24.06.2016
Landespolizeiinspektion Suhl

Medieninformation

Explosion eines Gartenhauses

Bereich Suhl

Am 24.06.2016 kam es gegen 8.00 Uhr zu einer Explosion in einem Gartenbungalow in einer Gartenanlage in der Gemeinde St. Kilian. Glücklicherweise befand sich der Eigentümer nicht mehr vor Ort, sodass keine Personen zu Schaden kamen. Die Explosion wurde durch ausgetretenes Gas aus einer Propangasflasche verursacht. Die Feuerwehren der Umgebung waren im Einsatz. Sie konnten jedoch nicht mehr verhindern, dass der gesamte Bungalow nieder brannte. Ein Schaden von ca. 10.000 Euro entstand. Eine vorsätzliche Handlung kann ausgeschlossen werden. Ob es sich um einen technischen Defekt oder einen fahrlässigen Umgang mit den Gasflaschen handelte wird gegenwärtig durch die Kriminalpolizeiinspektion Suhl untersucht.

Am 23.06.2016 wurde ein 28-jähiger Mann mit seinem PKW VW gegen 23.40 Uhr in der Gothaer Straße in Suhl durch Beamte der Einsatzunterstützung kontrolliert. Dabei stellte sich heraus, dass der Mann sein Fahrzeug unter dem Einfluss berauschende Mittel führte. Ein durchgeführter Drogenvortest reagierte positiv auf Amphetamin / Metamphetamin. Im Klinikum Suhl wurde dem 28-Jährigen eine Blutprobe entnommen. Die Weiterfahrt untersagten ihm die Beamten.

Unbekannte Täter entwendeten in der Zeit vom 22.06.2016, 20.30 Uhr, bis 23.06.2016, 6.00 Uhr, die Mercedessterne dreier PKW die in der Max-Reger-Straße in Suhl geparkt waren. Der oder die Täter brachen die Sterne, die auf den Motorhauben angebracht waren, ab. Ein Schaden von ca. 120 Euro entstand. Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt geben können, werden gebeten, sich bei der Suhler Polizei unter der Telefonnummer 03681 369-225 zu melden.


Bereich Schmalkalden-Meiningen

Unbekannte Täter randalierten am 23.06.2016 gegen 13.55 Uhr am Theatermuseum in der Sachsenstraße in Meiningen. Die unbekannten Täter warfen mit zahlreichen Steinen auf eine Kamera und eine hölzerne Notausgangstür. Es entstand ein Schaden von ca. 500 Euro.

Am 23. 06.2016 um 7.55 Uhr wurde in Bettenhausen ein PKW-Fahrer kontrolliert. Hierbei wurde festgestellt, dass der 35-jährige Fahrer unter Drogen stand. Weiterhin war dieser nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Das Fahrzeug war nicht zugelassen und nicht versichert.

In der Roßdorfer Straße in Rosa kam es am 23.06.2016 um 17.55 Uhr zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine 18-Jährige leicht verletzt und ins Klinikum gebracht wurde. Die 47-jährige Fahrerin eines PKW Audi wollte nach rechts auf ein Grundstück abbiegen und scherte dazu nach links ausn. Dies erkannte ein 21-jähriger Fahrer eines PKW VW zu spät und kollidierte mit dem Audi. Die Beifahrerin im VW wurde verletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 6.500 Euro.

In der Zeit vom 23.06.2016, 19.30 Uhr bis 23.06.2016, 21.00 Uhr, stellte der Fahrer eines PKW VW das Fahrzeug am Frauenbrunnen in Meiningen ab. Als er zurückkehrte stellte er Beschädigungen an seinem Fahrzeug fest. Der Verursacher verließ pflichtwidrig die Unfallstelle. Die Ermittlungen durch die Polizei wurden aufgenommen.

In der Zeit vom 23.06.2016, 16.45 Uhr, bis 23.06.2016, 17.00 Uhr, führte ein unbekannter Täter am Stausee Ritschenhausen zwei unangeleinte Hunde aus. Als ein 65-jähriger Mann den See verlassen wollte, rannten die beiden Hunde auf diesen zu und bellten ihn an. Einer der beiden Hunde sprang dem 65-jährigen Mann in den Rücken. Er erlitt Verletzungen am Rücken und am Arm.


Bereich Bad Salzungen

Ein 33-jähriger Fahrradfahrer befuhr am 23.06.2016, 6.05 Uhr die Straße „Im Vorwerk“ in Barchfeld in Richtung Liebensteiner Straße. Ca. 150 Meter vor dem Lebensmittelmarkt wollte er nach links auf den Radweg wechseln. Eine 36-jährige Fahrerin eines PKW VW überholte aber gerade den Radfahrer. Es kam zur Kollision, der Fahrradfahrer stürzte und verletzte sich leicht. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 1.100 Euro.

Am 23.06.2016, 14.50 Uhr, ereignete sich auf der Straße zwischen Barchfeld und Marienthal ein Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen leicht verletzt wurden. Ein 76-jähriger Fahrer eines PKW Mercedes fuhr von einem Parkplatz nach rechts auf die Straße in Richtung Marienthal. Dabei beachtete er aber den aus Barchfeld kommenden PKW Opel nicht. Der Fahrer des Astra versuchte dem Mercedes auszuweichen, geriet dabei auf die linke Straßenseite und prallte frontal auf einen entgegenkommenden Mercedes Sprinter. Der Opel wurde auf die rechte Fahrbahnseite zurückgeschleudert. Der Sprinter kam nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr eine kleine Böschung hinunter und blieb an einem Stahlgeländer hängen. Der 24-jährige Fahrer des Opel und der 57-jährige Fahrer des Sprinter wurden bei dem Unfall verletzt und ins Klinikum Bad Salzungen eingeliefert. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 12.000 Euro.

Auf der Kreuzung der Ruhlaer Straße und Bahnhofstraße in Bad Liebenstein wurde am 23.06.2016, 16.45 Uhr, ein 37-jähriger Motorradfahrer leicht verletzt. Ein 61-jähriger Fahrer eines PKW Renault wollte von der Ruhlaer Straße geradeaus in die Barchfelder Straße fahren. Dabei missachtete er die Vorfahrt des auf der Bahnhofstraße fahrenden Motorrades. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge und der Motorradfahrer wurde leicht verletzt. Der 37-Jährige wurde zur ambulanten Behandlung ins Klinikum Bad Salzungen gebracht. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 4.000 Euro.

Auf der Bundesstraße 19 ereignete sich am 23.06.2016, 7.30 Uhr, kurz vor Etterwinden ein Verkehrsunfall mit Sachschaden. Der 63-jährige Fahrer eines PKW VW befuhr die Bundesstraße 19 aus Richtung Gumpelstadt in Richtung Etterwinden. Vor dem Ort überholte er einen LKW und bemerkte beim Überholvorgang, dass vor dem LKW noch ein PKW fuhr. Der Fahrer des Golf wollte sich dann zwischen dem PKW und dem LKW einordnen, dabei streifte er den LKW und es kam zur Beschädigung der beiden Fahrzeuge. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 1.900 Euro.

Auf einem Parkplatz einer Kurklinik in der Kurpromenade in Bad Liebenstein kam es in der Zeit vom 21.06.2016, 16.00 Uhr, bis 23.06.2016, 16.30 Uhr, zu einem Verkehrsunfall, bei dem sich der Unfallverursacher unerlaubt von der Unfallstelle entfernte. Der Fahrer eines unbekannten Fahrzeugs fuhr auf dem Parkplatz gegen einen PKW BMW und beschädigte diesen an der hinteren Stoßstange. Im Anschluss setzte er seine Fahrt fort, ohne sich um den Schaden von ca. 1.000 Euro zu kümmern. Personen, die zu diesem Unfall sachdienliche Hinweise geben können, melden sich bitte bei der Polizeiinspektion Bad Salzungen unter der Telefonnummer 03695 551-0.

Polizeibeamte der Einsatzunterstützung aus Suhl führten am 23.06.2016 in den Nachmittagsstunden erneut Verkehrskontrollen in der Rasdorfer Straße in Geisa durch. Um 17.13 Uhr kontrollierten die Beamten einen Fahrer eines Moped S51. Während der Kontrolle bemerkten die Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft des 26-jährigen Mannes. Der erste Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,7 Promille. Nach ca. 30 Minuten wiederholten die Beamten den Test mit einem gerichtsverwertbaren Testgerät, hier waren es jetzt 0,52 Promille. Die Beamten untersagten die Weiterfahrt und leiteten ein Bußgeldverfahren ein.

Um 17.42 Uhr wurde ein 46-jähriger Fahrer eines PKW Audi kontrolliert. Dieser hatte beim ersten Test einen Atemalkoholwert von 0,68 Promille. Die Wiederholung des Tests brachte aber für den 46-Jährigen ein positives Ergebnis. Es waren nur noch 0,48 Promille und damit konnte er seine Fahrt fortsetzen.

Ähnlich erging es einem 53-jährigen Fahrer eines PKW Citroen, der um 18.36 Uhr in die Kontrolle geriet und einen Atemalkoholwert von 0,62 Promille hatte. Nach 30 Minuten wurde auch bei dem 53-Jährigen der Test mit dem gerichtsverwertbaren Gerät wiederholt und bei einem Wert von 0,4 Promille durfte auch der Fahrer des Citroen seine Fahrt fortsetzen.

In der Geisaer Straße in Dermbach kontrollierten Polizeibeamte der Polizeiinspektion Bad Salzungen am 23.06.2016, 22.10 Uhr, einen PKW Ford. Bei dem 35-jährigen Fahrer bemerkten die Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft. Der erste Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,78 Promille. Nach etwa 30 Minuten betrug Atemalkoholwert beim Test mit dem gerichtsverwertbaren Testgerät immer noch 0,7 Promille. Hier mussten die Beamten die Weiterfahrt untersagen und leiteten ein Bußgeldverfahren ein.


Bereich Hildburghausen

Am 23.06.2016 gegen 17.15 Uhr befuhr eine 53-Jährige mit ihrem PKW Honda den Wirtschaftsweg aus Richtung des landwirtschaftlichen Unternehmens Streufdorf kommend in Richtung Kreisstraße. Am Ende des Wirtschaftsweges wollte sie auf die Kreisstraße auffahren, dabei übersah sie einen von links kommenden vorfahrtsberechtigten PKW Seat. Trotz einer eingeleiteten Gefahrenbremsung konnte die 53-Jährige eine Kollision nicht mehr verhindern. Beide Fahrzeugführerinnen blieben unverletzt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 3.500 Euro

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen