13.01.2016
Landespolizeiinspektion Suhl

Medieninformation

Pressebericht vom 13.01.2016

Bereich Suhl

Ein 30-jähriger VW-Fahrer wurde am 12.01.2015 gegen 21.00 Uhr in der Talstraße in Zella-Mehlis kontrolliert. Den Beamten fiel das Fahrzeug des Mannes aufgrund der unsicheren Fahrweise auf. Während der Kontrolle wirkte der Fahrer sichtlich nervös. Anzeichen für einen zurückliegenden Drogenkonsum waren erkennbar. In Absprache mit der Staatsanwaltschaft wurde schließlich eine Blutentnahme durchgeführt und dem 30-Jährigen die Weiterfahrt untersagt.

 

Bereich Schmalkalden-Meiningen

In der Weidebrunner Gasse in Schmalkalden wurden in der Zeit vom 11.01.2016 bis 12.01.2016, 7.00 Uhr, künstliche Kirschbäume, welche vor dem Hauseingang abgestellte waren entwendet. Die Bäume standen zu Dekorationszwecken vor dem Eingang und waren mit LED beleuchtet. Auch die Elektrik wurde fachgerecht abgebaut. Ein Schaden von ca. 250 Euro entstand.

In der Zeit vom 11.01.2016 bis 12.01.2016, 7.00 Uhr wurde in eine Firma in der Regerstraße in Meiningen eingebrochen. Die unbekannten Täter hebelten ein Fenster auf und drangen in das dortige Büro ein. Ob etwas entwendet wurde stand noch nicht fest. Ein Sachschaden von ca. 300 Euro entstand.

In der Zeit vom 05.01.2016 bis 09.01.2016, 13.00 Uhr, versuchten Unbekannte in das Sportlerheim in der Queckgasse in Jüchsen einzubrechen, indem sie an zwei Eingangstüren hebelten, um in das Gebäude zu gelangen. Dies gelang nicht. Es entstand an den Türen ein Sachschaden von ca. 400 Euro.

Am 12.01.2016 wurden in Meiningen gegen 15.50 Uhr zwei Jugendliche festgestellt, die Silvesterknaller abbrannten. Die Kontrolle ergab, dass es sich um pyrotechnische Erzeugnisse der Klasse 2 handelte und diese erst ab 18 Jahre erlaubt sind. Die Gegenstände wurden sichergestellt und die Jugendlichen belehrt.

Am 12.01.2016 kam es gegen 13.10 Uhr auf der Landstraße zwischen Wiesenthal und Roßdorf zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden. Der Fahrer eines PKW fuhr die Landstraße in Richtung Roßdorf und kam nach einer Rechtskurve ins Schleudern, nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Die Fahrerin wurde verletzt und in das Klinikum nach Schmalkalden gebracht. Es entstand ein Sachschaden von ca. 3.500 Euro.

 

Bereich Bad Salzungen

Ein Fahrzeugführer, der seinen PKW unter dem Einfluss von Alkohol führte, wurde durch die Polizei am 12.01.2016 in Bad Salzungen festgestellt. Bei der Verkehrskontrolle gegen 18.30 Uhr wurde ein Alkoholtest durchgeführt, welcher positiv verlief. Der Fahrzeugführer gab an, ein Bier am Nachmittag getrunken zu haben. Eine Anzeige wurde durch die Beamten gefertigt.

Zu einem Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Person kam es am 12.01.2016 gegen 7.00 Uhr in Bad Salzungen. Ein Opel-Fahrer wollte zu dieser Zeit von der Erzberger Allee in die Burgseestraße einbiegen. Dabei beachtete er jedoch eine Fußgängerin nicht, die gerade die Burgseestraße überquerte. Der Opel-Fahrer erfasste die Frau und verletzte sie leicht.

Schwein gehabt hatte buchstäblich ein Autofahrer am 12.01.2016 gegen 22.00 Uhr. Ein junger Mann war mit seinem PKW Ford auf der Bundesstraße 84 von Sünna kommend unterwegs, als kurz vor Buttlar mehrere Wildschweine die Straße überquerten. Der PKW kollidierte zum Glück nur mit einem der Tiere, einer Wildsau, die noch an der Unfallstelle verendete. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von ca. 3.000 Euro. Der Fahrzeugführer blieb unverletzt.

 

Bereich Hildburghausen

Unbekannte Täter hatten in der Zeit vom 08.01.2016, 17.00 Uhr, bis 11.01.2016, 13.00 Uhr, eine Baumaschine in einem Waldstück zwischen Poppenwind und Wiedersbach aufgebrochen. Die Täter entwendeten verschiedene, zum Teil hochwertige Werkzeuge, wie Maul- und Ringschlüssel, Schraubendreher und Zangen sowie eine Akku-Flex. Der gesamte Wert der Gegenstände wurde auf ca. 2.500 Euro geschätzt. Zudem zapften der oder die Täter aus dem Tank noch ca. 170 Liter Diesel ab.

Auf der Landstraße zwischen Heldburg und Gellershausen begegneten sich am 12.01.2016 gegen 8.35 Uhr in einer scharfen Linkskurve ein PKW Renault und ein PKW Audi. Der 21-jährige Renault-Fahrer geriet in der Linkskurve auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort mit dem entgegenkommenden PKW Audi. Dessen 65-jährige Fahrerin wurde bei dem Unfall leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden von ca. 13.000 Euro.

Dem Fahrer eines Winterdienstfahrzeuges kam am 12.01.2016 gegen 6.30 Uhr auf Höhe des Trockenwerkes auf der Landstraße zwischen Gellershausen und Westhausen ein PKW entgegen. Dessen bislang unbekannter Fahrer beachtete das Rechtsfahrgebot nicht und befand sich teilweise auf der Gegenfahrbahn. Um eine Kollision zu vermeiden, wich der Fahrer mit seinem Winterdienst-LKW nach rechts aus, wobei das Schild gegen einen Straßenbaum krachte. Dadurch wurde der Baum aus dem Erdreich gerissen. Auch am LKW entstand erheblicher Schaden. Es kam zu keiner Kollision mit dem entgegen kommenden PKW, dessen Fahrer einfach weiter fuhr und die Unfallstelle pflichtwidrig verließ. Der gesamte Schaden wurde auf über 15.000 Euro geschätzt.

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen