11.11.2016
Landespolizeiinspektion Suhl

Medieninformation

Seniorein gestürzt

Bereich Suhl

Am 10.11.2016 überquerte eine 88-jährige Frau gegen 13.15 Uhr die Einmündung im Bereich der oberen Parkebene des Klinikums in Suhl. Als sich die Schranke öffnete und eine Frau mit ihrem PKW Mercedes aus dem Parkbereich herausfuhr und vor der Frau stehen blieb, erschrak diese sich derart, dass sie stürzte und sich dabei leicht verletzte. Zu einer Berührung mit dem PKW kam es nicht.

Ein 87-jähriger Mann wollte am 10.11.2016 in der Zeit von 9.30 Uhr bis 10.30 Uhr in einem Lebensmittelmarkt in der Würzburger Straße in Suhl seinen Einkauf erledigen. Als er einen Einkaufswagen holte, wurde er plötzlich von einem unbekannten, ca. 30 Jahre alten Mann angesprochen. Dieser fragte ihn in gebrochenem Deutsch, ob er ihm sein 2 Euro Stück wechseln könne. Der Rentner schaute in seiner Brieftasche nach und plötzlich gab der Unbekannte an, nun doch kein Geld mehr zu benötigen und entfernte sich. Kurze Zeit später stellte der 87-Jährige fest, dass sein Bargeld entwendet wurde. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 03681 369-225 bei der Polizei in Suhl zu melden.

Einem 78-Jährigen wurde am 10.11.2016 in Suhl die Geldbörse entwendet. Der unbekannte Täter trat gegen 17.30 Uhr in der Innenstadt von hinten an den Mann heran und wischte mit einem Taschentuch in der Hand über dessen Jacke. Mit der Bemerkung „Sie haben da hinten etwas“ erklärte der Unbekannte sein Handeln und täuschte so dem Geschädigten eine Verschmutzung an der Jacke vor. Der Senior hatte dahinten tatsächlich etwas, nämlich eine Geldbörse in der Gesäßtasche seiner Hose. Nachdem der Unbekannte sich nach dem Protest des 78-Jährigen schnell entfernte, bemerkte der Senior auch schnell das Fehlen seiner Geldbörse. Den Dieb konnte er wegen der Dunkelheit nicht beschreiben. Zeugen werden gesucht.


Bereich Schmalkalden-Meiningen

Ein unbekannter Fahrzeugführer fuhr am 10.11.2016 im Gewerbegebiet Queienfeld beim Linksabbiegen in die Straße Im oberen Weidig über die Verkehrsinsel und beschädigte ein Verkehrzeichen. Der Richtungspfeil auf blauem Kreis wurde samt Stange abgerissen. Der Sachschaden betrug ca. 250 Euro. Die Polizei ermittelt wegen Verkehrsunfallflucht.

Beim Rangieren in der Heinrich-Heine-Straße in Fambach beschädigte am 10.11.2016 gegen 12.45 Uhr ein 27-jähriger LKW-Fahrer einen abgestellten PKW Renault. Er verursachte einen Gesamtschaden von ca. 9.000 Euro.

Am unbeschrankten Bahnübergang Auerstraße in Schmalkalden kollidierte am 10.11.2016 gegen 15.00 Uhr ein PKW-Fahrer mit einem Zug. Zwei Insassen des PKW wurden leicht verletzt in ein Klinikum gebracht. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt.


Bereich Bad Salzungen

Am 09.11.2016 wurde in der Zeit von 10.35 Uhr bis 11.00 Uhr auf dem Parkplatz „Am Solebad 2“ ein geparkter PKW Audi an der Stoßstange beschädigt. Als die Geschädigte ihren PKW abgestellt hatte, parkte links neben ihrem Fahrzeug ein blauer PKW, vermutlich ein Citroen, welcher inzwischen weg gefahren war. Am geschädigten Fahrzeug befand sich blauer Farbabrieb. Der Sachschaden beträgt etwa 500 Euro. Wer sachdienliche Hinweise geben kann meldet sich bitte bei der Polizeiinspektion Bad Salzungen oder telefonisch unter 03695 5510.

Am 10.11.2016, gegen 7.50 Uhr, befuhren ein PKW und ein LKW die Eisenacher Straße in Stadtlengsfeld aus Richtung Dorndorf kommend in Richtung Zentrum. Der LKW fuhr direkt hinter dem PKW. Auf Höhe der Feldatalschule befindet sich ein Fußgängerüberweg. An diesem musste die PKW-Fahrerin verkehrsbedingt halten, da Kinder die Straße überquerten. Der LKW-Fahrer bemerkte den Bremsvorgang zu spät, da er zu wenig Sicherheitsabstand einhielt, kollidierte er mit dem PKW. Beide Fahrzeugführer blieben unverletzt. Der PKW wurde erheblich im Heckbereich (Kofferraumklappe, Stoßfänger, Heckscheibe) beschädigt, der LKW an der rechten vorderen Front. Der Gesamtschaden beträgt etwa 11.000 Euro.


Bereich Hildburghausen

Unbekannte Täter hatten am 10.11.2016 in der Zeit von 18.30 Uhr bis 19.30 Uhr die Heckscheibe eines PKW Chevrolet mit einen noch unbekannten Werkzeug eingeschlagen. Das Fahrzeug war durch seine Besitzerin vor einem Wohnhaus im Brunnenweg in Schnett abgestellt worden. Die Höhe des verursachten Sachschadens ist derzeit noch nicht bekannt. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Sachverhalt oder möglichen Tätern machen können. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Hildburghausen unter der Telefonnummer 03685 778-0 entgegen.

Die Fahrerin eines PKW Peugeot befuhr am 10.11.2016 gegen 21.35 Uhr die Bundesstraße zwischen Brünn und Eisfeld, als plötzlich ein Reh die Fahrbahn querte. Die Peugeotfahrerin konnte nicht mehr rechtzeitig ausweichen, sodass es zur Kollision kam. Dabei wurde das Fahrzeug im Frontbereich erheblich beschädigt. Die Fahrerin blieb unverletzt, das Tier verendete jedoch an der Unfallstelle. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 2.500 Euro.

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein Bildband Heimat Bimf www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen