22.06.2016
Landespolizeiinspektion Suhl

Medieninformation

Fünf Leichtverletzte bei Verkehrsunfall

Bereich Hildburghausen

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am 21.06.2016 gegen 7.45 Uhr auf der Landstraße zwischen Leimrieth und Bedheim. Die 18-jährige Fahrerin eines PKW Toyota bog an der Kreuzung von Zeilfeld kommend nach links in Richtung Leimrieth ab und beachtete die Vorfahrt eines PKW Renault nicht. Bei dem Aufprall wurden sowohl die Unfallverursacherin sowie ihre drei Mitinsassen leicht verletzt. Auch der 52-jährige Fahrer des Renault erlitt leichte Verletzungen. Alle Unfallbeteiligten wurden zur Behandlung ins Krankenhaus Hildburghausen gebracht. Durch die Wucht der Kollision wurde der Toyota noch gegen die Leitplanke gedrückt, welche dadurch beschädigt wurde. Der Schaden wurde insgesamt auf ca. 3.700 Euro geschätzt.

Der Fahrer eines LKW befuhr am 21.06.2016 gegen 14.45 Uhr die Landstraße von Schleusingen kommend in Richtung Themar. Auf dieser Strecke wurden Mäharbeiten durchgeführt. Als der LKW-Fahrer an dem Mähfahrzeug vorbeifuhr, kam es zur Berührung mit den Außenspiegeln. Dabei entstand ein Schaden von ca. 400 Euro.

Ein PKW VW Touran wurde am 20.06.2016 in der Zeit von 7.10 Uhr bis 16.10 Uhr auf dem Parkplatz des Jobcenters am Puschkinplatz in Hildburghausen beschädigt. Vermutlich ist der Fahrer eines noch unbekannten Fahrzeuges beim Ein- oder Ausparken gegen den VW gestoßen. Der Verursacher verließ die Unfallstelle, ohne sich um die Schadensregulierung von ca. 1.000 Euro zu kümmern. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zur Unfallflucht selbst oder zum möglichen Verursacher geben können. Sachdienliche Informationen bitte an die Polizeiinspektion Hildburghausen unter der Telefonnummer 03685 778-0.


Bereich Suhl

Am 22.06.2016 wurde gegen 0.30 Uhr ein 47-jähriger Mann mit seinem Fahrrad in der Talstraße in Zella-Mehlis einer Verkehrskontrolle unterzogen. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest erbrachte einen Wert von 1,61 Promille. Im Suhler Klinikum wurde eine Blutentnahme durchgeführt und die Weiterfahrt mit seinem Mountainbike wurde ihm untersagt.

Zwei Radfahrer befuhren am 21.06.2016 gegen 16.30 Uhr die Talstraße in Zella-Mehlis in Richtung Suhl. Der 18-Jährige fuhr dabei auf dem Radweg und der 65-Jährige auf der Straße. In Höhe einer Bushaltestelle wechselte der junge Mann auf die Straße, mit der Annahme, genügend Abstand zu dem anderen Radfahrer zu haben. Dies war jedoch nicht der Fall und so kam es zum Zusammenstoß, bei dem beide Radfahrer stürzten und sich leicht verletzten. Ein Sachschaden von ca. 200 Euro entstand.

Ein 54-jähriger Fahrer eines LKW mit Anhänger befuhr am 21.06.2016 gegen 15.30 Uhr die Friedrich-König-Straße in Suhl, mit der Absicht nach rechts in die Dr.-Theodor-Neubauer-Straße abzubiegen. Auf dem Anhänger war ein Kran geladen, dessen Ausleger ausgefahren war. Mit diesem beschädigte er ein im Bereich der Ampel befindliches Verkehrszeichen. Ein Schaden von ca. 1.000 Euro entstand. Der Kran selbst blieb unversehrt.

Ein 29-jähriger Fahrer eines PKW Renault wurde am 21.06.2016 gegen 8.45 Uhr in der Gutenbergstraße in Suhl einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei stellten die Beamten fest, dass der Mann seinen PKW unter dem Einfluss von berauschenden Mitteln führte. Ein durchgeführter Drogenvortest reagierte positiv auf Cannabis. Die anschließende Blutentnahme erfolgte im Klinikum Suhl.

Am 21.06.2016 brannte ein PKW Daimler gegen 7.20 Uhr in der Straße „Mühle“ in Bermbach vollständig aus. Im Vorfeld wollte der Halter des Fahrzeuges dieses aufgrund technischer Probleme in eine Werkstatt fahren. Bereits auf der Fahrt wurde er von entgegenkommenden Verkehrsteilnehmern mittels Lichthupe gewarnt. Er stoppte sein Fahrzeug und öffnete die Motorhaube. Es schlugen ihm sofort Flammen entgegen. Als die Feuerwehr eintraf war der PKW bereits ausgebrannt. Die Brandursache wird noch ermittelt. Ein Schaden von ca. 10.000 Euro entstand. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.


Bereich Schmalkalden-Meiningen

Ein 33-jähriger Motorradfahrer wurde am 21.06.2016 gegen 18.00 Uhr zwischen Rippershausen und Solz bei einem Verkehrsunfall verletzt. Der im Gegenverkehr befindliche 70-jährige Mazda-Fahrer übersah den Motorradfahrer, als er eine landwirtschaftliche Maschine überholte. Obwohl der Zweiradfahrer sofort ein Bremsmanöver einleitete, konnte er eine Kollision mit dem PKW nicht verhindern. Der Verletzte wurde in ein Klinikum gebracht. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von ca. 3.000 Euro.


Bereich Bad Salzungen

Am 21.06.2016, 12.55 Uhr, wurde in der Willi-Steitz-Straße in Bad Salzungen eine 17-jährige Fahrerin eines Mopeds bei einem Verkehrsunfall leicht verletzt. Die Mopedfahrerin wollte von der Willi-Steitz-Straße auf die Rhönstraße in Richtung Bahnhofstraße fahren. Dabei beachtete sie aber nicht die Vorfahrt des aus der Rhönstraße kommenden PKW Hyundai nicht. Es kam zum Zusammenstoß, die 17-Jährige kam zu Fall und verletzte sich dabei leicht am Knie. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 2.500 Euro.

Auf der Alten Geblarer Straße bei Oechsen ereignete sich am 21.06.2016, 16.30 Uhr, ein Verkehrsunfall, bei dem ein 59-jähriger Radfahrer aus Rasdorf verletzt wurde. Auf einer Kreuzung zweier asphaltierter Feldwege kam es zum Zusammenstoß des Radfahrers mit einem Traktorgespann. Aufgrund der Vegetation war die Kreuzung schlecht einsehbar. Bei dem Zusammenstoß wurde der Radfahrer zur Seite geschleudert und kam neben dem Weg zum Liegen. Der 59-jährige Mann wurde ins Klinikum Bad Salzungen gebracht und dort stationär aufgenommen.

Am 21.06.2016, 16.50 Uhr, kam es in der Großen Amtsgasse in Tiefenort zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden. Der Fahrer eines PKW Mercedes wollte von der Großen Amtsgasse nach links auf den Parkplatz eines Lebensmittelmarktes abbiegen, musste aber verkehrsbedingt anhalten, um den Gegenverkehr passieren zu lassen. Dies bemerkt ein 17-jähriger Fahrer eines Mopeds S50 zu spät und fuhr auf den stehenden PKW auf. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 600 Euro.

In der Zeit vom 20.06.2016 bis 21.06.2016, 8.00 Uhr, wurden aus einem Gemeinschaftskeller in der Dr.-Külz-Straße in Bad Liebenstein mehrere Gegenstände entwendet. Der oder die unbekannten Täter entwendeten ein älteres Fahrrad in schwarz-lila mit einer Dreigangschaltung, einen Tisch und einen Blumentopf. Der Gesamtwert des Diebesgutes betrug ca. 200 Euro. Personen, die sachdienliche Hinweise zu diesem Diebstahl geben können, melden sich bitte beim Kontaktbereichsbeamten von Bad Liebenstein.

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein Bildband Heimat Bimf www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen