14.03.2016
Landespolizeiinspektion Suhl

Medieninformation

Pressebericht vom 14.03.2016

Bereich Suhl

Am 13.03.2016 führten Beamte des Inspektionsdienstes Suhl eine Geschwindigkeitskontrolle in der Schleusinger Straße in Suhl in der Zeit von 18.45 Uhr bis 20.15 Uhr durch. Während dieser Zeit stellten sie fünf Geschwindigkeitsverstöße mit insgesamt einem Bußgeld und vier Verwarngeldern fest. Die höchste festgestellte Geschwindigkeit betrug 85 km/h bei erlaubten 60 km/h.

Unbekannte Täter zerschlugen in der Zeit vom 12.03.2016, 18.00 Uhr, bis 13.03.2016, 8.50 Uhr, die Seitenscheiben von insgesamt vier PKW, welche auf dem Parkplatz Ausspanne zwischen Oberhof und Schmücke geparkt waren. Aus zwei Fahrzeugen wurden diverse Sachen, wie Handtasche, Schlüssel und Ähnliches entwendet. ein Gesamtschaden von ca. 2.700 Euro entstand. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Suhl unter der Telefonnummer 03681 369-225 zu melden.

 

Bereich Schmalkalden-Meiningen

Unter Alkoholeinfluss wurden am 13.03.2016 drei Verkehrsteilnehmer durch die Polizei im Straßenverkehr festgestellt. In der Neu-Ulmer-Straße in Meiningen wurde gegen 6.15 Uhr eine 47-jährige Nissan-Fahrerin mit 1,08 Promille angehalten. In Rohr pustete gegen 18.00 Uhr ein 38-jähriger VW Polo-Fahrer 0,62 Promille und in der Kasseler Straße in Schmalkalden wurde gegen 21.30 Uhr ein Wert von 1,17 Promille bei einem 49-jährigen Nissan-Fahrer festgestellt.

 

Bereich Bad Salzungen

6.000 Euro Sachschaden verursachte ein Reh, das am Abend des 13.03.2016 die Bundesstraße 62 überqueren wollte. Der Fahrer eines PKW Ford war in Richtung Philippsthal auf der Straße unterwegs, als kurz hinter Vacha das Reh plötzlich auf die Straße lief. Das Tier wurde bei dem Unfall getötet, der Fahrer des Ford blieb unverletzt.

Ca. 500 Euro Schaden entstand an einem PKW BMW bei einem Wildunfall am 13.03.2016 gegen 6.30 Uhr. Zu dieser Zeit überquerte plötzlich ein Reh die Landstraße zwischen Dietlas und Menzengraben und lief in das Auto. Der Fahrer des BMW wurde nicht verletzt, das Reh verendete an der Unfallstelle.

Ein Unfall, bei dem mehrere Fahrzeuge beteiligt waren, ereignete sich am 13.03.2016 gegen 16.45 Uhr auf der Bundesstra0e 285 zwischen Langenfeld und Urnshausen. Demnach scherte der Fahrer eines PKW VW Fox vor einer unübersichtlichen Linkskurve aus einer Kolonne aus, um das vor ihm fahrende Auto zu überholen. Dabei achtete der Fahrer jedoch nicht auf einen entgegenkommenden PKW VW Vento. Der Fahrer dieses VW musste sehr stark abbremsen um einen Zusammenstoß mit dem Fox zu verhindern. Ein direkt hinter dem Vento fahrender PKW VW Golf schaffte es nicht mehr rechtzeitig zu bremsen und fuhr auf den Vento auf. Bei dem Unfall wurde zum Glück niemand verletzt. Der Golf wurde bei dem Unfall so stark beschädigt, dass er abgeschleppt werden musste. Beim Vento entstand leichter Sachschaden im Heckbereich. Der Fahrer des VW Fox setzte seine Fahrt einfach fort. In diesem Zusammenhang werden durch die Polizei Zeugen gesucht. So werden die Fahrzeugführer der PKW, die in der Kolonne zusammen mit dem VW Fox aus Richtung Langenfeld unterwegs waren gebeten, sich bei der Polizei in Bad Salzungen unter der Telefonnummer 03695 551-0 zu melden.

Eine Blutentnahme musste am Abend des 13.03.2016 bei einer 54-Jährigen angeordnet werden. Bei der Frau wurde während einer Verkehrskontrolle in Marienthal Alkoholgeruch wahrgenommen. Sie gab an, kurz vorher alkoholische Getränke konsumiert zu haben und war mit einem Test einverstanden. Das Gerät zeigte schließlich einen Wert von 1,2 Promille an. Der Führerschein der Frau wurde sichergestellt und eine entsprechende Anzeige erstattet.

Bisher noch unbekannte Täter beschädigten in der Nacht zum 13.03.2016 eine Schrankenanlage auf einem Privatparkplatz in der Bad Liebensteiner Kurpromenade. An der Schrankenanlage wurde der Schlagbaum abgeknickt. Der Sachschaden wurde auf ca. 400 Euro geschätzt. Zeugen der Sachbeschädigung werden gebeten, sich bei der Polizei in Bad Salzungen unter der Telefonnummer 03695 551-0 zu melden.

 

Bereich Hildburghausen

Weil der Fahrer eines PKW Opel Astra während der Fahrt seinen Sicherheitsgurt nicht angelegt hatte, wurde er am 13.03.2016 gegen 10.05 Uhr in der Schleusinger Straße in Brattendorf angehalten. Bei der Kontrolle des 45-jährigen Fahrers nahmen die Beamten Alkoholgeruch wahr. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,58 Promille. Anzeige wurde erstattet und die Weiterfahrt untersagt.

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein Bildband Heimat Bimf www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen