07.01.2016
Landespolizeiinspektion Suhl

Medieninformation

Pressebericht vom 07.01.2016

Bereich Suhl

Am 06.01.2016 wurde ein 26-jähriger VW-Fahrer gegen 23.30 Uhr in der Meininger Straße in Zella-Mehlis kontrolliert. Ein durchgeführter Alkoholtest erbrachte einen Wert von 0,52 Promille. Als die Beamten in den Räumlichkeiten des Inspektionsdienstes noch einen Drogentest durchführten, reagierte dieser positiv auf Cannabis. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt und eine Anzeige geschrieben.

Die starke Alkoholisierung eines 28-jährigen Mannes war vermutlich der Grund, dass er seinen Schäferhund am 06.01.2016 gegen 16.00 Uhr in der Mauerstraße in Suhl nicht mehr kontrollieren konnte. Denn der Hund, welcher sich bereits im Vorfeld im Bereich eines dortigen Einkaufsmarktes teilweise unangeleint bewegte, griff plötzlich den Hund eines 27-Jährigen an. Der Besitzer ging dazwischen und der Schäferhund biss ihn in das Bein, wodurch die Hose beschädigt wurde. Verletzt wurde der Mann glücklicherweise nicht. Die eingesetzten Beamten bemerkten schnell, dass der Besitzer des Schäferhundes nicht in der Lage war, sich ordnungsgemäß um das Tier zu kümmern. Aus diesem Grund übergaben die den Hund an die Tierauffangstation.

Am 06.01.2016 wurde eine 36-jährige Opel-Fahrerin gegen 10.00 Uhr in der Industriestraße in Zella-Mehlis kontrolliert. Während dieser Kontrolle wurde ein Drogenvortest durchgeführt, welcher positiv auf Cannabis reagierte. Eine Anzeige wurde geschrieben.

Am 06.01.2016 kam es gegen 10.45 Uhr im Bereich der Autobahnauffahrt Richtung Erfurt auf der Bundesstraße 62 von Zella-Mehlis nach Suhl zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 10-jähriges Mädchen verletzt wurde und ein Schaden von ca. 10.000 Euro entstand. Ein 79-jähriger Mann kam aus Zella-Mehlis und bog an der für ihn grün zeigenden Ampel nach links ab. Allerdings blieb er aus bislang nicht geklärter Ursache im Kreuzungsbereich stehen. Die PKW, welche aus Richtung Suhl in Richtung Zella-Mehlis fuhren, bekamen grün und setzten ihre Fahrt fort. In diesem Moment fuhr auch der 79-Jährige an und kollidierte mit dem PKW BMW einer 62-jährigen Frau. Der BMW musste abgeschleppt werden.

Eine 45-jährige Frau befuhr am 06.01.2016 in der Zeit von 6.50 Uhr bis 7.45 Uhr die Alte Ohrdrufer Straße in Oberhof in Richtung Friedensplatz. Aufgrund unangepasster Geschwindigkeit bei den dort herrschenden Witterungsbedingungen kam sie mit ihrem PKW Opel in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte seitlich mit einem Lichtmast. Im Anschluss entfernte sich die Frau pflichtwidrig von der Unfallstelle und gab erst einige Zeit später ihre Unfallbeteiligung an. Ein Schaden von ca. 900 Euro entstand.

 

Bereich Schmalkalden-Meiningen

Am 06.01.2016 gegen 20.00 Uhr kam es in der Werrastraße in Meiningen zu einem Tankbetrug. Der Fahrer eines PKW tankte und fuhr ohne zu bezahlen weg. Beim der Überprüfung des Kennzeichens wurde bekannt, dass dieses vorher entwendet wurde. Ein Schaden von ca. 100 Euro entstand.

Am 06.01.2016 kam es gegen 8.05 Uhr auf der Bundesstraße 19 zwischen Schwallungen und dem Abzweig Schmalkalden zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden. Zwei PKW fuhren hintereinander, als der Fahrer des ersten Fahrzeuges verkehrsbedingt anhalten musste. Der Fahrer des nachfolgenden PKW bemerkte die Situation zu spät und fuhr auf. Eine Person wurde leicht verletzt. Ein Sachschaden von ca. 2.600 Euro entstand.

Am 06.01.2016 fuhr der Fahrer eines PKW gegen 15.10 Uhr von Rohr in Richtung Schwarza, kam nach einer Linkskurve vor der Autobahnbrücke ins Schleudern und fuhr mehrmals gegen die Leitplanke. Hierbei verletzte sich der Fahrer leicht und es entstand Sachschaden von ca. 6.200 Euro.

 

Bereich Bad Salzungen

Am 06.01.2016 kontrollierte ein Kontaktbereichsbeamter gegen 9.30 Uhr in der Katharinenstraße in Schweina einen PKW Skoda. Bei der Abfrage in den polizeilichen Auskunftssystemen stellte sich heraus, dass der PKW zur Fahndung ausgeschrieben war, da kein Versicherungsschutz mehr bestand. Von den Kennzeichen wurden die Zulassungssiegel entfernt und gegen den 44-jährigen Fahrer eine Anzeige wegen Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz erstattet.

In der Straße „Am Solbad“ in Bad Salzungen kontrollierten Polizeibeamte der Polizeiinspektion Bad Salzungen am 06.01.2016, 15.00 Uhr, einen PKW Renault Megane. Während der Kontrolle bemerkten die Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft des 63-jährigen Fahrers. Ein Atemalkoholtest vor Ort ergab einen Wert von 0,64 Promille. In der Polizeiinspektion wurde der Test später mit einem gerichtsverwertbaren Alkoholtestgerät wiederholt. Hier betrug Atemalkoholwert immer noch 0,54 Promille. Dem 63-Jährigen wurde die Weiterfahrt untersagt und es wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

Am 07.01.2016, kontrollierten Polizeibeamte der Polizeiinspektion Bad Salzungen gegen 1.10 Uhr in der Lengsfelder Straße in Hämbach einen PKW Audi A4. Bei der 26-jährigen Fahrerin bemerkten die Beamten Anzeichen für den Einfluss von Betäubungsmitteln. Ein freiwillig durchgeführter Drogentest reagierte positiv auf Amphetamin, Methamphetamin und Kokain. Im Klinikum Bad Salzungen wurde der Audi-Fahrerin eine Blutprobe entnommen. Die Beamten untersagten die Weiterfahrt und leiteten ein Bußgeldverfahren ein.

 

Bereich Hildburghausen

Unbekannte Täter hatten am 07.01.2016 in der Zeit von 0.00 Uhr bis 0.25 Uhr von einem LKW VW beide amtliche Kennzeichen entwendet und die Scheinbenwischer verbogen. Das Fahrzeug stand auf dem Parkplatz vor einer Gaststätte in der Römhilder Straße in Hildburghausen. Der konkrete Sachschaden ist derzeit nicht bekannt.

Polizeibeamte der Polizeiinspektion Hildburghausen kontrollierten am 07.01.2016 gegen 0.50 Uhr in der Marienstraße in Hildburghausen einen PKW BMW. Während der Kontrolle stellten die Beamten bei dem 43-jährigen Fahrer Atemalkoholgeruch fest. Ein freiwillig durchgeführter Test ergab einen Wert von 1,25 Promille. Eine Blutentnahme wurde angeordnet und seinen Führerschein musste der BMW-Fahrer abgeben.

Weil bei einem 55-Jährigen der Personalausweis abgelaufen war, erstatten Polizeibeamte eine Anzeige gegen ihn. Der Mann wurde am 07.01.2016 gegen 14.40 Uhr in der Geschwister-Scholl-Straße in Hildburghausen kontrolliert. Dabei wurde die Ordnungswidrigkeit festgestellt.

Der Fahrer eines Paketzustelldienstes fuhr am 06.01.2015 gegen 14.00 Uhr nach der Belieferung rückwärts aus einer Grundstückseinfahrt in der Rektor-Heß-Straße in Bad Colberg-Heldburg heraus. Dabei stieß er gegen einen Laternenmast und verließ die Unfallstelle pflichtwidrig, ohne sich um die Schadensregulierung von ca. 2.000 Euro zu kümmern. Der Laternenmast wurde dabei erheblich beschädigt.

Der 44-jährige Fahrer eines Kleintransporters wollte am 06.01.2016 gegen 9.00 Uhr auf die Ernst-Thälmann-Straße in Themar auffahren und missachtete die Vorfahrtsregelung. Im Kreuzungsbereich kam es zur Kollision mit dem vorfahtsberechtigten PKW VW Bora. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der VW noch auf einen in der Nähe geparkten PKW Seat geschoben. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. An den Fahrzeugen entstand jedoch ein Sachschaden von ca. 10.500 Euro.

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen