19.05.2016
Landespolizeiinspektion Suhl

Medieninformation

Unbekannter Toter in Fambach

Bereich Schmalkalden-Meiningen

Am Abend des 18.05.2016 wurde eine bislang unbekannte männliche Leiche am Rande des Ortes Fambach gefunden. Der Leichnam wies mehrere sichtbare Verletzungen auf. Unter welchen Umständen der Mann ums Leben kam, ist Gegenstand der umfangreich angelaufenen Ermittlungen der Kriminalpolizei. Geprüft wird, ob eine Einwirkung Dritter vorliegt oder ob sich der Mann die Verletzungen selbst zugefügt hat. Die Obduktion findet am heutigen Tag in der Rechtsmedizin in Jena statt. Der unbekannte Tote wird wie folgt beschrieben:

  • ca. 30 bis 40 Jahre alt
  • grünes Kapuzenshirt mit weißer Aufschrift "Peak Sight, Nature Explorer 73" im Brustbereich
  • blaue Jogginghose
  • lila Turnschuhe der Marke „FILA“

Zeugen, die Hinweise zur Identität des Mannes geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizeiinspektion Suhl unter der Telefonnummer 03681 32-1466 oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Die Fahrzeugbatterie eines Traktors und ein Feuerlöscher wurden in der Zeit vom 17.05.2016, 22.00 Uhr bis 18.05.2016, 8.00 Uhr, durch Unbekannte in der Wassergasse in Jüchsen entwendet. Der Beuteschaden wurde mit 300 Euro angegeben.

Unbekannte beschädigten in der Zeit vom 17.05.2016, 22.00 Uhr, bis 18.05.2016, 8.00 Uhr, den Kunstrasen und mehrere Müllbehälter der Sportanlage „Karlsallee“ in Meiningen. Der Kunstrasen wurde an mehreren Stellen verbrannt und die Müllbehälter abgerissen. Auch ein Trennnetz wurde an mehreren Stellen angesengt. Der Sachschaden betrug ca. 7.500 Euro. Hinweise zu möglichen Tätern nimmt die Polizei Meiningen unter der Telefonnummer 03693 591-0 entgegen.

In einer Linkskurve vor Trusetal aus Richtung Bairoda kommend stieß am 18.05.2016 gegen 7.30 Uhr ein 42-jähriger Opel-Fahrer mit einem entgegenkommenden 57-jährigen Nissan-Fahrer zusammen. Nach ersten Erkenntnissen war der Opel-Fahrer auf die Gegenfahrbahn gelangt. Der Nissan-Fahrer versuchte noch auszuweichen, konnte aber die Kollision nicht verhindern. An den Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden von insgesamt 20.000 Euro. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Die Fahrer blieben unverletzt.

Bei einem Fahrstreifenwechsel in der Leipziger Straße Höhe Templer Weg in Meiningen übersah am 18.05.2016 gegen 15.00 Uhr ein 64-jähriger VW-Fahrer den neben ihm befindlichen 48-jährigen Nissan-Fahrer. Bei der seitlichen Kollision entstand ein Schaden von insgesamt ca. 4.000 Euro.

 

Bereich Suhl

Am 19.05.2016 wurde die Polizei in Suhl gegen 2.00 Uhr über Flammen auf einem Gelände hinter einem alten Firmengebäude in der Rosenkopfstraße in Suhl Informiert. Vor Ort konnten die Beamten feststellen, dass unbekannte einen alten Brennofen und eine alte Öltonne mit Altholz und Altreifen befeuerten. Die Flammen wurden durch die eingesetzte Feuerwehr gelöscht. Zeugen, die Hinweise geben können, wer in diesem Bereich zündelte, werden gebeten, sich bei der Polizei in Suhl unter der Telefonnummer 03681 369-225 zu melden.

Auf frischer Tat wurden am 18.05.2016 gegen 18.00 Uhr zwei männliche Täter ertappt, als diese einen Lebensmittelmarkt in der Talstraße in Zella-Mehlis mit Graffiti besprühten. Ein Sachschaden von ca. 300 Euro entstand. Die beiden stark alkoholisierten Täter erwatet nun eine Anzeige wegen Sachbeschädigung.

 

Bereich Bad Salzungen

Den versuchten Einbruch in ihr Haus zeigte eine junge Frau aus Etterwinden am 18.05.2016 an. Bisher unbekannte Täter versuchten bereits in der Nacht zum 16.05.2016 in das Haus in der Bergstraße einzubrechen. Dazu wollten die Täter das Schloss der Haustüre mit spitzen Gegenständen öffnen, was zum Glück nicht gelang. Allerdings wurde dabei die Schließanlage unbrauchbar gemacht und musste durch die Geschädigte ersetzt werden. Weiterhin wurde auf dem Grundstück ein Briefkasten zerkratzt. Es entstand ein Schaden von ca. 200 Euro. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zur Aufklärung dieser Straftat machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Bad Salzungen unter der Telefonnummer 03695 551-0 zu melden.

Durch Beamte der Einsatzunterstützung aus Suhl wurden am Abend des 18.05.2016 Verkehrskontrollen unter anderem in Kaltennordheim und Geisa durchgeführt. In Kaltennordheim wurde bei der Kontrolle eines Passat-Fahrers Alkoholgeruch wahrgenommen. Ein Test an der Kontrollstelle ergab einen Wert von 1,06 Promille. Wenig später wurde ein weiterer Passat-Fahrer in Geisa kontrolliert. Auch hier wurde Alkoholgeruch beim Fahrer festgestellt. Der Test ergab einen Wert von 0,53 Promille. In beiden Fällen wurden Blutentnahmen veranlasst, die Weiterfahrt untersagt und entsprechende Bußgeldverfahren eingeleitet.

Ein Mazda-Fahrer war am Morgen des 19.05.2016 zwischen Sünna und Buttlar unterwegs, als in Höhe der „Schachtanlage 2“ ein Reh die Fahrbahn überqueren wollte. Trotz eingeleiteter Gefahrenbremsung konnte der Fahrer einen Zusammenstoß mit dem Tier nicht mehr verhindern. Das Reh verendete an der Unfallstelle. Der Sachschaden am PKW wurde noch nicht beziffert.

 

Bereich Hildburghausen

In der Zeit vom 17.05.2016, 16.30 Uhr, bis 18.05.2016, 17.30 Uhr, drangen unbekannte Täter gewaltsam in einen Schuppen im Bündengarten in Römhild ein. Der oder die Täter entwendeten daraus diverse Gartengeräte wie einen Rasenmäher und eine Motorsense. Weiterhin nahmen die Diebe ein neuwertiges Fahrrad (Dirt Bike) im Wert von ca. 350 Euro mit. Der gesamte Entwendungsschaden wurde auf ca. 800 Euro geschätzt.

Zwei ausländische Männer betraten am 18.05.2016 ein Bekleidungsgeschäft am Markt in Hildburghausen und begaben sich in die Herrenabteilung. Kurze Zeit später verließ einer der beiden den Laden und der andere ging zur Kasse. Dort beleidigte und beschimpfte er die beiden Verkäuferinnen. Anschließend verließ der Mann den Laden in unbekannte Richtung. Er wurde wie folgt beschrieben: ca. 25 -30 Jahre alt, südländisches Aussehen, ca. 170 Zentimeter groß mit gegeelten kurzen schwarzen Haaren. Der Mann trug einen Oberlippenbart. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum möglichen Täter oder zur Tat selbst machen können. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Hildburghausen unter der Telefonnummer 03685 778-0 entgegen.

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am 18.05.2016 gegen 15.30 Uhr am Abzweig Mendhausen in Römhild. Eine 16-Jährige verlor im Kreuzungsbereich die Kontrolle über ihr Kleinkraftrad und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. In der Folge kollidierte sie mit einem abgestellten LKW und zog sich dabei Verletzungen zu. Sie wurde ins Krankenhaus Hildburghausen gebracht. An der Simson entstand Sachschaden.

Der Fahrer eines PKW Seat wollte am 18.05.2016 gegen 18.00 Uhr vom Holzweg auf den Neuen Weg in Römhild auffahren. Das Fahrzeug eines Lieferanten stand an der Einmündung und dessen Fahrer befand sich in einem Gespräch mit einem 36-Jährigen. Der Seat-Fahrer kam mit seinem PKW nach seiner Ansicht nicht an dem Transporter vorbei und gestikulierte wütend. Schließlich stieg er aus seinem Fahrzeug aus und lieferte sich mit dem 36-Jährigen zunächst eine verbale Auseinandersetzung. In der weiteren Folge kam es zu einer handfesten Rangelei zwischen den beiden. Der Seat-Fahrer schlug den Geschädigten, wobei dessen Kleidung zeriss. Anzeige wegen Körperverletzung und Beleidigung wurde erstattet.

Auf dem Parkplatz der Wasserwirtschaft in Hildburghausen stieß der Fahrer eines Transporters am 18.05.2016 gegen 11.50 Uhr beim Verlassen des Objektes mit seinem Fahrzeug rückwärts gegen einen geparkten PKW Opel. Nach der Kollision stieg der Verursacher aus, begutachtete den Schaden, stieg wieder in seinen Transporter und verließ die Unfallstelle pflichtwidrig. Der entstandene Schaden an dem PKW Opel betrug ca. 1.000 Euro.

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein Bildband Heimat Bimf www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen