07.06.2016
Landespolizeiinspektion Suhl

Medieninformation

Herrenloser Koffer sorgt für Aufregung

Bereich Hildburghausen

Ein größerer Polizeieinsatz fand am 06.06.2016 in Masserberg statt. Ein zunächst herrenloser Koffer wurde durch aufmerksame Bürger gegen 13.15 Uhr in der Professor-Georg-Lenz-Straße gesichtet. Die Polizei Hildburghausen setzte sofort alle verfügbaren Kräfte ein, die den Standort des blauen Koffers weiträumig absperrten und den möglichen letzten Besitzer suchten. Weitere Spezialkräfte wurden vorsorglich informiert. Nach ersten Befragungen im unmittelbaren Umfeld konnte glücklicherweise schnell Entwarnung gegeben werden. Ein Anwohner hatte den Koffer als Sperrmüll vor das Haus gestellt. So konnte der Einsatz, an dem ca. 20 Polizeivollzugsbeamte beteiligt waren, gegen 14.40 Uhr beendet werden. Personen waren zu keiner Zeit in Gefahr.

Zu dem schweren Verkehrsunfall am Hirschendorfer Kreuz vom 05.06.2016 mit insgesamt vier zum Teil schwer verletzten Personen liegen erste Ermittlungsergebnisse vor. Demnach ist nicht der Fahrer des PKW KIA der Verursacher, sondern der Fahrer des PKW Chevrolet. Er hatte die Absicht von Eisfeld kommend nach links in Richtung Crock abzubiegen und missachtete die Vorfahrt des PKW KIA. Eine schwer verletzte Person schwebt weiterhin in Lebensgefahr.

Aufgrund des plötzlichen eintretenden Starkregens kam am 06.06.2016 gegen 14.40 Uhr der Fahrer eines PKW Honda an der Hirschendorfer Kreuzung bei Eisfeld mit seinem Fahrzeug ins Rutschen. Der PKW kollidierte in der Folge mit der Leitplanke. Der Fahrer blieb unverletzt. Der Gesamtschaden wurde auf ca. 4.500 Euro geschätzt.

In der Hauptstraße in Sachsenbrunn ereignete sich am 06.06.2015 gegen 13.20 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall. Der 76-jährige Fahrer eines PKW Audi war wohl nach ersten Erkenntnissen aufgrund eines Sekundenschlafes mit seinem Fahrzeug von der Fahrbahn abgekommen und gegen die Eingangtreppe eines Hauses gekracht. Bei dem Unfall wurde sowohl der Fahrer als auch seine 72-jährige Beifahrerin schwer verletzt. Am Fahrzeug entstand Totalschaden.

4.000 Euro Sachschaden waren die Bilanz eines Verkehrsunfalls am 06.06.2016 gegen 9.15 Uhr auf dem Gelände einer Tankstelle in Hildburghausen. Der Fahrer eines Kleintransporters wollte nach dem Tankvorgang wieder losfahren. In diesem Moment befuhr der Fahrer eines PKW Hyundai das Tankstellengelände und fuhr zu nah an dem Kleintransporter vorbei, sodass es zur seitlichen Kollision kam.

In der Zeit vom 03.06.2016, 17.00 Uhr, bis 05.06.2016, 9.00 Uhr hatten unbekannte Täter aus einem Keller eines Mehrfamilienhauses zwei Fahrräder im Wert von ca. 280 Euro entwendet. Zu dem blau-rotem und dem grünen Fahrrad sind keine weiteren Angaben bekannt.


Bereich Bad Salzungen

Im Zeitraum vom 03.06.2016, 14.30 Uhr, bis zum 06.06.2016, 7.00 Uhr, wurden von einer Baustelle in der Leimbacher Straße auf Höhe der Clara- Zetkin- Straße in Bad Salzungen 3 Baggerlöffel entwendet. Der oder die unbekannten Täter öffneten vermutlich mit einem Nachschlüssel einen abgestellten Bagger, denn Aufbruchspuren waren nicht vorhanden. Um die Baggerschaufeln zu entwenden können, musste der Bagger bedient werden, den 2 Schaufeln waren unter einer großen Schaufel eingeklemmt. Der Höhe des Schadens beträgt zirka 2.500 Euro.

In der Liebensteiner Straße in Barchfeld ereignete sich am 06.06.2016 ein Verkehrsunfall mit Fahrerflucht. Ein Außendienstmitarbeiter eines Energieversorgers stellte um 13.10 Uhr seinen VW Transporter am Straßenrand ab. Als er nach 5 Minuten zum Fahrzeug zurückkehrte, stellte er fest, dass ein anderes unbekanntes Fahrzeug den Spiegel der Fahrerseite berührt und beschädigte hatte. Der Fahrer des unbekannten Fahrzeugs setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den Schaden von etwa 400 Euro zu kümmern.

Am 06.06.2016 kam es um 18.15 Uhr in Barchfeld-Immelborn in der Nürnberger Straße/Einmündung Grüner Weg zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden. Eine 62-jährige Fahrerin eines PKW Opel wollte nach rechts abbiegen. Dabei kam sie mit ihrem Fahrzeug zu weit nach links und stieß mit einem im Grünen Weg stehenden PKW Dacia zusammen.

Unbekannte Täter entwendeten im Zeitraum am 06.06.2016 zwischen 6.45 und 21.45 Uhr aus einer Wohnung in der Dr. Salvador- Allende- Straße in Bad Salzungen Gegenstände im Gesamtwert von etwa 1.400 Euro. Im Wohnblock laufen derzeit Sanierungsarbeiten. Als ein Wohnungsinhaber nach Hause kam, stand seine Wohnungstür offen und es fehlten eine X-Box mit 7 Spielen sowie eine Kassette mit Bargeld.


Bereich Suhl

Eine 54-jährige Frau befuhr am 06.06.2016 gegen 22.25 Uhr die Schleusinger Straße in Richtung Stadtmitte als plötzlich ein Reh die Fahrbahn querte. Es kam zum Zusammenstoß bei dem ein Schaden von ca. 1.500 Euro entstand. Das Reh flüchtete im Anschluss in den Wald.

Ein weiterer Wildunfall ereignete sich am 06.06.2016 gegen 22.20 Uhr auf der Landstraße zwischen Suhl und Schmiedefeld. Auch hier querte plötzlich ein Reh die Fahrbahn. Nach der Kollision rannte es in den angrenzenden Wald. Ein Schaden von ca. 200 Euro entstand.

Ein 66-jähriger Mann wurde am 06.06.2016 gegen 16.00 Uhr von den Beamten der Einsatzunterstützung in der Zellaer Straße in Suhl-Goldlauter mit seinem PKW Nissan einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei stellten die Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft fest. Ein durchgeführter Atemalkoholtest erbrachte einen Wert von 0,7 Promille.

Eine 24-jährige Frau parkte am 06.06.2016 in der Zeit von 13.00 Uhr bis 15.00 Uhr ihren PKW Ford am linken Fahrbahnrand in der Carl-Fiedler-Straße in Suhl. In dieser Zeit stieß ein bislang unbekannter Fahrzeugführer an den PKW und beschädigte die hintere Stoßstange. Ein Schaden von ca. 1.000 Euro entstand. Zeugen, die Hinweise zum Unfallverursacher geben können, werden gebeten sich bei der Polizei in Suhl unter der Telefonnummer 03681 369-225 zu melden.

Am 06.06.2016 fuhren ein 47-jähriger Renault-Fahrer und ein 46-jähriger Opel-Fahrer die Bundesstraße 62 aus Suhl kommend in Richtung Zella-Mehlis. An der Kreuzung zur Industriestraße wollten beide Fahrzeugführer nach rechts in die Industriestraße abbiegen. Der Opel-Fahrer musste verkehrsbedingt anhalten. Dies bemerkte der Fahrer des PKW Renault zu spät und fuhr den PKW Opel auf. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 12.500 Euro. Verletzt wurde niemand.


Bereich Schmalkalden-Meiningen

Zwischen 9.00 Uhr und 17.00 Uhr wurden am 02.06.2016 in der Schwedenstraße in Meiningen drei Lebensbäume durch Unbekannte entwendet. Die Bäume, die vor einem Wohnblock als Sichtschutz dienten, wurden fein säuberlich ausgegraben.

Unbekannte Täter brachen in der Nacht zum 06.06.2016 in das Feuerwehrhaus in Breitungen, Frauenbreitunger Weg ein. Mehrere Umkleidespinde wurden aufgebrochen und Gegenstände im Wert von 100 Euro entwendet. Der verursachte Sachschaden wurde auf 300 Euro geschätzt.
In derselben Nacht schlugen Unbekannte die Seitenscheibe eines VW Golf ein. Das Fahrzeug war in der Haargasse in Schmalkalden abgestellt. Der Schaden wurde mit 500 Euro angegeben.

Aus dem Keller eines Mehrfamilienhauses in der Henneberger Straße in Meiningen entwendeten unbekannte Täter im Zeitraum vom 30.05.2016 bis 06.06.2016 ein Mountainbike „Cube“ im Wert von 650 Euro. Das schwarz/blaue Rad wurde zur Fahndung ausgeschrieben.

Mit 0,71 Promille wurde gestern ein 47-jähriger Nissan-Fahrer im Weißen Weg in Meiningen festgestellt. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und Anzeige erstattet.

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein Bildband Heimat Bimf www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen