03.05.2016
Landespolizeiinspektion Suhl

Medieninformation

Zwei Schwerverletzte und hoher Schaden bei Unfall

Bereich Hildburghausen

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am 02.05.2016 gegen 14.50 Uhr in Mendhausen. Die 52-jährige Fahrerin eines PKW Hyundai geriet aus bisher unbekannter Ursache mit ihrem Fahrzeug nach links von der Fahrbahn ab, durchfuhr einen Straßengraben und kollidierte dort mit einem Wassereinlauf. In der Folge überschlug sich der PKW und kam auf der rechten Fahrzeugseite zum Liegen. Dabei wurden sowohl die Fahrerin als auch der 57-jährige Beifahrer schwer verletzt. Beide wurden in umliegende Kliniken gebracht. Am Fahrzeug entstand Totalschaden. Insgesamt wurde der Schaden auf ca. 19.000 Euro geschätzt. Das Straßenbauamt musste ebenfalls gerufen werden, um das ins Erdreich eingedrungene Öl abzutragen.

Vor einer Gaststätte in der Unteren Marktstraße in Hildburghausen wurde am 29.04.2016 in der Zeit von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr ein Fahrrad eines Gaststättenbesuchers entwendet. Das schwarze Rad der Marke „Prophete“ vom Typ Entdecker 3 war an einem Fahrradständer neben der Eingangstür abgestellt und mit einem Schloss am Hinterrad gesichert. Das Diebesgut hatte einen Wert von ca. 200 Euro.

In der Bibergrundstraße in Einsiedel wurde am 02.05.2016 gegen 9.30 Uhr ein PKW Citroen fahrend angetroffen. Bei der Kontrolle von Fahrzeug und Fahrer wurde bekannt, dass der 33-jährige Fahrer ohne Führerschein unterwegs war. Weiterhin bemerkten die Beamten ungewöhnliches Verhalten des Citroen-Fahrers, was auf den Konsum von Betäubungsmittel hinwies. Auf Nachfrage diesbezüglich, machte der 33-Jährige keine Angaben. Eine Blutentnahme wurde angeordnet und Anzeigen wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und wegen Verstoßes gegen das Straßenverkehrsgesetz wurden erstattet.

Der Fahrer eines PKW VW Passat mit Coburger Kennzeichen hielt am 02.05.2016 gegen 17.55 Uhr an der Kreuzung zur Auffahrt auf die Bundesstraße 281 bei Eisfeld aufgrund Ortsunkenntnis und der tief stehende Sonne an. Dies bemerkte die Fahrerin des folgenden PKW Seat zu spät und fuhr auf den Passat auf. Verletzt wurde niemand. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden von ca. 1.100 Euro.

 

Bereich Suhl

Eine 51-jährige Frau befuhr am 02.05.2016 gegen 7.45 Uhr die Landstraße zwischen Hirschbach und Suhl, als sie mit einem Rotwild kollidierte, welches plötzlich auf die Straße sprang. Das Reh verendete am Unfallort und am PKW Mercedes entstand ein Schaden von ca. 1.500 Euro.

 

Bereich Schmalkalden-Meiningen

Ein Auffahrunfall mit 8.000 Euro Sachschaden ereignete sich am 02.05.2016 gegen 5.30 Uhr zwischen Meiningen und Rohr. Ein 51-jähriger Peugeot-Fahrer bemerkte ein Reh am Straßenrand und bremste. Die nachfolgende 46-jährige Audi-Fahrerin bemerkte dies zu spät und fuhr auf.

In der Nacht zum 30.04.2016  beschädigte ein unbekannter Fahrzeugführer am Schmiedhof in Schmalkalden einen silbernen Mazda. Die rechte hintere Tür wurde eingedellt und der Radkasten zerkratzt. Sachschaden von mind. 500 Euro wurde verursacht. Da der Fahrzeugführer die Unfallstelle pflichtwidrig verließ, ermittelt die Polizei wegen Verkehrsunfallflucht. Hinweise zur Straftat nimmt die Polizeistation unter 03683 691-0 entgegen.

Eine weitere Unfallflucht ereignete sich gestern auf dem Parkplatz Eichelbach (beschrankter Parkplatz am Klinikum) in Schmalkalden. Ein schwarzer VW Multivan wurde zwischen 14.20 Uhr und 16.30 Uhr im rechten hinteren Bereich zerkratzt und die hintere Stoßstange aus der Halterung gerissen. Grünliche Farbspuren konnten am geschädigten Fahrzeug festgestellt werden. Der verursachte Sachschaden beträgt mind. 700 Euro. Auch in diesem Fall nimmt die Polizeistation Schmalkalden Hinweise zum Verursacher entgegen.

 

Bereich Bad Salzungen

In der Nacht zum 30.04.2016 wurde ein Schaukasten am Netto-Markt in der Bad Salzunger Heinrich-Heine-Straße vermutlich mit einer kleinen Eisenkugel eingeschlagen. Eine solche Kugel ist im Bereich des Kastens aufgefunden worden. Durch die Marktleitung ist am Montag entsprechend Anzeige bei der Polizei erstattet worden. Der Schaden beträgt ca. 200 Euro.

Von einem in Stadtlengsfeld abgestellten LKW ist in der Nacht zum Samstag die vordere Kennzeichentafel WAK-RT61 entwendet worden. Der Halter es LKW erstattete am Montag eine entsprechende Anzeige bei der Polizei. Der LKW war in der Eisenacher Straße in Stadtlengsfeld auf einem Privatgrundstück abgestellt gewesen.

Entwendet wurde über das Wochenende der Greiferkorb eines Minibaggers. Wie die geschädigte Recycling-Firma gestern anzeigte, wurde der Greifer direkt von einer Baustelle in Weilar entwendet. Der Schaden beträgt ca. 7.000 Euro. Personen, die sachdienliche Hinweise zur Aufklärung der Straftaten machen können, werden gebeten sich mit der Polizei in Bad Salzungen, Tel. 03695 551 0, in Verbindung zu setzen.

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein Bildband Heimat Bimf www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen