28.07.2016
Landespolizeiinspektion Suhl

Medieninformation

War bei Spendensammlung alles o.k.?

Bereich Suhl

Im Suhler Stadtgebiet waren am 27.07.2016 mehrere Männer unterwegs, um Spenden für behinderte Menschen zu sammeln. Hierzu baten sie Passanten um ihre Unterschrift und forderten sie auf, auch eine Geldspende zu leisten. Dies taten die zunächst Unbekannten zwischen 15.00 Uhr und 16.00 Uhr sowohl im Stadtzentrum als auch im Wohngebiet Suhl-Nord. Eine Suhlerin informierte die Polizei vom Treiben der Männer und teilte das amtliche Kennzeichen des von ihnen genutzten PKW BMW mit. Bei einer Kontrolle des Wagens durch Beamte des Inspektionsdienstes im Bereich des Friedbergs wurden die Männer namhaft gemacht. Im Fahrzeug fand die Polizei 4 schwarze Klemmbretter, allerdings ohne angebrachte Spendenlisten. Die Männer sind rumänischer Herkunft und im Ruhrgebiet wohnhaft. Die Polizei prüft gegenwärtig, ob bei der Spendenaktion alles rechtens war. So soll unter anderem geklärt werden, ob bei den Männern betrügerische Absichten vorlagen. Hierzu bittet die Suhler Polizei die unmittelbar von der Spendenaktion Betroffenen sich telefonisch beim Inspektionsdienst unter der Nummer 03681 369-224 zu melden.

Eine 45-Jährige zeigte der Polizei in Suhl am Mittwoch einen versuchten Einbruch in ihr Gartenhaus in Hirschbach an. Unbekannte hatten zwischen dem 18. Juli und dem 27. Juli 2016 mit einem Werkzeug an einem Fenster sowie an der Eingangstür Einkerbungen hinterlassen. In das Innere der Hütte konnten sie jedoch nicht gelangen. Der Garten der Frau liegt am Ende der Ellerstraße. Die Polizei bittet um Hinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen im Bereich während der Tatzeit unter der Rufnummer 03681 369-224.


Bereich Schmalkalden-Meiningen

Ein offener Anhänger im Wert von 600 Euro wurde im Zeitraum 13.07. bis 23.07.2016 im Meimerser Weg in Bereitungen von einem Firmengrundstück durch unbekannte Täter entwendet. Der Hänger war nicht zugelassen. Die Fahndungsausschreibung wurde veranlasst.

Ein Fall von illegaler Abfallbeseitigung wurde am 25.07.2016 bei Leutersdorf, linksseitig der B 89 in Richtung Henfstädt, festgestellt und angezeigt. Kurz nach dem Bahnübergang wurden Schrankseitenwände, Türen, Plastikbehälter und Stallmist von Kleintieren abgelagert. Zeugen, die Hinweise zur Ordnungswidrigkeit geben können, setzen sich bitte mit dem KOBB Obermaßfeld oder der Polizei Meiningen 03693-5910 in Verbindung.


Bereich Bad Salzungen

Im Zeitraum vom 25.07.2016, 15.00 Uhr, bis zum 27.07.2016, 07.45 Uhr, wurde in der Straße „Am Lindig“ in Bad Salzungen eine Garage aufgebrochen. Aus der Garage wurden acht Winterräder für PKW im Gesamtwert von 3.000 Euro entwendet.

Am 27.07.2016, 14.40 Uhr streifte in der Herzog-Georg-Straße in Bad Liebenstein an der Ausfahrt der Sparkasse ein PKW BMW eine Straßenlaterne. Der Fahrer des BMW setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Die Laterne wurde dabei leicht beschädigt. Aufgrund von Zeugenaussagen konnte der Fahrer des BMW ermittelt werden. Der 73- jährige Mann, war der Meinung, dass an der Laterne kein Schaden entstanden war.

Auf der Bundesstraße 285 zwischen Urnshausen und Hartschwinden ereignete sich am 27.07.2016 um 18.50 Uhr ein Verkehrsunfall mit Sachschaden. Ein 20- jähriger Fahrer eines VW T5 mit Anhänger fuhr in Richtung Hartschwinden. In einer leichten Rechtskurve kam er mit dem Gespann nach rechts von Fahrbahn ab und streifte zunächst mit dem rechtem Spiegel einen Baum. In der weiteren Folge verlor er die Kontrolle über den Transporter und kollidierte mit der rechten hinteren Fahrzeugseite mit einem Baum. Dabei wurde der Anhänger vom Fahrzeug abgerissen und der Anhänger überschlug sich im Straßengraben. Der 20-Jährige gab an, dass ihn die Sonne kurz geblendet hätte. Es entstand ein Sachschaden von zirka 5.000 Euro.


Bereich Hildburghausen

Ein Gartenbesitzer hatte am 13.07.2016 gegen 15.20 Uhr einen Einbruch in sein Gartenhaus im Singerthalweg bemerkt und die beiden Täter zunächst überrascht, bevor sie in unbekannte Richtung flohen (siehe Pressebericht vom 14.07.2016). Ca. 100 Meter vom Tatort entfernt wurde das Fahrrad aufgefunden und von der Polizei sichergestellt. Ob das Fahrrad mit dem Einbruch in das Gartenhaus in Zusammenhang steht, ist noch unklar. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu dem Fahrrad machen können. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Hildburghausen unter der Telefonnummer 03685 778-0 entgegen. Der Eigentümer des Rades wird ebenfalls gebeten, sich mit einem entsprechenden Eigentumsnachweis an die Polizei in Hildburghausen zu wenden.

Ein noch unbekannter Fahrer eines LKW hatte am 27.07.2016 gegen 13.30 Uhr eine Hausecke in der Burgstraße in Schleusingen beschädigt. Der Fahrer wollte mit seinem LKW in der engen Straße abbiegen. Dabei gerieten die auf dem LKW geladenen Teile, vermutlich Gerüstteile, an die Hausecke und brachen ein Stück Sandstein heraus. Der Verursacher verließ pflichtwidrig die Unfallstelle, ohne sich um den Schaden von ca. 500 Euro zu kümmern.

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen