos und es entstand ein Schaden von etwa 5.200 Euro.


Bereich Hildburghausen

Der Fahrer eines LKW wollte am 07.12.2016 gegen 15.10 Uhr in Eishausen rückwärts mit seinem Fahrzeug in ein Grundstück einfahren. Dabei beachtete er nicht den PKW Mitsubishi, dessen Fahrer gerade in das Grundstück einfahren wollten. In der Folge kam es zur Kollision. Verletzt wurde niemand. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden von ca. 4.000 Euro.

Vermutlich hatte der Fahrer eines PKW Nissan am 07.12.2016 gegen 12.30 Uhr gesundheitliche Probleme, als er von einem Wirtschaftsweg am Ortseingang Linden auf die Hauptstraße auffahren wollten. In der Folge fuhr er geradeaus über die Hauptstraße und stieß frontal gegen ein dort leerstehendes Gebäude. Dabei wurde der 69-jährige Nissanfahrer in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Er kam verletzt ins Krankenhaus Hildburghausen. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist derzeit nicht bekannt. Die Straße war für mehr als drei Stunden voll gesperrt.

Die Fahrerin eines PKW Ford Fiesta wurde am 07.12.2016 gegen 11.10 Uhr auf dem Gelände einer Tankstelle in der Römhilder Straße in Hildburghausen angehalten und kontrolliert. Dabei nahmen die Beamten Alkoholgeruch bei der 42-jährigen Fahrerin fest. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,27 Promille. Eine Blutentnahme wurde angeordnet. Die Weiterfahrt wurde der Frau untersagt und ihren Führerschein musste sie abgeben.

Unbekannte Täter drangen in der Zeit vom 04.12.2016, 17.00 Uhr, bis 07.12.2016, 10.00 Uhr, auf ein Firmengelände in der Meininger Straße in Römhild ein, indem sie ein Loch in den Zaun schnitten. Auf dem Gelände entwendeten der oder die Täter mindestens 6 Bündel mit Kohlebriketts a 25 Kilogramm. Dazu wurde nach ersten Erkenntnissen ein zweirädriger Wagen benutzt. Das Beutegut hat einen Wert von ca. 100 Euro. Der verursachte Sachschaden ist derzeit nicht bekannt. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Sachverhalt und zu möglichen Tätern machen können.

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen