03.11.2015
Landespolizeiinspektion Suhl

Medieninformation

Pressebericht vom 03.11.2015

Bereich Suhl

Im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses am Himmelreich in Suhl gerieten am Mittag des 02.11.2015 zwei 23 und 26 Jahre alte Männer in Streit. Der Ältere hatte durch übermäßigen Lärm in seiner Wohnung die Ursache gesetzt, woraufhin der in der Wohnung unter ihm wohnende 23-Jährige mit einem Besenstiel an seine Wohnungsdecke schlug. Dies veranlasste den Lärmenden, an der Tür der unteren Wohnung zu klingeln. Als die Tür geöffnet wurde, wollte er mit einem Schlüsselbund nach dem Mieter schlagen. Der Angegriffene konnte dem Schlag ausweichen und fixierte den Arm mit dem Schlüsselbund an der Wand des Treppenaufgangs. Nach einigen Minuten löste der 23-Jährige seinen Griff und ließ den Mann los. Dieser entfernte sich daraufhin mit dem Zeigen eines „Stinkefingers“.  Die zur Klärung der Sache hinzu gerufenen Polizeibeamten fertigten eine Anzeige und stellten beim Mieter der oberen Wohnung einen Atemalkoholwert von 1,87 Promille fest.

Ein 26-jähriger Zella-Mehliser wurde mit seinem PKW Audi am 02.11.2015 gegen 9.00 Uhr in der Würzburger Straße in Suhl durch Beamte des Inspektionsdienstes einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei konnte er keinen Führerschein vorlegen, da ihm die Fahrerlaubnis bereits entzogen war. Da zudem der Verdacht bestand, dass der Mann in seiner Fahrtauglichkeit durch die Einnahme illegaler Drogen beeinträchtigt war, ordnete die Staatsanwaltschaft Meiningen eine Blutentnahme an.

 

Bereich Schmalkalden-Meiningen

Am 02.11.2015 gegen 12:15 Uhr wurde am Drachenberg in Meiningen vor der Berufsschule ein blaues Fahrrad „Dirtbike“ im Wert von 350 Euro entwendet. Der Geschädigte konnte den Dieb beschreiben und die Fluchtrichtung angeben. Sofortige polizeiliche Ermittlungen ergaben, dass der Tatverdächtige aus dem Raum Hildburghausen stammt und dann auch in Hildburghausen im Zug festgestellt wurde. Das Fahrrad hatte er bei sich.

Bei einer Wohnungseinweihungsfeier in der Mauergasse in Meiningen wurden dem Geschädigten in der Zeit vom 30.10.2015, 22.30 Uhr, bis 31.10.2015, 6.30 Uhr, aus seiner Geldbörse 400 Euro Bargeld entwendet.

In der Mauergasse in Meiningen wollte am 02.11.2015 gegen 18.00 Uhr eine Mieterin ihre gekündigte Wohnung aufsuchen. Da der Vermieter nach der Wohnungskündigung das Schloss ausgewechselt hat, trat die Frau die Tür ein. Sie wollte noch Sachen aus der Wohnung holen. Der Schaden beträgt 100 Euro.

 

Bereich Bad Salzungen

Unbekannte Täter versuchten im Zeitraum vom 30.10.2015, 19.15 Uhr, bis zum 02.11.2015, 5.30 Uhr, in eine Bäckereifiliale eines Lebensmittelmarktes in der Melsunger Straße in Bad Liebenstein einzubrechen. Der oder die unbekannten Täter versuchten eine Tür aufzuhebeln, gelangten aber nicht in das Gebäude. Es entstand ein Sachschaden von etwa 1.000 Euro.

Eine 72-jährige Rentnerin wurde am 02.11.2015 um 9.30 Uhr Opfer eines Betruges. Die Frau erhielt zunächst Anrufe eines angeblichen Rechtsanwaltes. Dieser teilte mit, dass persönliche Daten der Frau in der Türkei missbraucht werden. Der Rechtsanwalt könne die Frau jedoch schützen, wenn sie Geld auf ein Konto in der Türkei einzahlt. Die tat die Frau erst einmal nicht. Am 02.11.2015 erhielt sie erneut einen Anruf. Diesmal war angeblich die Polizei am Telefon und ihr wurde gedroht, wenn sie das Geld nicht einzahlt, würde die Polizei kommen und sie mehrere Stunden festhalten. Durch diese Einschüchterung zahlte sie dann einen Betrag von fast 1.000 Euro auf ein Konto ein.

Hinweis der Polizei: Leider fallen immer wieder Personen auf diese Betrugsmasche rein. Es sollte auf keinen Fall Geld ins Ausland überwiesenwerden, vor allem nicht wenn es nur telefonische Kontakte gibt. ImZweifelsfall bitte bei der zuständigen Polizei nachfragen.

Am 03.11.2015 gegen 0.30 Uhr stellten Polizeibeamte der Polizeiinspektion Bad Salzungen im Rahmen ihrer Streife fest, dass die Ampelanlagen in der Hersfelder Straße auf Höhe der Dr. Salvador- Allende- Straße in Bad Salzungen beschädigt wurde. Aufgrund der vorgefundenen Spuren hat vermutlich ein LKW die Ampelanlage gestreift und dabei beschädigt. An der Unfallstelle lag noch ein großer Spiegel und die Höhe der Beschädigung an der Ampel bestätigen den Verdacht. Der Fahrer des unbekannten LKW setzte aber seine Fahrt fort, ohne sich um den Schaden zu kümmern.

 

Bereich Hildburghausen

Am 01.11.2015 in der Zeit von 5.30 Uhr bis 13.15 Uhr wurde in Hildburghausen in der Wiedersbacher Straße bei einem geparkten PKW Toyota die Frontscheibe, die Heckscheibe und die Seitenscheibe der Beifahrertür durch unbekannte Täter zerkratzt. Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 1.300 Euro.

Am 02.10.2015 wurde gegen 18.00 Uhr in Themar am Bahnhof durch unbekannte Täter ein Stoffbeutel entwendet, indem sich ein Handy der Marke Hauwei und ein Personalausweis befand. Das Handy hatte einen Wert von 470 Euro.

Am 02.11.2015, gegen 05:34 Uhr, wurde in einer Firma in Eisfeld, An der Gromauer festgestellt, dass eine Fensterscheibe eingeschlagen wurde, im Gebäude mehrere Türen offen stehen und Elektrowerkzeuge fehlen. Es entstand ein Schaden von ca. 2.000 Euro.

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein Bildband Heimat Bimf www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen