11.01.2016
Landespolizeiinspektion Suhl

Medieninformation

Pressebericht vom 11.01.2016

Bereich Suhl

Am 10.01.2016 fuhr ein 54-jähriger Mann mit seinem PKW Skoda gegen 18.20 Uhr von Benshausen in Richtung Viernau. Plötzlich querte ein Fuchs die Fahrbahn. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem das Tier verendete und ein Sachschaden von ca. 1.000 Euro entstand.

Am 10.01.2016 fuhr ein 49-jähriger Mann mit seinem PKW Mazda gegen 17.15 Uhr von Zella-Mehlis in Richtung Oberhof, als plötzlich ein Wildschwein die Fahrbahn querte. Es kam zum Zusammenstoß mit dem Tier, bei dem dieses verendete und ein Sachschaden von ca. 500 Euro entstand.

In der Rodebachstraße in Zella-Mehlis wurde in der Zeit vom 09.01.2016, 20.15 Uhr, bis 10.01.2016, 14.30 Uhr, die Frontscheibe und die Scheibe der Fahrertür eines PKW Skoda mit einem unbekannten Gegenstand zerkratzt. Der Schaden wurde auf ca. 1.000 Euro geschätzt. Zeugen werden gebeten, sich bei der Suhler Polizei unter der Telefonnummer 03681 369-225 zu melden.

Drei Fahrzeuge waren das Ziel unbekannter Täter in der Zeit vom 09.01.2016, 13.00 Uhr, bis 10.01.2016, 11.45 Uhr. Die PKW Seat, BMW und VW, welche in der Gothaer Straße in Suhl geparkt waren wurden durch Unbekannte an der jeweiligen linken Fahrzeugseite zerkratzt. Ein Gesamtschaden von ca. 3.000 Euro entstand. Auch hier werden Zeugen gesucht.

 

Bereich Schmalkalden-Meiningen

Am 10.01.2016 kam es gegen 16.15 Uhr auf der Landstraße in Wernshausen an der Einmündung zum Rosenweg zu einem Verkehrsunfall mit einem Radfahrer und einem PKW. Der Radfahrer kam aus dem Rosenweg und fuhr auf die Landstraße auf. Dabei kam es zu einer Kollision mit dem PKW. Der Radfahrer wurde dabei verletzt und ins Krankenhaus gebracht. Ein Gesamtschaden von ca. 1.000 Euro entstand.

Am 09.01.2016 wurde gegen 15.10 Uhr auf der Landsberger Straße in Meiningen ein PKW kontrolliert. Hierbei wurde festgestellt, dass der Fahrzeugführer unter Einfluss von berauschenden Mitteln stand. Der Drogentest war positiv, es wurde eine Blutentnahme angeordnet, die Weiterfahrt unterbunden und eine Anzeige erstattet.

 

Bereich Bad Salzungen

Der Fahrzeugführer eines PKW Dacia Logan nahm am 08.01.2016 gegen 21.15 Uhr einem Polizeifahrzeug in der Leimbacher Straße in Bad Salzungen die Vorfahrt, sodass die Beamten nur durch eine Vollbremsung einen Unfall verhindern konnten. Daraufhin fuhren die Beamten dem Dacia nach und forderten ihn zum Anhalten auf. Trotz Blaulicht und Sirene erhöhte der Fahrzeugführer seine Geschwindigkeit und flüchtete. „Unter den Beeten“ stellte der Fahrzeugführer dann sein Fahrzeug ab und flüchtete weiter zu Fuß. Die Ermittlungen der Beamten führten sie zur Freundin des Fahrers, wo er auch angetroffen werden konnte. Bei ihm handelte es sich um einen bereits polizeibekannten 20-jährigen jungen Bad Salzunger. Bei der Kontrolle seiner Person wurde festgestellt, dass der junge Mann sein Fahrzeug unter Drogeneinfluss geführt hatte. Deshalb wurde gegen ihn ein Ermittlungsverfahren eingeleitet und eine Blutentnahme im Krankenhaus durchgeführt.

Am 09.01.2016 kam die 18-jährige Fahrerin eines PKW Toyota gegen 20.45 Uhr mit ihrem Fahrzeug aufgrund der überfrorenen Fahrbahn auf der Bundesstraße 285 zwischen Diedorf und Kaltennordheim am Ausgang einer Rechtskurve ins Rutschen und schleuderte in der Folge über die Fahrbahn, kollidierte mit der Leitplanke, schleuderte von dieser wieder zurück über die Fahrbahn und kam im Straßengraben zum Stehen. Die Leitplanke sowie der Toyota wurden erheblich beschädigt. Zum Glück blieb die junge Frau unverletzt.

 

Bereich Hildburghausen

Die 49-jährige Fahrerin eines PKW Hyundai wollte am 10.01.2016 gegen 17.00 Uhr auf der Landstraße von Steinfeld kommend in Richtung Hildburghausen ab Abzweig Stressenhausen links abbiegen. Der 53-jährige Fahrer des folgenden PKW Opel erkannte die Situation nicht richtig und setzte zum Überholen an, als die Hyundai-Fahrerin gerade abbog. Es kam zur Kollision. Verletzt wurden niemand.

In der Zeit vom 09.01.2016, 19.00 Uhr, bis 10.01.2016, 8.30 Uhr, versuchten unbekannte Täter zunächst die Eingangstür eines Imbisses in der Schalkauer Straße in Eisfeld aufzuhebeln. Als dies trotz massiver Beschädigungen an der Tür nicht gelang, hebelten der oder die Täter die Essenausgabe des Imbisses auf und gelangten so in das Innere. Dort wurden Schränke und Schubladen durchwühlt. Da der Imbiss über den Jahreswechsel geschlossen hatte, fanden der oder die Täter wohl nichts Verwertbares und mussten ohne Beute den Tatort verlassen. Der verursachte Sachschaden wurde auf ca. 800 Euro geschätzt.

Am 10.01.2016 rissen in der Leninstaße in Themar unbekannte Täter die vordere Kennzeichentafel von einem PKW VW Caddy ab und zerstörten diese. Während der Anzeigenaufnahme wurden die Fragmente des Kennzeichens in der Nähe des Tatortes gefunden. Der Tatzeitraum konnte nicht konkret benannt werden. Unweit des Tatortes fand eine größere öffentliche Veranstaltung statt. Die Polizei sucht daher Zeugen, die Angaben zum Sachverhalt oder zu möglichen Tätern machen können. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Hildburghausen unter der Telefonnummer 03685 778-0.

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein Bildband Heimat Bimf www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen