02.03.2016
Landespolizeiinspektion Suhl

Medieninformation

Pressebericht vom 02.03.2016

Bereich Suhl

Am 01.03.2016 wurde gegen 19.50 Uhr ein 44-jähriger Mann mit seinem VW Transporter im öffentlichen Straßenverkehr in der Harzgasse in Suhl festgestellt, obwohl er unter dem Einfluss berauschender Mittel stand. Eine Drogenvortest reagierte positiv auf Amphetamine / Metamphetamine. Im Klinikum wurde eine Blutentnahme durchgeführt und dem Mann im Anschluss die Weiterfahrt untersagt.

Ein 76-jähriger Mann befuhr am 01.03.2016 gegen 17.05 Uhr die Landstraße von Zella-Mehlis in Richtung Oberhof, als plötzlich ein Wildschwein die Fahrbahn querte. Es kam zum Zusammenstoß mit dem Tier, bei dem dieses verendete und ein Sachschaden von ca. 600 Euro entstand.

Am 01.03.2016 stellte ein 71-jähriger Mann seinen PKW Skoda um 15.55 Uhr auf dem Parkplatz der Sparkasse in der Ringbergstraße in Suhl-Nord ab. Als er fünf Minuten später zu seinem Fahrzeug zurückkam, teilte ihm ein Zeuge mit, dass soeben ein PKW VW gegen sein Fahrzeug gefahren und anschließend unerlaubt geflüchtet sei. Über das mitgeteilte Kennzeichen konnte der Unfallverursacher festgestellt werden. Ein Schaden von ca. 1.300 Euro entstand. Die Polizei bittet nun, den unbeteiligten Zeugen, (männlich, ca. 35 Jahre alt, schlank, 170 bis 175 Zentimeter groß) welcher den Unfallhergang beobachtet hat, sich bei der Suhler Polizei unter der Telefonnummer 03681 369-225 zu melden.

Am 01.03.2016 führten die Beamten des Inspektionsdienstes Suhl eine Geschwindigkeitsmessung im verkehrsberuhigten Bereich des Heinrichser Straßenmarktes in Suhl durch. In der Zeit von 11.30 Uhr bis 13.30 Uhr wurden insgesamt 21 Verstöße festgestellt und mit einem Verwarngeld geahndet.

Unbekannte Täter zerkratzten mit einem spitzen Gegenstand die rechte Schiebetür und den hinteren Kotflügel eines schwarzen PKW VW Multivan, welche am 25.02.2016 in der Zeit von 18.00 Uhr bis 19.45 Uhr in der Mühltorstraße in Suhl geparkt war. Ein Schaden von ca. 1.000 Euro entstand. Zeugen werden gebeten, sich bei der Suhler Polizei zu melden.

 

Bereich Schmalkalden-Meiningen

Drei polizeibekannte Ladendiebe versuchten am Abend des 01.03.2016 in der Leipziger Straße in Meiningen Tabakerzeugnisse im Wert von 110 Euro zu entwenden. Die drei 15 bis 16 Jahre alten Serben verstauten das Diebesgut in einem Rucksack und versuchten den Laden zu verlassen. Ein Mitarbeiter konnte sie rechtzeitig stoppen und die Polizei verständigen. Gegen alle drei bestand bereits Hausverbot wegen Diebstahls.

Aus einem Privatgarten am Märzenberg in Schmalkalden entwendeten Unbekannte in der Zeit vom 15.02.2016 bis 27.02.2016 ein DIXI Toilettenhäuschen im Wert von 100 Euro. Da das Toilettenhäuschen auf einen Transporter verladen werden musste, bittet die Polizei um Zeugenhinweise an die Polizeistation Schmalkalden unter der Telefonnummer 03683-6810.

In Dreißigacker wurde am 01.03.2016 gegen 10.00 Uhr ein 39-jähriger VW-Fahrer ohne gültigen Führerschein festgestellt. Dieser war in Begriff ein anderes Fahrzeug abzuschleppen. Eine Überprüfung des Fahrers ergab, dass eine unanfechtbare Entziehung der Fahrerlaubnis vorlag. Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis wurde erstattet.

 

Bereich Bad Salzungen

Zur Blutentnahme musste ein Fahrradfahrer am 01.03.2016 gebracht werden. Ein aufmerksamer Autofahrer bemerkte kurz vor 18.00 Uhr, dass der Mann auf der Bundesstraße 62 zwischen Dorndorf und Merkers mit seinem Fahrrad in den Straßengraben gestürzt war. Der Autofahrer hielt an und half dem Mann wieder auf die Straße. Dort versuchte der merklich angetrunkene Mann mehrmals wieder auf sein Rad zu steigen. Der PKW-Fahrer konnte einen erneuten Sturz jedoch verhindern. 1,65 Promille Atemalkohol zeigte wenig später das Messgerät der hinzukommenden Polizeibeamten an. Eine Blutentnahme wurde durch den Staatsanwalt angeordnet und Anzeige durch die Polizei erstattet.

Zu einem Unfall kam es am 01.03.2016 kurz vor 22.00 Uhr am Ortsausgang Dorndorf in Richtung Vacha, auf Höhe der dortigen Gärtnerei. Ein aus Richtung der Ortsmitte von Dorndorf kommender Skoda-Fahrer kam plötzlich mit seinem Auto auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem PKW Skoda, der aus Richtung Vacha unterwegs war. Personen wurden bei dem Unfall zum Glück nicht verletzt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

 

Bereich Hildburghausen

Am 01.03.2016 hatte ein 56-Jähriger in einem Supermarkt in der Coburger Straße Waren entnommen, ohne diese zu bezahlen. Eine Mitarbeiterin konfrontierte den Dieb mit der Tatsache und er gab einige Waren wieder heraus. Bei der Durchsuchung der Person durch die Beamten bei der Anzeigenaufnahme wurden weiteren Waren in den Taschen des Mannes gefunden. Der Wert der entwendeten Gegenstände wurde auf ca. 3 Euro geschätzt. Zudem stand er unter erheblichen Alkoholeinfluss. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,38 Promille.

Zwei junge Männer im Alter von 26 und 28 Jahren wurden am 01.03.2016 gegen 13.00 Uhr vor einem Supermarkt in der Meininger Straße in Themar angetroffen, als sie in der Öffentlichkeit Alkohol konsumierten. Dies stellt eine Ordnungswidrigkeit gemäß der Stadtsatzung der Stadt Themar dar. Die Anzeige wurde aufgenommen und den beiden Männern wurde ein Platzverweis ausgesprochen.

Als am 01.03.2016 gegen 13.35 Uhr der Fahrer eines PKW Honda vom Parkplatz eines Supermarktes in Bad Colberg-Heldburg auf die Hauptstraße auffahren wollten, übersah er den vorfahrtsberechtigten PKW VW Passat. In der Folge kam es zur Kollision. Verletzt wurde niemand. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden von ca. 4.000 Euro.

Ungewöhnliche Beute machten unbekannte Täter in der Zeit vom 22.02.2016, 17.00 Uhr, bis 23.02.2016, 16.30 Uhr, von den Abtseeteichen in Hildburghausen. Der oder die Täter entwendeten ein Ruderboot mit einer Länge von ca. fünf Metern. Das rot/weiße Boot hat einen Wert von ca. 1.000 Euro. Unklar ist derzeit, wie die Diebe das Boot vom Tatort abtransportierten. Die Polizei sucht Zeugen zur Tat oder zu möglichen Tätern. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Hildburghausen unter der Telefonnummer 03685 778-0 entgegen.

In der Zeit vom 29.02.2016, 21.45 Uhr, bis 01.03.2016, 6.45 Uhr, wurde in einem Mehrfamilienhaus in der Bechergasse in Hildburghausen ein Wohnungseinbruchsdiebstahl begangen. Unbekannte Täter hatten auf noch unbekannte Art und Weise die Wohnungseingangstür aufgebrochen und die im Flur stehende Handtasche der Wohnungsinhaberin entwendet. In der Handtasche befand sich neben diversen Dokumenten, auch die Geldbörse mit der EC-Karte. Der oder die Täter hoben mit der Geldkarte vom Konto der Geschädigten noch Bargeld in nicht geringer Menge ab. Der Entwendungsschaden ist derzeit nicht bekannt.

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen