27.11.2015
Landespolizeiinspektion Suhl

Medieninformation

Pressebericht vom 27.11.2015

Bereich Suhl

Unbekannte Täter entwendeten am 26.11.2015 in der Zeit von 12.00 Uhr bis 15.30 Uhr aus der Garderobe eines Ausbildungsbetriebes in der Pfütschbergstraße in Suhl zwei Geldbörsen samt Inhalt. Diese befanden sich in den Jacken, welche am Garderobenhaken nebeneinander hingen. Zeugen werden gebeten, sich bei der Suhler Polizei unter der Telefonnummer 03681 369-225 zu melden.

Am 26.11.2015 fuhr ein 64-jähriger Mann gegen 15.00 Uhr die Maxim-Gorki-Straße in Suhl in Richtung Hölderlinstraße. Vor dem dortigen Gericht wendete der Mann seinen PKW Daewoo plötzlich und ohne zu blinken. Der hinter ihm fahrende 36-jährige Peugeot-Fahrer konnte nicht mehr ausweichen und stieß mit dem Daewoo zusammen. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 3.500 Euro.

Am 26.11.2015 fuhr eine 36-jährige Frau gegen 7.30 Uhr mit ihrem PKW VW von Benshausen in Richtung Viernau. Vor ihr fuhren ein 60-jähriger Subaru-Fahrer und davor ein Gabelstapler. Die Frau scherte aus und wollte den PKW des Mannes und den Gabelstapler überholen, übersah dabei aber, dass der Subaru-Fahrer schon zum Überholen ausgeschert war. Es kam zur Kollision, bei der ein Schaden von insgesamt ca. 800 Euro entstand.

 

Bereich Schmalkalden-Meiningen

Ein ungenügend gesichertes Fahrzeug fuhr am 26.11.2015 selbstständig in eine Firmengarage in der Neuen Straße in Seligenthal. Ein 58-Jähriger hatte den PKW VW gegen 16.00 Uhr abgestellt und begab sich zu Fuß in ein angrenzendes Gebäude. Der VW machte sich selbstständig und fuhr ca. 10 Meter auf eine geöffnete Garage zu. Mit einem lauten Knall kollidierte das Fahrzeug mit einem in der Garage befindlichen Mercedes. Dieser wurde gegen die Rückwand gedrückt. An der Garage und den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von ca. 5.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Gegen 14.30 Uhr übersah am 26.11.2015 eine 31-jährige Audi-Fahrerin einen 51-jährigen Audi-Fahrer im Kreuzungsbereich Gothaer Straße / Aue in Seligenthal und fuhr diesem in die Fahrerseite. Ein Sachschaden von ca. 10.000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand.

Ein Vorfahrtsfehler führte am 26.11.2015 gegen 9.00 Uhr in der Drachenbergstraße / Robert-Koch-Straße in Meiningen zu 11.000 Euro Sachschaden. Ein 33-jähriger Audi-Fahrer übersah beim Befahren der Robert-Koch-Straße einen 53-jährigen Renault-Fahrer. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Zwischen Behrungen und Berkach ereignete sich am 27.11.2015 gegen 2.30 Uhr ein Unfall mit einer schwerverletzten Person. Ein 38-jähriger Fiat-Fahrer verlor in einer scharfen Kurve die Kontrolle über sein Fahrzeug und kollidierte mit einem Baum. Mit schweren Kopfverletzungen schleppte sich der Verletzte nach Behrungen. Er wurde sofort in ein Klinikum gebracht. Am PKW entstand Totalschaden.

 

Bereich Bad Salzungen

In der Burgstraße in Dermbach wurde durch unbekannte Täter in der Nacht zum 26.11.2015 die hintere Kennzeichentafel von einem PKW entwendet.

Am 26.11.2015, 10.00 Uhr, wurde in der Langenfelder Straße in Bad Salzungen der Fahrer eines PKW VW Golf einer Verkehrskontrolle unterzogen. Ein Drogenvortest ergab bei dem 33-Jährigen, dass er seinen PKW vermutlich unter dem Einfluss von Amphetamin / Methamphetamin geführt hat. Zur genauen Bestimmung des Drogeneinflusses bei dem Fahrer wurde eine Blutentnahme durchgeführt.

Am 26.11.2015 gegen 22.00 Uhr ereignete sich ein Wildunfall auf der Kreisstraße von Kupfersuhl in Richtung Etterwinden. Auf Höhe des Abzweiges zum Wackenhof kollidierte der Fahrer eines PKW VW Golf mit einem Feldhasen. Der Hase überlebte nicht. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von 200 Euro.

Ebenfalls am 26.11.2015 gegen 22.00 Uhr kam es zu einem Wildunfall auf der Landstraße zwischen Dietlas und Menzengraben. Der Fahrer eines PKW Renault Twingo stieß mit einem Reh zusammen. Das Reh konnte noch flüchten, hinterließ aber einen Schaden von ca. 500 Euro.

 

Bereich Hildburghausen

Die Fahrerin eines PKW Toyota wollte am 26.11.2015 gegen 17.25 Uhr vor der Straßensperrung in der Marienstraße in Hildburghausen wenden. Dabei beachtete sie einen vor der Sperrung stehenden PKW Citroen nicht. In der Folge kam es zur leichten seitlichen Kollision. Personen wurden nicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden von ca. 800 Euro.

4.000 Euro Sachschaden an einem PKW war die Bilanz eines Verkehrsunfalls am 26.11.2015 gegen 16.20 Uhr in der Clara-Zetkin-Straße in Hildburghausen. Der Fahrer eines LKW mit Anhänger fuhr dabei zwischen zwei Fahrzeugen hindurch und scherte zu früh wieder ein. Dabei beschädigte er eines der Fahrzeuge mit seinem Anhänger. Am Anhänger entstand kein Schaden. Personen wurde nicht verletzt.

In der Zeit vom 23.11.2015, 15.00 Uhr, bis 24.11.2015, 9.00 Uhr, beschädigte der Fahrer eines noch unbekannten PKW eine Laterne, die im Bereich der Zufahrt zum Schulhof der Regelschule Heldburg in der Hellinger Straße in Bad Colberg-Heldburg, OT Heldburg steht. Die Laterne wurde durch die Kollision aus der Verankerung gerissen. Eine Befragung im Umfeld brachten bisher keine Erkenntnisse zum Verursacher. Der Schule entstand ein Sachschaden von ca. 1.500 Euro. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum möglichen Verursacher oder zum Unfall selbst machen können. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Hildburghausen unter der Telefonnummer 03685 778-0.

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen