20.05.2016
Landespolizeiinspektion Suhl

Medieninformation

Erfolgreiche Ermittlungsarbeit

Bereich Hildburghausen

Beamte der Polizeiinspektion Hildburghausen konnten in dieser Woche den räuberischen Diebstahl vom 11.05.2016 in einem Getränkemarkt in Schleusingen, (PM vom 12.05.2016), aufklären. Ein bis dato Unbekannter hatte mehrere Flaschen Bier nicht bezahlt und ging dann noch auf einen Mitarbeiter los, bevor er in unbekannte Richtung floh. Durch gut geführte taktische Ermittlungen und Dank dem polizeilichen Spürsinn der Beamten, konnte der Täter nach nur wenigen Tagen namhaft gemacht werden. Bei dem Dieb handelte es sich um einen 48-jährigen Mann aus der Umgebung, der durch Zeugen wiedererkannt wurde. Der Täter äußerte sich bisher nicht zur begangenen Tat.

Ein 21-Jähriger befuhr am 19.05.2016 gegen 17.00 Uhr mit seinem PKW Opel die Landstraße von Sophienthal kommend in Richtung Hildburghausen, als er aufgrund von Unachtsamkeit mit seinem Fahrzeug nach links von der Fahrbahn abkam. In der Folge geriet der PKW in den Straßengraben, überschlug sich dort und kam quer zur Fahrbahn zum Stehen. Dabei wurde die 15-jährige Beifahrerin leicht verletzt und ins Krankenhaus gebracht. Das Fahrzeug war so beschädigt, dass es abgeschleppt werden musste.

In der Talstraße in Masserberg hatte am 19.05.2016 gegen 13.45 Uhr eine 77-Jährige mit ihrem PKW KIA am rechten Fahrbahnrand angehalten, um eine 83-Jährige aus dem Fahrzeug aussteigen zu lassen. In der Annahme, dass die Mitfahrerin bereits ausgestiegen war, fuhr die KIA-Fahrerin los, ohne zu merken, dass die Geschädigte noch nicht vollständig das Fahrzeug verlassen hatte. Diese kam dabei auf dem Gehweg zu Fall und verletzte sich leicht. Sie wurde mit dem Rettungsdienst ins Suhler Klinikum gebracht.

 

Bereich Suhl

Ein unbekannter Täter entwendete am 19.05.2016 in der Zeit von 14.30 Uhr bis 15.10 Uhr ein Handy der Marke „Samsung“ aus einer Handtasche einer 26-jährigen Frau, die mit einem Bus der Linie A1 und im Anschluss der Linie A2 unterwegs war. Die Tasche trug sie über die Schulter hängend. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 03681 369-225 zu melden.

Ein 81-jähriger Mann befand sich am Morgen des 18.05.2016 zur ärztlichen Behandlung in einer Praxis im Lauterbogencenter. In dieser Zeit legte er seine Geldbörse vermutlich auf den Tresen und vergaß sie. Er bemerkte das Fehlen, konnte die Geldbörse aber nicht auffinden. Am selben Tag fand er sie, samt Dokumenten, aber ohne Bargeld in seinem Briefkasten wieder. Ein Schaden von ca. 300 Euro entstand. Auch hier werden Zeugen gesucht.

Unbekannte Täter drangen in der Zeit vom 18.05.2016, 18.00 Uhr, bis 19.05.2016, 8.30 Uhr, gewaltsam in einen Lagerraum einer Firma in der Forstgasse in Zella-Mehlis ein. Im Inneren entwendeten sie mehrere Zubehörteile für Fahrzeuge. Ein Schaden von ca. 850 Euro entstand. Die Suhler Polizei bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer 03681 369-225 zu melden.

 

Bereich Schmalkalden-Meiningen

In der Zeit vom 13.05.2016, 12.00 Uhr, bis 19.05.2016, 09:00 Uhr, wurde an der Turnhalle des BBZ Schmalkalden in der Allendestraße in Schmalkalden von unbekannten Tätern ein Graffiti mit schwarzer Farbe aufgebracht. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro.

Am 19.05.2016 um 17.28 Uhr kam es an der Einmündung Leipziger Straße, Charlottenstraße in Meiningen zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 75-jähriger Radfahrer verletzt wurde. Der 75-Jährige fuhr auf dem Radweg, als ein 19-jähriger Fahrer eines PKW Skoda aus der Charlottenstraße nach rechts auf die Leipziger Straße abbiegen wollte und den Radfahrer übersah. Es kam zum Zusammenstoß. Der 19-jährige PKW-Fahrer verließ daraufhin pflichtwidrig die Unfallstelle. Er konnte durch die Polizei ermittelt werden und wird zur Verantwortung gezogen.

 

Bereich Bad Salzungen

Polizei und Rettungskräfte wurden am Nachmittag des 19.05.2016 zu einem Unfall gerufen, bei dem, so die ersten Informationen, sich ein Pkw mit vier Personen überschlagen haben soll. Vor Ort, auf der Landstraße zwischen Ruhla und Bad Liebenstein, stellte sich die Unfallsituation für die Einsatzkräfte zum Glück ganz anders dar: Der Fahrer eines Daihatsu fuhr in Glasbach in Richtung Bad Liebenstein und rutschte beim Durchfahren einer Linkskurve nach Rechts in den Straßengraben. Am Auto, das mit zwei Personen besetzt war, entstand Totalschaden. Es wurde abgeschleppt. Die beiden Fahrzeuginsassen wurden nicht verletzt.

Verendet ist ein Reh am Abend des 19.05.2016 nach dem Zusammenstoß mit einem PKW Citroen. Der Fahrer des PKW war von Vacha kommend auf der Bundesstraße 62 unterwegs, als das Tier kurz vor dem Ortseingang Dorndorf auf die Straße sprang. Die Fahrerin des Citroens verletzte sich bei dem Unfall nicht. Am Auto entstand Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro.

Pflichtwidrig verließ am Abend des 19.05.2016 ein Fahrzeugführer den Parkplatz eines Getränkemarktes in Dorndorf, nachdem er einen Unfall verursacht hatte. Zeugen konnten beobachten, wie ein blauer PKW Seat einen PKW Skoda beschädigte und anschließend, ohne sich um den Schaden zu kümmern, davon fuhr. Am Skoda entstand ein Sachschaden von ca. 500 Euro.

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein Bildband Heimat Bimf www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen