04.05.2016
Landespolizeiinspektion Suhl

Medieninformation

LKW-Fahrer hatte gesundheitliche Probleme

Ein 58-Jähriger fuhr am Dienstagnachmittag in der Heinrich-Ehrhardt-Straße in Zella-Mehlis in den Zaun eines Grundstücks. Anschließend brach er mit dem Kleinlaster der Marke Mazda einen Hydrant ab und stieß noch gegen einen geparkten PKW Peugeot. Der Notarzt musste zum Unfallort, da der Unfallverursacher durch plötzliche Gesundheitsprobleme die Kontrolle über den Mazda verloren hatte und so der Schaden entstand. Auch Verantwortliche des Wasserzweckverbandes kamen zum Einsatz, um den Wasserstrahl am kaputten Hydranten abzustellen.

Ein 47-jähriger Renaultfahrer war am Vormittag des 03,05.2016 in der Alexander-Gerbig-Straße in Suhl bei einer Kontrolle durch Alkoholgeruch aufgefallen. Die Beamten führten bei dem Mann einen Atemalkoholtest durch, welcher ein Ergebnis von 1,07 Promille erbrachte. Um einen gerichtsverwertbaren Wert zu erhalten, musste der Suhler im Klinikum noch eine Blutprobe abgeben.

Vom VW Polo einer 62-jährigen Suhlerin entwendeten Unbekannte alle vier Radkappen. Als Tatzeit gab die Frau den Zeitraum vom 30. April bis 3. Mai an. Sie hatte den Polo in der Auenstraße auf dem Parkplatz am Getränkemarkt abgestellt. Den Wert der Beute schätzt sie auf 200 Euro.

 

Bereich Schmalkalden-Meiningen

Am 03.05.2016 kollidierten gegen 7.00 Uhr zwei Fahrzeuge auf der B 19 mit einem Reh. Aus Wasungen kommend stießen die auf der zweispurigen Fahrbahn versetzt fahrenden PKW VW und Suzuki-Cross kurz vor Walldorf mit dem Wildtier zusammen. Die 38 und 45 Jahre alten Fahrerinnen blieben unverletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden von insgesamt 6.500 Euro. Das Reh verstarb an der Unfallstelle.

An der Einmündung Bahnhofstraße/Schwarzaer Straße in Rohr übersah am 03.05.2016 gegen 7.50 Uhr eine 19-jährige VW Polo-Fahrerin beim Abbiegen eine vorfahrtsberechtigte 67-jährige Honda-Fahrerin. Beim Zusammenstoß entstand Sachschaden von insgesamt 6.000 Euro. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Ein Verkehrsunfall mit einer schwer und zwei leichtverletzten Personen ereignete sich am 03.05.2016 gegen 9.00 Uhr im Behrunger Weg in Rentwertshausen. Ein 79-jähriger KIA-Fahrer und ein 63-jähriger Renault-Fahrer befuhren den gesperrten Wirtschaftsweg. An einer gleichrangigen Kreuzung missachtet der KIA-Fahrer den von rechts kommenden Renault-Fahrer und es kam zum Zusammenstoß. Die Fahrzeugführer wurden leicht verletzt. Eine 55-jährige Mitfahrerin im Renault verletzte sich schwer. Die Verletzten wurden in Krankenhäuser verbracht. An den Fahrzeugen entstand Totalschaden.

 

Bereich Bad Salzungen

Der Fahrer eines VW Golf verursachte am 03.05.2016 einen Unfall auf der Landstraße zwischen Oechsen und Bremen. Am Abzweig nach Lenders musste eine Mazdafahrerin verkehrsbedingt anhalten. Der Mann im VW erkannte dies zu spät und fuhr auf den Mazda auf. Personen wurden bei dem Unfall nicht verletzt, an beiden Autos entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro.

Weil er ein Auto im öffentlichen Straßenverkehr geführt hatte, bekam ein 39-jähriger Mann nun eine Strafanzeige. Bereits am 8. April war der Unterbreizbacher von Beamten der Polizeiinspektion Bad Salzungen kontrolliert worden. Während der damaligen Kontrolle, ein Bremslicht war an seinem Skoda defekt und die Hauptuntersuchung abgelaufen, konnte der Mann keinen Führerschein vorweisen. Eine von den Beamten eingeräumte Frist zum Vorlegen des Dokuments lies der Mann verstreichen. Nunmehr kam von der Führerscheinbehörde die Auskunft, dass dem Mann die Fahrerlaubnis zum damaligen Zeitpunkt bereits behördlich entzogen war.

 

Bereich Hildburghausen

Der Fahrer eines Sattelzuges wollte am 03.05.2016 gegen 14.30 Uhr auf dem Gelände einer Firma Am Trockenbach in Hildburghausen mit seinem Zug rückwärts in eine dortige Lagerhalle einfahren. Dabei überrollte das Vorderrad des Sattelzuges eine Palette mit Blechen. Durch das Überrollen wurden insgesamt 18 Blechte im Gesamtwert von ca. 3.000 Euro beschädigt. Am Fahrzeug entstand kein Schaden.

In der Schulstraße in Schnett wurde am 03.05.2016 gegen 8.30 Uhr ein PKW Toyota von der Polizei angehalten und kontrolliert. Dabei stellten die Beamten bei dem 64-jährigen Fahrer Alkoholgeruch fest. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,38 Promille. Eine Blutentnahme wurde angeordnet und den Führerschein musste der Toyotafahrer ebenfalls abgeben.

Durch zwei unbekannte Täter wurde am 03.05.2016 gegen 14.25 Uhr an einer Tankstelle in der Römhilder Straße in Hildburghausen ein Kanister mit Kraftstoff befüllt. Anschließend verließen die Täter mit ihrem PKW Suzuki das Gelände der Tankstelle, ohne den Betrag von ca. 25 Euro zu begleichen.

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein Bildband Heimat Bimf www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen