19.07.2016
Landespolizeiinspektion Suhl

Medieninformation

Feuer unterm Dach

Bereich Schmalkalden-Meiningen

Am Nachmittag des 18.07.2016 musste die Feuerwehr zu einem Wohnhausbrand in Wasungen ausrücken. Gegen 15.00 Uhr bemerkte ein Anwohner Brandgeruch und informierte die Leitstelle. Die Kameraden der Feuerwehren aus Wasungen, Meiningen und Dreißigacker löschten die Flammen im Dachboden des Hauses, ohne dass das Feuer größere Gebäudeschäden verursachen konnte. Etwa 50 Anwohner verließen nach Aufforderung der Feuerwehr das Gebäude unverletzt, drei Frauen im Alter von 19, 20 und 45 Jahren klagten dann jedoch über Atembeschwerden und mussten vor Ort ärztlich behandelt werden. Durch das Löschwasser kam es in der Elektroinstallation des Hauses zu einem Kurzschluss. Nach ersten Erkenntnissen brannten alte Möbel sowie Textilien, welche auf dem Dachboden gelagert waren. Wie hoch der Schaden ist, konnten Verantwortliche der Eigentümergesellschaft bislang nicht angeben. Die Ursache des Feuers untersuchen gegenwärtig Beamte der Suhler Kriminalpolizei.

Unbekannte lagerten vom 9. bis zum 12. Juli 2016 in Vachdorf, Im Hessen, größere Mengen Bauschutt unberechtigt ab. Zwei Haufen mit Erdaushub, Fliesen und Platten wurden auf einem Privatgrundstück abgeladen. Es wurde Anzeige nach dem Kreislaufabfallgesetz und wegen Nötigung erstattet. Zeugen, die Hinweise zu möglichen Tätern geben können werden gebeten, die Polizei in Meiningen 03693-5910 zu kontaktieren.

Zwei Schwarzangler wurden heute morgen gegen 2.30 Uhr am Teich am Theater in Meiningen beim illegalen Angeln durch zwei Fischereiaufseher festgestellt. Eine Person konnte an die Polizei übergeben werden.
Gegen einen 39-jährigen Meininger wurde Anzeige wegen Fischwilderei erstattet.

Bei einem Auffahrunfall am Abzweig Utendorf auf der B 19 entstand gestern gegen 12.45 Uhr Sachschaden von 5.000 Euro. Ein 71-jähriger VW-Fahrer übersah, dass ein 27-jähriger BMW-Fahrer nach rechts in Richtung Wasserfurt einbiegen wollte und fuhr auf. Die Unfallbeteiligten blieben unverletzt.

Am Blechhammer In Schmalkalden übersah gestern gegen 18.15 Uhr ein 24-jähriger Citroen-Fahrer beim Ausfahren aus einem Grundstück einen 67-jährigen Mazda-Fahrer, der aus Richtung Näherstiller Straße kam. Bei der Kollision entstand Sachschaden von 5.000 Euro.


Bereich Suhl

Eine 30-jährige Suhlerin stellte am Abend des 17.07.2016 ihren grauen Seat in der Thomas-Müntzer-Straße in Suhl ab. Als die Frau am nächsten Morgen zum Wagen kam, stellte sie fest, dass der Lack des Wagens an der linken Seite beschädigt war. Da kein Hinweis auf den Verursacher vorlag, meldete die Frau am Vormittag den Fall als Unfallflucht der Polizei. Die Geschädigte rief am Nachmittag nochmals die Beamten in der Bahnhofstraße an und teilte mit, dass sie das mögliche Verursacherfahrzeug gefunden habe. Ein vor Ort durchgeführter Abgleich der vorhandenen Spuren konnte den Verdacht der Frau jedoch nicht bestätigen. Den Schaden am Seat schätzt die 30-Jährige auf 1.000 Euro.


Bereich Bad Salzungen

Am 18.07.2016 gegen 7.30 Uhr wurde die Polizei informiert, dass ein Mann mit einem Auto unter Alkoholeinfluss auf einem Firmenparkplatz im Gewerbegebiet „Am Langen Streif“ in Langenfeld gefahren war. Als die Polizeibeamten eintrafen, befand sich der 55-Jährige in seinem Wohnmobil und schlief. Ein Atemalkoholtest vor Ort ergab einen Wert von 2,83 Promille. Zum Sachverhalt befragt, gab er an, dass er nach der Fahrt auf den Parkplatz weiter Alkohol konsumiert hatte. Deshalb wurden dem Mann auf Anordnung der Staatsanwaltschaft im Klinikum Bad Salzungen in zeitlichem Abstand zwei Blutproben entnommen. Der Führerschein und die Fahrzeugschlüssel wurden sichergestellt. Eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr wurde erstattet.
Unbekannte Täter haben im Zeitraum vom 16.07.2016, 20.00 Uhr, bis zum 18.07.2016, 10.00 Uhr, in der Straße „Werrator“ in Tiefenort an einem Getränkemarkt sieben große Graffiti aufgesprüht. Dadurch ist ein Schaden von 2.500 Euro entstanden. Personen, die zu dieser Sachbeschädigung sachdienliche Hinweise geben können, melden sich bitte bei der Polizi in Bad Salzungen unter der Telefonnummer: 03695 551-0.

Am 18.07.2016 im Zeitraum von 15.40 Uhr bis 17.40 Uhr ereignete sich auf dem Parkplatz eines Textilmarktes in der Rhönstraße in Bad Salzungen ein Verkehrsunfall, bei welchem sich der Unfallverursacher pflichtwidrig von der Unfallstelle entfernte. Eine 34- jährige Fahrerin eines PKW Dacia Sandero stellte den PKW ab und stellte bei der Rückkehr zum Fahrzeug fest, dass ein unbekanntes Fahrzeug gegen den Dacia gefahren war und am rechten hinteren Kotflügel beschädigt hatte. Der Fahrzeugführer des unbekannten Fahrzeugs setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den Schaden von etwa 500 Euro zu kümmern. Auch hier bittet die Polizei um Zeugenhinweise.


Bereich Hildburghausen

Der Fahrer eines Sattelzuges wollte am 18.07.2016 gegen 13.30 Uhr im Hirtengrund in Schleusingen nach rechts abbiegen. Da dies durch Verkehrszeichen verboten wahr, bog der Fahrer mit seinem Zug nach links ab. Dabei verkeilte sich der Gespann so, das es weder vor noch zurück ging. Dabei wurde ein Hydrant beschädigt. Der aus Rumänien stammende Fahrer hatte sich wohl auf das Navigationsgerät verlassen. Erst ein zu Hilfe gerufenes Abschleppunternehmen, welches mit zwei Fahrzeugen im Einsatz war, konnte den Sattelzug befreien. Erst nach mehreren Stunden war die Straße wieder befahrbar. Der entstanden Schaden ist derzeit noch unbekannt.

Auf dem Parkplatz einer Klinik in der Eisfelder Straße in Hildburghausen hatte am 18.07.2016 gegen 9.50 Uhr die Fahrerin eines PKW Audi ihr Fahrzeug vorwärts in eine Parklücke gefahren. Da jedoch das Fahrzeug nach dem Einparken schräg stand, rangierte die Audifahrerin nochmals und stieß dabei gegen einen daneben geparkten PKW Renault. Anschließend stieg sie aus, begutachtete den Schaden und verließ die Unfallstelle pflichtwidrig. Ein aufmerksamer Zeuge beobachtete den Vorfall und informierte die Polizei. Dadurch konnte die 52-jährige Verursacherin schnell ermittelt werden. Gegen sie wurde Anzeige wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort erstattet.

Unbekannte Täter versuchten im Zeitraum vom 17.07.2016, 22.00 Uhr, bis 18.07.2016, 9.00 Uhr, in einen Keller eines Mehrfamilienhauses am Markt in Hildburghausen einzubrechen. Dazu hebelten der oder die Täter so am Schloss des Kellers herum, dass der Schließkeil völlig verbogen und ein Eindringen in den Keller nicht möglich war. So mussten der oder die Täter den Tatort ohne Beute verlassen. Der verursachte Sachschaden wird auf ca. 50 Euro geschätzt.

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen