01.06.2016
Landespolizeiinspektion Suhl

Medieninformation

Nächtliche Verfolgungsjagd

Bereich Bad Salzungen

Eine Verfolgungsjagd lieferte sich ein 37-jähriger Mann aus Kaltennordheim am Dienstagabend mit der Polizei. Gegen 22.20 Uhr wurde die Polizeiinspektion Bad Salzungen informiert, dass in der Pestalozzistraße in Bad Salzungen ein PKW Ford gegen eine Hauswand gefahren ist. Der Unfallverursacher flüchtete anschließend mit seinem im Frontbereich massiv beschädigten PKW. Ein Streifenwagen nahm umgehend die Verfolgung auf, die über Langenfeld, Urnshausen, Wiesenthal und weiter über Roßdorf bis nach Eckardts ging. Erst dort konnte der PKW von der Polizei gefahrlos gestoppt werden. Beamte der Polizeiinspektion Meiningen kamen dabei zu Hilfe. Der Fahrer zeigte nunmehr den Beamten einen alten kopierten Führerschein vor. Wie sich dann aber herausstellte, war der Mann nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Auch war sein Auto bereits seit zwei Jahren nicht mehr für den öffentlichen Straßenverkehr zugelassen. Obendrauf ergab ein noch vor Ort durchgeführter Alkoholtest, einen Wert von 1,47 Promille. Der Konsum von Drogen wurde von dem Mann ebenfalls eingeräumt. Der PKW wurde von der Polizei sichergestellt und abgeschleppt. Der 37-Jährige muss sich nun wegen Urkundenfälschung, Gefährdung des Straßenverkehrs unter Alkoholeinfluss, unerlaubten Entfernens vom Unfallort, Verstoß gegen Pflichtversicherungsgesetz und Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten. Der Schaden an der Hauswand in Bad Salzungen wurde auf ca. 500 Euro geschätzt.

Der Fahrer eines Toyota Corolla wurde am Dienstagvormittag in Dermbach kontrolliert. Bei Überprüfung wurde durch den kontrollierenden Kontaktbereichsbeamten festgestellt, dass dem Fahrer die Fahrerlaubnis gerichtlich entzogen wurde. Dem Mann wurde die Weiterfahrt untersagt und die Autoschlüssel vorsichtshalber sichergestellt.

Zum wiederholten Mal wurde durch einen LKW die Fassade der Löwen- Apotheke in Barchfeld beschädigt. Gegen 12.50 Uhr wurde der Kontaktbereichsbeamte am Dienstag telefonisch über den Sachverhalt informiert. Demnach bog ein Sattelauflieger verbotswidrig von der Nürnberger Straße kommend nach links in die Liebensteiner Straße ab. Dabei wurde der Anbau des Eingangsbereiches der Apotheke, im Bereich der Dachrinne durch den Auflieger beschädigt. Der Fahrer des Sattelzuges mit Korbacher Kennzeichen fuhr nach dem Unfall einfach weiter. Nach kurzer Fahndung konnte er wenig später durch den Kontaktbereichsbeamten im Gewerbegebiet von Barchfeld festgestellt werden. Eine Anzeige wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort wurde gegen den 37-jährigen Fahrer erstattet. An der Apotheke wurde der Schaden auf ca. 1.200 Euro geschätzt. Der Schaden am Sattelauflieger wurde mit 300 Euro angegeben.

 

Bereich Suhl

Am 31.05.2016 parkte ein 76-jähriger Mann seinen PKW Mercedes gegen 8.00 Uhr rückwärts aus einer Parklücke im Bereich einer Parkfläche vor einer Sparkasse in der Linsenhofer Straße aus. Dabei beachtete er den hinter ihm, an einer Ampel stehenden, VW Transporter nicht. Es kam zum Zusammenstoß. Der 76-Jährige verließ im Anschluss die Unfallstelle und hinterließ einen Schaden von ca. 800 Euro. Der 44-jährige VW-Fahrer konnte sich jedoch das Kennzeichen merken und so kamen die Beamten dem Mann schnell auf die Spur. Eine Anzeige wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort wurde gefertigt.

Ein 32-jähriger Mann befuhr am 31.05.2016 gegen 21.20 Uhr mit seinem Fahrrad den Friedbergweg im Löffeltal in Suhl. Im Bereich des Dahlienweges kam ihm eine Gruppe von sechs ausländisch aussehenden Männern jüngeren Alters entgegen. Vier der Männer griffen den Mann unvermittelt an, zogen und traten ihn von seinem Fahrrad. Zwei der Männer nahmen sein Fahrrad und flohen damit in Richtung Schleusinger Straße. Der Mann konnte sich losreißen und sein Fahrrad den zwei Flüchtenden wieder entreißen. Die Gruppe der Männer flüchtete anschließend in unbekannte Richtung. Der 32-Jährige informierte sofort die Polizei, die im Umfeld nach den Personen fahndete. Leider ohne Erfolg. Der Mann wurde leicht verletzt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die Hinweise geben können, sich unter der Telefonnummer 03681 32-1466 zu melden.

 

Bereich Schmalkalden-Meiningen

Unbekannte versuchten in der Zeit vom 25.05.2016 bis 28.05.2016 in das Katzbachhaus in der Dörrensolzer Straße in Oberkatz einzudringen. Ein Fenster wurde beschädigt und ein Sachschaden von 300 Euro verursacht.

Zwischen Walldorf und Wasungen kollidierte am 31.05.2016 gegen 6.15 Uhr ein 38-jähriger VW-Fahrer mit einem Wildschwein. Der Schwarzkittel überlebte den Zusammenstoß nicht. Am PKW entstand Sachschaden von ca. 1.000 Euro.

Ein 14-jähriger Radfahrer querte am 31.05.2016 gegen 7.40 Uhr die Henneberger Straße in Richtung Pulverrasenschule. Er fuhr trotz hohem Verkehrsaufkommen zwischen den sich stauenden Fahrzeugen über die Fahrbahn. Ein aus Richtung Innenstadt kommender 26-jähriger BMW-Fahrer erkannte den Radfahrer zu spät. Beim Zusammenstoß wurde der Jugendliche leicht verletzt. An Fahrrad und PKW entstanden ca. 2.000 Euro Sachschaden.

Ein PKW Mercedes machte sich am 31.05.2016 in der Gutstraße in Meiningen selbstständig. Der 73-jährige Fahrer parkte aus seiner Garage aus und verließ das Fahrzeug, um das Garagentor zu schließen. Trotz angezogener Handbremse rollte der PKW ca. 20 Meter rückwärts auf der abschüssigen Straße und knallte gegen ein Garagentor. An PKW und Tor entstanden insgesamt ca. 5.000 Euro Sachschaden. Personen kamen zum Glück nicht zu Schaden.

In der Amtstraße in Breitungen wendete am 31.05.2016 gegen 16.00 Uhr der Fahrer eines LKW in einer Grundstückseinfahrt und beschädigte eine Hausecke. Der Mann setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den verursachten Schaden am Gebäude zu kümmern. Die Polizei ermittelt nun wegen Verkehrsunfallflucht. Der Schaden am Haus betrug ca. 500 Euro. Zeugen des Unfalls melden sich bitte unter der Telefonnummer 03693 591-0 bei der Polizeiinspektion Schmalkalden-Meiningen.

 

Bereich Hildburghausen

Ein hochwertiges Fahrrad wurde in der Zeit vom 29.05.2016, 22.00 Uhr, bis 30.05.2016, 8.00 Uhr, aus einem Mehrfamilienhaus in der Hauptstraße in Masserberg durch unbekannte Täter entwendet. Der Besitzer hatte das Rad im Hausflur abgestellt und mit einem Fahrradschloss gesichert. Bei dem weißen Fahrrad handelte es sich um ein Mountainbike „Specialized Stumpjumper FSR Elite“ und es hatte einen Wert von ca. 1.600 Euro.

Auf der schmalen Ortsverbindungsverbindungsstraße zwischen Einöd und Poppenhausen kam der Fahrerin eines PKW VW Golf am 31.05.2016 gegen 19.10 Uhr ein Fahrzeug entgegen, welches zu weit auf die Fahrbahnseite der Golffahrerin fuhr. In der Folge kollidierten die Außenspiegel und wurden beschädigt. Der Unfallverursacher verließ die Unfallstelle pflichtwidrig, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern.

Ein aufmerksamer Zeuge beobachtete am 31.05.2016 in den Mittagsstunden auf dem Parkplatz der Diakonie in Schleusingen eine Verkehrsunfallflucht, notierte sich das Kennzeichen und meldete dies weiter. Die eingesetzten Beamten stellten kurze Zeit später den Verursacher sowie das dazugehörige Fahrzeug fest. Der ältere Mann hatte mit seinem PKW Mazda einen geparkten PKW Daimler beschädigt und anschließend die Unfallstelle pflichtwidrig verlassen, ohne sich um den Schaden von ca. 2.000 Euro zu kümmern.

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen