30.06.2016
Landespolizeiinspektion Suhl

Medieninformation

Doppelte Unfallflucht?

Bereich Suhl

Eine 37-Jährige fuhr am 29.06.2016 gegen 12.20 Uhr mit ihrem grünen Mazda von Oberhof kommend in Richtung Zella-Mehlis. Beim Durchfahren der ersten Linkskurve nach dem Rondell bemerkte sie ein dicht an ihr bergauf vorbeifahrendes Fahrzeug und einen Schlag an ihrer linken Fahrzeugseite. Der Außenspiegel des Mazdas war zerstört. Der Fahrerin war klar, dass sie als Unfallbeteiligte anhalten muss, wenn sie sich nicht einer Unfallflucht strafbar machen wollte. Da ihr der Ort des Unfalls für ein Warten zu gefährlich war, fuhr sie vernünftigerweise bis zur Einfahrt zum Veilchenbrunnen und wartete dort auf den Fahrer des anderen Wagens. Als dieser nicht erschien, erstattete die 37-Jährige Anzeige bei der Polizei in Suhl. Wie sich später herausstellte, handelte der aus Sachsen stammende Fahrer des anderen Wagens mit gleichen Gedanken. Er hatte an seinem Ford ebenfalls einen kaputten Spiegel und fuhr zu seiner Sicherheit und um andere Kraftfahrer nicht zu gefährden noch bis zum Parkplatz am Rondell. Hier wartete er auf die Frau mit dem beschädigten Mazda. Nach vergeblichem Warten fuhr der Mann zur Polizei nach Gotha und meldete dort eine Unfallflucht. Ein polizeilicher Datenabgleich brachte dann am Nachmittag die Auflösung der beiden Fälle. Die Anzeigen werden der Staatsanwaltschaft mit dem Vorschlag der Einstellung vorgelegt.

Bei einer Verkehrskontrolle am Abend des 29. Juni in Steinbach-Hallenberg stellten Beamte der Einsatzunterstützung Suhl einen 41-Jährigen Renaultfahrer fest, als dieser sein Fahrzeug unter der Einwirkung von Alkohol führte. Der gemessene Atemalkoholwert betrug 0,98 Promille. Da der Mann angab, vor Fahrtantritt lediglich eine geringe Menge Bier getrunken zu haben und ihm der gemessene Wert zu hoch erschien, führten die Beamten etwa 30 Minuten später einen zweiten Test durch. Dieser ergab einen nur unmerklich geringeren Wert, so dass der Fahrer wohl doch mehr Bier getrunken haben musste, als er behauptete. Die Beamten untersagten die Weiterfahrt und fertigten eine Ordnungswidrigkeitsanzeige.

Zwischen 12.00 Uhr und 18.15 Uhr betraten Unbekannte am 29.06.2016 ein Gartengrundstück in der Suhler Gartenanlage „Am Pfütschberg“. Sie brachen an der Gartenlaube einen Fensterladen auf, zerstörten die dahinter befindliche Scheibe und stiegen in die Laube ein. Entwendet wurde nach Angaben des Gartenbesitzers nichts. Den Schaden schätzt er auf etwa 100 Euro.

Eine Kassiererin eines Lebensmittelmarktes im Suhler Stadtzentrum beobachtete am 29.06.2016 gegen 17.45 Uhr einen 16-jährigen Suhler, als dieser eine Schachtel Zigaretten entwenden wollte. Die Frau rief die Polizei.
Die Beamten stellten die Personalien fest und zeigten den Mann an. Die Zigaretten gab der Ladendieb heraus.

Ein schwarzes Motorrad der Marke KTM GS 250 EXC sowie einen roten und einen schwarz-weißen Kradhelm entwendeten Unbekannte am 29.06.2016 gegen 3.00 Uhr aus einer Garage in der Otto-Keiner-Straße in Benshausen.
Das Krad ohne Kennzeichen wurde nach ersten Erkenntnissen auf der Straße gestartet. Anschließend fuhren die Unbekannten in Richtung Ortsmitte davon. Der Besitzer schätzt der Wert der KTM auf etwa 1.700 Euro.

Unbekannte brachen in der Nacht zum 29.06.2016 in eine Wohnung in der Lindenstraße in Steinbach-Hallenberg ein. Sie entwendeten mehrere Computer, Spielekonsolen sowie hochwertiges Elektrowerkzeug. Der Geschädigte schätzt den Wert der Beute auf fast 5.000 Euro und vermutet, dass der oder die Einbrecher von seiner Abwesenheit in der Wohnung durch Nachtschicht in der Firma wussten.

Ein 34-Jähriger verletzte sich am 29.06.2016 gegen 6.00 Uhr bei einem Verkehrsunfall auf dem Viernauer Weg in Springstille leicht. Auf seiner Simson S 51 war ihm ein VW-Transporter entgegen gekommen, so dass es auf dem nur 3 Meter breiten Weg auf gleicher Höhe zum seitlichen Zusammenstoß kam. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von 1.200 Euro. Beide Fahrzeugführer hätten den Weg gar nicht benutzen dürfen, er war lediglich für landwirtschaftlichen Verkehr frei gegeben.


Bereich Schmalkalden-Meiningen

In der Zeit vom 28.06.2016,08.00 Uhr, bis 29.06.2016, 8.00 Uhr, wurde in der Karlsallee in Meiningen durch unbekannte Täter die Fußballbande des Kleinfußballplatzes unter massiver Gewalteinwirkung beschädigt. Der Schaden beläuft sich auf 1.000 Euro.

Am 29.06.2016 kam es in der Ortslage Trusetal zu einem Verkehrsunfall mit einem Mopedfahrer und Geländewagen. Ein 20-jähriger Mopedfahrer einer Simson befuhr den Pappenheimplatz in Trusetal. In der dortigen Rechtskurve kam er aus ungeklärter Ursache zu Fall. Fahrer und Moped schleuderten auf die Gegenfahrbahn. Ein in entgegen gesetzter Richtung fahrender 52- jähriger PKW Fahrer des Geländewagen Mitsubishi konnte nicht mehr ausweichen. Es kam zum Zusammestoß des PKW mit dem Moped, wobei der 25-jährige Mopedfahrer mit einem Bein unter das Fahrzeug geriet und dieses überrollt wurde. Der Mopedfahrer wurde ins Klinikum gebracht. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 1.000 Euro.

Zeugenaufruf:
In der Zeit vom 25.06.2016, 10.30 Uhr, bis 25.06.2016, 12.26 Uhr, kam es in den Seegärten 10 in Meiningen zu einer Unfallflucht. Ein unbekannter PKW-Fahrer beschädigte auf Höhe der Altstoffcontainer einen Betonpfeiler an einer Toreinfahrt. Wer kann Angaben zum Unfallhergang bzw. zum Fahrzeug machen.
Hinweise bitte an die PI Schmalkalden-Meiningen unter Tel. 03693 591.


Bereich Bad Salzungen

Am 29.06.2016 gegen 10.35 Uhr kam es zu einem Unfall an der Abfahrt der Bundesstraße 19 zur Landstraße 1027 in Barchfeld Höhe der Tankstelle. Der Fahrer eines PKW Dacia beabsichtigte von der Bundesstraße 19 aus Richtung Eisenach kommend auf die Landstraße 1027 aufzufahren und beachtete dabei einen PKW Opel nicht, welcher auf die Bundesstraße 19 auffahren wollte. In der Folge kam es zum Zusammenstoß, wobei ein Schaden von fast 2.000 Euro entstand. Der Fahrer des Dacia verließ die Unfallstelle in Richtung Barchfeld, konnte aber durch die Polizei ermittelt werden.

Gegen 12.30 Uhr ereignete sich in Barchfeld, Liebensteiner Straße ein weiterer Unfall, bei welchem ein VW Transporter einen geparkten PKW VW Golf beschädigte. Eine Zeugin konnte detaillierte Angaben zum flüchtigen VW Transporter tätigen, wodurch eine Ermittlung des Fahrzeughalters und anschließend auch des Fahrzeugführers möglich wurde. Bei diesem Unfall entstand ein Schaden von ca. 400 Euro.

Am 28.06.2016 brachen Unbekannte in das Pfarrhaus von Vacha ein. Nach ersten Erkenntnissen müssen die Täter in der Zeit von 11.30 Uhr bis 12.30 Uhr die Tat begangen haben. Ein Fenster im Erdgeschoss wurde aufgehebelt und dadurch Zugang zum Haus erlangt. Im Haus wurden mehrere Schränke durchwühlt. Ob und was entwendet wurde, wird derzeit noch geprüft. Durch den Einbruch entstand jedoch ein Schaden von 200 Euro. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei Bad Salzungen oder dem Kontaktbereichsbeamten zu melden.


Bereich Hildburghausen

Die Fahrerin eines PKW VW Passat wollte am 29.06.2016 gegen 20.55 Uhr an der Tankstelle in der Römhilder Straße in Hildburghausen ihr Firmenfahrzeug betanken. Als sie das Fahrzeug abstellte, betätigte sie nach eigenen Angaben die elektronische Handbremse. Vermutlich hatte sich die Handbremse selbstständig gelöst und der Passat rollte nach hinten. Ca. 30 Meter weiter stieß der PKW gegen einen Altkleidercontainer, sodass dieser verschoben wurde. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden am VW Passat wird auf ca. 2.000 Euro geschätzt.

Auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Westhausen und Gompertshausen verlor am 29.06.2016 die Fahrerin eines PKW VW Polo gegen 8.25 Uhr in einer leichten Linkskurve aufgrund von Unachtsamkeit die Kontrolle über ihr Fahrzeug und kam nach rechts von der Fahrbahn ab und ca. 50 Meter weiter in einem Maisfeld zum Stehen. Dabei wurde die 52-jährige Fahrerin verletzt und durch die Rettungskräfte ins Hildburghäuser Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden wird auf ca. 2.500 Euro geschätzt.

Die Fahrerin eines PKW BMW wollte am 29.06.2016 gegen 8.00 Uhr in der Heurichstraße in Römhild nach links in den fließenden Verkehr einfahren. Dabei beachtete sie den vorbeifahrenden Kleintransporter nicht und es kam in der Folge zur Kollision. Bei diesem Zusammenprall wurde der PKW Ford, der vor dem BMW geparkt war, ebenfalls beschädigt. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden von ca. 11.000 Euro.

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein Bildband Heimat Bimf www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen