09.02.2016
Landespolizeiinspektion Suhl

Medieninformation

Pressebericht vom 09.02.2016

Bereich Suhl

Unbekannte verschafften sich in der Nacht zum 09.02.2015 gewaltsam über ein Küchenfenster Zutritt zu einer Gaststätte in Steinbach-Hallenberg. Offenbar auf der Suche nach Bargeld durchsuchten sie im Gebäude mehrere Schränke. Die Suche sollte erfolgreich sein, da nach Angaben der Inhaberin tatsächlich mehrere tausend Euro entwendet wurden. Nachdem die Einbrecher Licht im Gebäude einschalten wollten und sich hierdurch die elektrischen Rollläden der Fenster automatisch öffneten, ergriffen sie die Flucht. Bei der Tatortuntersuchung fanden Suhler Polizeibeamte mehrere Spuren, welche geeignet sind, die Täter zu ermitteln.

Die Beamten der Suhler Polizei wollten am 08.02.2016 gegen 20.00 Uhr im Bereich des Wohngebietes Am Himmelreich in Suhl einen Haftbefehl gegen einen 30-jährigen Mann vollstrecken. Um seine Identität zu überprüfen, holte der Mann seinen Personalausweis aus einem Kellerraum. Dabei konnten die Beamten Betäubungsmittel und Utensilien für deren Konsum feststellen. Eine Anzeige wurde geschrieben und die Gegenstände und Drogen sichergestellt.

Eine 59-jährige Frau fand am 08.02.2016 gegen 17.00 Uhr einen neuwertigen Kinderwagen im Stadtpark in der Straße der OdF in Suhl. Sie meldete diese Fundsache der Polizei. Fünf Minuten später erschien eine 30-jährige Frau im Inspektionsdienst und zeigte den Diebstahl ihres Kinderwagens an. Sie stellte den Wagen vor der Turnhalle einer Schule in der Straße der OdF gegen 16.10 Uhr ab. Als sie 20 Minuten später zurück kam, war der Kinderwagen nicht mehr aufzufinden. Der im Stadtpark gefundene Wagen wurde der glücklichen Besitzerin wieder übergeben. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Suhl unter der Telefonnummer 03681 369-225 zu melden.

Ein 16-jähriges Mädchen und ein 17-jähriger junger Mann entnahmen am 08.02.2016 gegen 15.40 Uhr eine Flasche Schnaps aus der Auslage eines Einkaufsmarktes in der Reißmannstraße in Zella-Mehlis. Diese Flasche steckten sie in eine Tasche und versuchten den Markt, ohne Bezahlen zu verlassen. Die Detektivin vor Ort konnte sie dabei beobachten und sprach sie nach der Kasse darauf an. Eine Anzeige wurde gefertigt die Jugendlichen an ihre Eltern übergeben.

Unbekannte Täter verschafften sich in der Zeit vom 06.02.2016 bis 08.02.2016, 15.00 Uhr, Zutritt zu einer Firma in der Regenbergstraße in Zella-Mehlis. Sie entwendeten verschiedene Werkzeuge und hinterließen einen Schaden von ca. 700 Euro. Zeugen werden gebeten, sich bei der Suhler Polizei unter der Telefonnummer 03681 369-225 zu melden.

 

Bereich Schmalkalden-Meiningen

Am 06.02.2016, 20.00 Uhr, kam es im Altersbacher Weg in Steinbach-Hallenberg zu einer Fahrzeugbeschädigung. Der Täter war zu Besuch beim Geschädigten, als es plötzlich zum Streit kam und der Täter das Haus verlassen musste. Er zerkratzte anschließend den vor dem Haus stehenden PKW des Geschädigten. Ein Sachschaden von ca. 1.500 Euro entstand.

Im Grenzweg in Schmalkalden wurde in der Zeit vom 05.02.2016 bis 06.02.2016, 15.00 Uhr, ein PKW beschädigt. Dieser stand auf dem gemieteten Parkplatz. Durch Unbekannte wurde die Motorhaube eingedrückt. Ein Sachschaden von ca. 300 Euro entstand.

Am 09.02.2016, 2.00 Uhr, wurde zur Karnevalsfeierlichkeiten im Festzelt in Wasungen durch den Sicherheitsdienst eine Person festgestellt, als diese einen Joint rauchte. Durch herbeigerufene Polizeikräfte wurde der Mann durchsucht und dabei Cannabis aufgefunden und sichergestellt.

Bereits in der Zeit vom 29.01.2016 bis 30.01.2016, 7.30 Uhr, kam es auf dem Parkplatz des Klinikums in Meiningen-Dreißigacker zu einem Verkehrsunfall mit unberechtigtem Entfernen vom Unfallort. Der geparkte PKW wurde vermutlich durch ein daneben geparktes Fahrzeug beim Türöffnen beschädigt. Ein Sachschaden von ca. 500 Euro entstand.

In der Zeit vom 05.02.2016 bis 07.02.2016 ereigneten sich in Wasungen fünf Körperverletzungen. Ein stark alkoholisiertes Pärchen war in der Caspar-Neumann-Straße in Streit geraten. Die junge Frau wurde ins Klinikum gebracht. Vernehmungen konnten wegen der starken Alkoholisierung nicht durchgeführt werden. Im Bereich Neutor waren ein 28-jähriger und ein 30-jähriger Mann wegen der Exfreundin aneinander geraten. Der 30-jährige Geschädigte erlitt eine Platzwunde an der Lippe. Bei ihm wurde ein Atemalkoholwert von 2 Promille festgestellt. Ohne Vorsatz soll ein 24-Jähriger einen 23-Jährigen auf der Tanzfläche auf die Nase geschlagen haben. Klarheit werden wohl erst die Vernehmungen im Nachgang zur Anzeige wegen Körperverletzung bringen. Der Verletzte wurde in ein Klinikum gebracht. Am 06.02.2016 wurde gegen 16.00 Uhr ein 26-Jähriger verletzt. Ein 19-Jähriger (2,12 Promille) soll auf ihn eingetreten und -geschlagen haben. Weiteres zu den Umstanden der Tat ist auch hier noch nicht bekannt. Der Verletzte wurde ins Klinikum gebracht. Am 06.02.2016 wurde in der Bahnhofstraße gegen 21.00 Uhr einem 17-Jährigen durch einen Faustschlag die Nase gebrochen. Auch hier führte der direkte Weg ins Klinikum. Weder die Gründe des Streits noch die Alkoholwerte sind hier bekannt. Vier junge Damen (15-16 Jahre alt) fielen am 06.02.2016 gegen 20.00 Uhr Polizeibeamten auf dem Festplatz auf, als sie einen Joint rauchten. Es wurde ein Ermittlungsverfahren nach dem Betäubungsmittelgesetz eingeleitet und der Joint sichergestellt. Bei einer Fahrzeugkontrolle am 06.02.2016 wurde im Gräfenthaler Weg ein 22-jähriger VW-Fahrer unter Einfluss von Betäubungsmitteln festgestellt und angezeigt. Der Drogenvortest reagiert positiv auf Cannabis.

 

Bereich Bad Salzungen

Durch bisher unbekannte Täter wurde an einem in der Martin-Luther-Straße in Bad Salzungen geparkten PKW Renault Megane der Lack auf einer Länge von ca. 100 Zentimetern zerkratzt und dadurch ein Schaden von ca. 800 Euro verursacht. Die Tat wurde in der Zeit vom 07.02.2016, 19.00 Uhr, bis 08.02.2016, 7.30 Uhr, begangen. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Bad Salzungen zu melden.

Am 08.02.2016 kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion Bad Salzungen gegen 9.45 Uhr den Fahrer eines PKW Chrysler in Vacha. Dabei stellten sie Alkoholgeruch in seiner Atemluft fest. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,53 Promille. Daraufhin wurde gegen den 64-jährigen Mann eine Blutentnahme angeordnet und im Klinikum durchgeführt. Des Weiteren wurde der Führerschein sichergestellt und ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr eingeleitet.

Einen Schaden von ca. 1.000 Euro verursachte ein bisher unbekannter Fahrzeugführer am 08.02.2016 in der Zeit von 9.00 Uhr bis 10.00 Uhr, als er mit seinem Fahrzeug gegen einen gegenüber dem Fitnesszentrum in der Lindenstraße in Kaltennordheim geparkten roten PKW Mazda stieß. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne den Unfall zu melden. Zeugen werden gebeten, sich beim Kontaktbereichsbeamten oder der Polizeiinspektion Bad Salzungen zu melden.

Bei der Faschingsveranstaltung am Rosenmontag in Vacha kam es gegen 21.10 Uhr zu einer handfesten Auseinandersetzung zwischen drei jungen Männern im Alter von 21 bis 27 Jahren. Ein 21-Jähriger musste in der Folge im Klinikum Bad Salzungen ärztlich behandelt werden. Alle drei Personen standen unter Alkoholeinfluss. Warum es zu der Schlägerei kam, muss nun durch die Polizei ermittelt werden.

 

Bereich Hildburghausen

In der Zeit vom 05.02.2016, 11.00 Uhr, bis 08.02.2016, 8.00 Uhr, wurden durch unbekannte Täter verschiedene Objekte in Schleusingen (Posttreppe, Toilettenanlage, Schaukästen) mit Farbspray besprüht. Es entstand ein Schaden von ca. 500 Euro.

Ebenfalls besprühten unbekannte Täter auf dem Markt in Schleusingen in der Zeit vom 06.02.2016, 13.00 Uhr, bis 07.02.2016, 9.30 Uhr, zwei Säulen und eine Tür eines hinteren Hauseinganges. Es entstand ein Schaden von ca. 1.000 Euro.

In der Zeit vom 04.02.2016, 22.30 Uhr, bis 05.02.2016, 8.00 Uhr, hängte eine 69-Jährige ihre Handtasche mit Inhalt an die äußere Klinke ihrer Haustür in der Birkenfelder Straße in Hildburghausen. Als sie ihre Handtasche suchte, stellte sie fest, dass diese nicht mehr an dem zuvor gewählten Ort hing. In der Tasche befanden sich Personalausweis, Führerschein, Kreditkarte und eine Geldbörse mit 30 Euro. Eine Absuche sowie eine Befragung in der Nachbarschaft verlief ohne Erfolg.

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein Bildband Heimat Bimf www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen