17.02.2016
Landespolizeiinspektion Suhl

Medieninformation

Pressebericht vom 16.02.2016

Bereich Suhl

Unbekannte Täter beschädigten in der Zeit vom 13.02.2016, 18.00 Uhr, bis 14.02.2016, 10.45 Uhr, eine beleuchtete Werbetafel, welche an der Einfahrt zu einem Lebensmittelmarkt in der Martin-Andersen-Nexö-Straße in Suhl aufgestellt war. Ein Schaden von ca. 1.000 Euro entstand. Zeugen, die Hinweise zu dieser Sachbeschädigung geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 03681 369-225 bei der Suhler Polizei zu melden.

Ein 35-jähriger Mann wurde am 13.02.2016 gegen 9.30 Uhr festgestellt, als dieser gerade Kabelreste aus einer Gitterboxpalette entwenden wollte. Diese Palette war in der Werner-Seelenbinder-Straße in Suhl abgestellt. Der Rucksack des Mannes war bereist mit dieses Resten gefüllt. Die Beamten durchsuchten den 35-Jährigen und seine mitgeführten Sachen und fertigten eine Anzeige.

 

Bereich Schmalkalden-Meiningen

Ohne Fahrerlaubnis und ohne Pflichtversicherung war am 14.02.2016 in Trusetal ein 24-jähriger Simson S 51-Fahrer unterwegs. Am Moped war ein Versicherungskennzeichen aus dem Jahre 2003 angebracht. Alle Verstöße wurden zur Anzeige gebracht.

Zwischen Untermaßfeld und Meiningen (Höhe Kreisel U-Feld) ereignete sich am 14.02.2016 gegen 15.30 Uhr ein Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Person. Ein 25-jähriger VW-Fahrer fuhr auf eine 19-jährige Opel-Fahrerin auf, als diese am Kreisverkehr halten musste. Die junge Frau wurde in ein Klinikum gebracht. An den Fahrzeugen entstanden ca. 5.000 Euro Sachschaden.

Bei einem Ausweichmanöver an der Ölmühle in Breitungen kollidierte am 14.02.2016 gegen 11.15 Uhr ein 80-jähriger Audi-Fahrer mit zwei Warnbarken. Der Audi-Fahrer kam aus Richtung Fambach und übersah im Kreuzungsbereich einen vorfahrtsberechtigten PKW. Zum Zusammenstoß kam es nicht. An den Leiteinrichtungen und dem Audi entstand Sachschaden von ca. 2.500 Euro.

 

Bereich Bad Salzungen

Schwer verletzt wurde die Fahrerin eines PKW Toyotas am 14.02.2016 bei Kaltennordheim. Die Frau aus dem Raum Würzburg war gegen 20.45 Uhr auf der Bundesstraße 285 von Fischbach in Richtung Kaltennordheim unterwegs, als nach dem Durchfahren einer Rechtskurve der Toyota ins Schleudern kam. Der PKW kam nach links von der Fahrbahn ab und landete in der Leitplanke. Die Frau wurde schwer verletzt ins Klinikum Bad Salzungen eingeliefert. Am Fahrzeug entstand Totalschaden.

Zum Glück unverletzt blieb der Fahrer eines Pkw Opel am 14.02.2016. Kurz nach 17.00 Uhr war der Opel-Fahrer auf der Bundesstraße 62 zwischen Dorndorf und Merkers unterwegs. Aus bisher noch unbekannter Ursache verlor der Fahrer nach einer Rechtskurve die Gewalt über sein Fahrzeug und kam von der Straße ab. Der Opel kippte um und blieb auf der Fahrerseite liegen. Der Fahrzeugführer wurde vom Rettungsdienst an der Unfallstelle untersucht, außer einem kleinen Schock wurden keinerlei Verletzungen festgestellt. Am Opel entstand Sachschaden in Höhe von ca. 5.000 Euro.

 

Bereich Hildburghausen

Unbekannte Täter machten sich in der Zeit vom 12.02.2016, 15.30 Uhr, bis 15.02.2016, 3.45 Uhr, an einem LKW zu schaffen und entwendeten aus dem Fahrerhaus einen Laptop mit Zubehör im Wert von ca. 500 Euro. Das Fahrzeug war über das Wochenende in der Straße Eichgraben in Eisfeld abgestellt. Am Fahrzeug selbst waren keinerlei Aufbruchsspuren sichtbar, sodass derzeit nicht bekannt ist, auf welche Art und Weise der oder die Täter den Diebstahl verübt haben.

Ein PKW Chevrolet wurde in der Hauptstraße in Bedheim in der Zeit vom 12.02.2016, 18.00 Uhr, bis 14.02.2016, 8.45 Uhr, durch unbekannte Täter mutwillig beschädigt. Der oder die Täter traten vermutlich gegen den linken Außenspiegel und gegen die Tür. Der verursachte Sachschaden belief sich auf ca. 1.000 Euro.

Polizeibeamte der Polizeiinspektion Hildburghausen führten am 14.02.2016 Geschwindigkeitskontrollen durch. So wurden beispielsweise in den Vormittagsstunden in der Suhler Straße in Schleusingen, auf Höhe der Bushaltestellen, innerhalb von einer halben Stunde 10 Geschwindigkeitsverstöße geahndet. Dabei kamen neun Fahrzeugführer mit einem Verwarngeld davon. Ein Fahrzeugführer, der mit 54 Kilometer pro Stunde bei erlaubten 30 km/h gestellt wurde, muss mit einem Bußgeld rechnen. Am Nachmittag sind innerhalb von zwei Stunden in der Justus-John-Straße in Eisfeld gleich 20 Geschwindigkeitsüberschreitungen zu verzeichnen gewesen. Hier erwarten sechs Fahrzeugführer in nächster Zeit einen Bußgeldbescheid. Die höchst gemessene Überschreitung lag hier bei 51 Kilometer pro Stunde bei erlaubten 30 km/h.

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein Bildband Heimat Bimf www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen