10.03.2016
Landespolizeiinspektion Suhl

Medieninformation

Pressebericht vom 10.03.2016

Bereich Suhl

Am 09.03.2016 stellten die Beamten des Inspektionsdienstes Suhl gegen 19.00 Uhr einen 42-jährigen Mann mit einem VW Caddy in der Harzgasse in Suhl fest. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der Mann ohne gültige Fahrerlaubnis unterwegs war. Ein durchgeführter Drogenvortest reagierte positiv auf Amphetamine / Metamphetamine und zusätzlich gab er an, dass er den Schlüssel des Fahrzeuges ohne Wissen des Halters aus der Firma entwendete, um mit dem PKW zu fahren. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt und die Fahrzeugschlüssel und –papiere sichergestellt.

Ein bislang unbekannter Täter entwendete bereits in der Zeit vom 27.02.2016, 21.00 Uhr, bis 28.02.2016, 0.10 Uhr, ein Smartphone der Marke „HTC“ aus einer Gürteltasche, die ein 18-Jähriger schräg über der Schulter trug, als er auf einer privaten Geburtstagsfeier in einem Lokal in der Industriestraße in Zella-Mehlis war. Ein Schaden von ca. 500 Euro entstand. Zeugen, die beobachten konnten, wie der oder die Täter den Reißverschluss öffneten und das Smartphone entwendeten, werden gebeten, sich bei der Suhler Polizei unter der Telefonnummer 03681 369-225 zu melden.

Unbekannte Täter entwendeten in der Zeit vom 06.03.2016, 20.00 Uhr, bis 08.03.2016, 9.00 Uhr, Wäsche samt Wäscheständer im Gesamtwert von 700 Euro aus einem gemeinschaftlich genutzten Trockenraum eines Mehrfamilienhauses in der Straße „Neuer Friedberg“ in Suhl. Auch hier werden Zeugen gesucht.

 

Bereich Schmalkalden-Meiningen

Am 09.03.2016 gegen 14.30 Uhr wurde in einem Verbrauchermarkt in der Berliner Straße in Meiningen eine Ladendiebin gestellt. Die Frau versteckte Schokolade im mitgeführten Kinderwagen und wurde dabei beobachtet. Durch dasVerkaufspersonal wurde die Frau angehalten und die Ware hat sie freiwillig zurück gegeben. Anzeige wurde aufgenommen.

Am 09.03.2016 in der Zeit von 16.30 Uhr bis 16.45 Uhr wurde auf einem Privatgrundstück in der Kapellenstraße in Obermaßfeld-Grimmenthal der abgestellte Wocheneinkauf vor der Kellertür entwendet. Ein Schaden von ca. 80 Euro entstand.

 

Bereich Bad Salzungen

In Bad Liebenstein ereignete sich am Morgen des 09.03.2016 ein Unfall, bei dem ein Schaden von ca. 2.000 Euro entstand. Von der Heinrich-Mann-Straße kommend wollte der Fahrer eines PKW VW in die Puschkinstraße einfahren. Hier beachtete dieser allerdings nicht die Vorfahrt eines von links kommenden PKW BMW. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Die beiden Fahrer der Autos blieben bei dem Unfall unverletzt.

Drei PKW waren am 09.03.2016 an einem Unfall in Buttlar beteiligt. Gegen 7.30 Uhr befuhren die Fahrer eines PKW Peugeot, eines PKW Honda und eines PKW Citroen die Frankfurter Straße, als der Fahrer des Peugeot sein Auto verkehrsbedingt abbremsen musste. Während der Fahrer des Honda sein Fahrzeug gefahrlos bremsen konnte, schaffte es der Fahrer des Citroen, vermutlich aus Unaufmerksamkeit, nicht die Geschwindigkeit seines PKW rechtzeitig zu vermindern. So fuhr der Citroen auf den Honda auf und schob diesen auf den Peugeot. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 4.500 Euro. Personen wurden bei dem Unfall zum Glück nicht verletzt.

Ein Wohnmobil wurde am 09.03.2016 gegen 17.30 Uhr in der Bad Salzunger Bahnhofstraße bei einem Verkehrsunfall beschädigt. Durch einen ordnungsgemäß auf der Bahnhofstraße aufgestellten Mobilkran wurden zu dieser Zeit Arbeiten am künftigen „Kaufland“ ausgeführt. Das Wohnmobil, das aus Richtung Bahnhof die Bahnhofstraße befuhr, streifte beim Vorbeifahren am Kran dessen Gegengewicht und wurde dabei an der rechten Fahrzeugseite beschädigt. Der Schaden wurde auf ca. 3.000 Euro geschätzt.

Am 09.03.2016 wurde durch die Polizei ein Fahrrad sichergestellt, dessen Eigentümer vermutlich aus dem Raum Unterbreizbach bzw. Geisa kommt, jedoch bislang nicht ermittelt wurde. Bei dem Fahrrad handelte es sich um 28er Cityfahrrad der Marke „Alu Star“. Der Eigentümer, bzw. Personen, die Angaben zum Eigentümer bzw. zum Fahrrad machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei Bad Salzungen unter der Telefonnummer 03695 551-0 zu melden.

 

Bereich Hildburghausen

Am 09.03.2016 ereignete sich gegen 17.40 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall in der Coburger Straße in Ummerstadt. Der 32-jährige Fahrer eines PKW KIA befuhr die Stadt von Weitramsdorf kommend in Richtung Stadtmitte, als plötzlich ein Kind die Straße von links nach rechts überquerte. Der KIA-Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und es kam zur Kollision. In der Folge wurde der 4-jährige Junge auf den Gehweg geschleudert, wo er schwer verletzt liegen blieb. Er musste aufgrund seiner Verletzungen mit dem Rettungshubschrauber in eine Kinderklinik geflogen werden. Der KIA-Fahrer blieb unverletzt. An seinem Fahrzeug entstand Sachschaden von ca. 700 Euro.

Bereits am 01.03.2016 wurde vom Gelände einer Firma in der Ahornstraße in der Gemeinde Auengrund Buntmetall im Wert von ca. 200 Euro entwendet. Der oder die Täter wollten vermutlich schlau sein und setzten den Schrott in Coburg gleich in Geld um, unwissend darüber, dass eben genau die Schrottfirma aus Coburg auch den Schrott der geschädigten Firma abholt und die Gleichartigkeit der Teile bemerkte und der geschädigten Firma mitteilte. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Diebstahl aufgenommen.

Zwei Männer und eine Frau im Alter von 20 und 34 Jahren beschäftigten die Polizei in den späten Abendstunden des 09.03.2016 im Stadtgebiet von Hildburghausen. Zunächst wurden die Beamten angesprochen, dass die drei auffällig laut durch die Schleusinger Straße in Hildburghausen zogen und dabei mutwillig an geparkte Fahrzeuge schlugen. Die Beamten kontrollierten die drei vor einem Supermarkt in der Schleusinger Straße und sprachen ihnen einen Platzverweis aus. Wenig später wurden die Beamten erneut gerufen, weil das Trio dem Hausverbot des Supermarktes nicht nachkam und sich mit den Mitarbeitern des Supermarktes nicht nur eine verbale Auseinandersetzung lieferte. Die drei attackierten die beiden Mitarbeiter mit Tritten und versuchten mit Bierflaschen auf diese einzuschlagen. Einer der Angreifer wurden in polizeilichen Gewahrsam genommen. Bei dem 34-Jährigen wurde noch ein Messer gefunden, welches er mitführte, was ein Verstoß gegen das Waffengesetz darstellt. Weiterhin wurden Anzeigen wegen gefährlicher Körperverletzung, Hausfriedensbruch, Beleidigung, Sachbeschädigung und Bedrohung erstattet. Das Trio stand bei allen Taten unter Einwirkung von Alkohol. Der verursachte Gesamtschaden ist derzeit nicht bekannt. Verletzt wurde nach bisherigen Angaben keiner der Beteiligten.

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein Bildband Heimat Bimf www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen