02.11.2015
Landespolizeiinspektion Suhl

Medieninformation

Pressebericht vom 29.10.2015

Bereich Suhl

Die Polizei sucht dringend Zeugen zu einem Vorfall, der sich bereits am Sonntag, dem 25.10.2015, ereignet hatte. Gegen 22.10 Uhr lief eine Jugendliche in Oberhof vom Busbahnhof in Richtung Sportgymnasium. In der Jägerstraße kam der Geschädigten ein maskierter Mann entgegen, der sie unvermittelt angriff und ihr T-Shirt zerriss. In diesem Moment fuhr ein PKW vorbei, dessen Fahrer oder Fahrerin der Geschädigten damit unbewusst geholfen hatte. Nach Bemerken des Fahrzeuges ließ der Täter umgehend von seinem Opfer ab und flüchtete. Er wird wie folgt beschrieben: ca. 30 bis 50 Jahre alt und ca. 180 Zentimeter groß. Bekleidet war der Unbekannte mit einer dunkelbraunen Stoffjacke mit Knöpfen. Er trug eine dunkle Skimaske mit zwei Sehschlitzen. Die Kriminalpolizei Suhl hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht den Fahrer oder die Fahrerin des zufällig vorbeifahrenden PKW. Der Zeuge oder die Zeugin werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizeiinspektion Suhl unter der Telefonnummer 03681 32-1466 oder beim Inspektionsdienst der Landespolizeiinspektion Suhl unter der Telefonnummer 03681 369-0 zu melden.

Als am 28.10.2015 gegen 17.30 Uhr ein 33-Jähriger Mercedes-Fahrer in Oberhof aus einer Einfahrt auf die Tambacher Straße auffahren wollte, beachtete er die Vorfahrt eines dort befindlichen PKW nicht. Der 18-jährige Audifahrer wollte noch ausweichen, konnte jedoch eine Kollision nicht mehr verhindern. Durch die Wucht des Zusammenstoßes wurde der Mercedesfahrer im Fahrzeug eingeklemmt und musste mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden. Auch der Audifahrer und seine 17-jährige Beifahrerin wurden leicht verletzt. Am PKW Mercedes entstand Totalschaden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 30.000 Euro.

An einer Ampelkreuzung in der Meininger Straße in Suhl musste am 28.10.2015 gegen 19.10 Uhr der Fahrer eines PKW Suzuki verkehrsbedingt anhalten. Dies erkannte der nachfolgende Fahrer eines PKW VW Polo zu spät und fuhr auf den Suzuki auf. Verletzt wurde niemand. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden von ca. 3.000 Euro.

Ca. 400 Euro Sachschaden waren die Bilanz eines Verkehrsunfalls am 28.10.2015 gegen 14.10 Uhr. Der 42-jährige Fahrer eines LKW wollte mit seinem Fahrzeug rückwärts auf den Parkplatz eines Getränkehandels in der Fröhlichen-Mann-Straße in Suhl fahren und übersah dabei den hinter sich befindlichen PKW VW Polo. Bei der Kollision wurde glücklicherweise niemand verletzt.

 

Bereich Schmalkalden-Meiningen

Eine 13-jährige Schülerin wurde gam 28.10.2015 gegen 13.00 Uhr in der Marienstraße in Meiningen bei einem Verkehrsunfall leicht verletzt. Das Mädchen war im Ampelbereich hinter einem Bus auf die Straße gelaufen, um zu ihren Freundinnen auf der anderen Straßenseite zu gelangen. Eine 48-jährige Smart-Fahrerin konnte den Zusammenstoß mit der Fußgängerin nicht verhindern. Das Mädchen kam mit einer leichten Knieverletzung ins Klinikum.

In Dillstädt wollte am 29.10.2015 gegen 8.15 Uhr ein 44-jähriger Mercedes- Fahrer in Richtung Marisfeld abbiegen. Den hinter der Einmündung geparkten PKW Audi sah der Fahrer zu spät und fuhr auf das Fahrzeug auf. Sachschaden von insgesamt 5.000 Euro entstand an den Fahrzeugen.

 

Bereich Bad Salzungen

In der Zeit vom 27.10.2015, 15.30 Uhr, bis 28.10.2015, 7.00 Uhr, wurde in Sünna ein Fahrzeug beschädigt. Der geschädigte PKW Opel war am Fahrbahnrand in der Deicherodaer Straße geparkt. Ein noch unbekannter Fahrer eines noch unbekannten Fahrzeuges beschädigte den linken Außenspiegel und verließ pflichtwidrig die Unfallstelle. Der Schaden wird auf ca. 400 Euro geschätzt. Wer Hinweise zum möglichen Verursacher geben kann, meldet sich bitte bei der Polizeiinspektion Bad Salzungen unter der Telefonnummer 03695 551-0.

In der Nacht zum 28.10.2015 wurde in der Fritz-Wagner-Straße in Bad Salzungen auf dem dortigen Parkplatz des „Penny-Marktes“ ein PKW beschädigt. Unbekannte zerkratzten bei einem schwarzen PKW Opel die Fahrzeugtür und den Kotflügel. Der Schaden wird auf ca. 1.000 Euro geschätzt. Auch hier hofft die Polizei Bad Salzungen auf mögliche Hinweise, die unter der Telefonnummer: 03695 551-0 entgegen genommen werden.

Am 28.10.2015 ereignete sich in Dermbach ein Verkehrsunfall, bei dem sich ein Radfahrer verletzte. Gegen 18.00 Uhr befuhr ein 49-Jähriger mit seinem PKW Audi in Dermbach die Wiesenthaler Straße von Wiesental kommend. Hier wollte er nach links auf dem Parkplatz des Einkaufsmarktes biegen. Der PKW Fahrer übersah hierbei den entgegenkommenden 26-jährigen Fahrradfahrer. Es kam zum Zusammenstoß. Der Radfahrer wurde hierbei leicht verletzt und ins Klinikum Bad Salzungen gebracht. Es entstand ein Sachschaden von etwa 1.000 Euro

Am 28.10.2015 kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion Bad Salzungen gegen 21.00 Uhr einen PKW Mitsubishi in Bad Liebenstein. Während der Kontrolle konnte bei dem 61-jährigen Fahrer Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,48 Promille. Daraufhin wurde eine Blutentnahme angeordnet, der Führerschein beschlagnahmt und eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr gefertigt.

Am 28.10.2015 wurden durch Beamte der Polizeiinspektion Bad Salzungen Geschwindigkeitskontrollen in der Grumbachstraße in Bad Liebenstein durchgeführt. In der Zeit von 13.45 Uhr bis 15.00 Uhr konnten insgesamt neun Fahrzeugführer festgestellt werden, welche die erlaubten 30 km/h nicht einhielten und nun mit einem Verwarn- bzw. Bußgeld rechnen müssen.

 

Bereich Hildburghausen

Unbekannte Täter entwendeten am 26.10.2015 in der Zeit von 12.00 Uhr bis 14.00 Uhr aus dem Eingangsbereich der AWO Kindertagesstätte in der Waldstraße in Hildburghausen insgesamt 9 Kinderbücher im Wert von ca. 72 Euro. Die Bücher lagen dort zur Einsichtnahme für Eltern und Kinder aus und hätten käuflich erworben werden können.

Am 28.10.2015 gegen 19.00 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei Fahrzeugen im Kreuzungsbereich der Wiesenstraße / Coburger Straße in Hildburghausen. Die 60-jährige Fahrerin eines PKW VW übersah dabei einen auf der Coburger Straße fahrenden, vorfahrtsberechtigten PKW Renault. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Es entstand Sachschaden von ca. 3.500 Euro. Die Fahrerinnen blieben unverletzt.

In den Morgenstunden des 29.10.2015 ereignete sich am Ortstausgang Heßberg in Fahrtrichtung Hildburghausen ein Zusammenstoß zwischen einem PKW und einem Hund, bei dem der Hund leider seinen Verletzungen erlag. Der Halter des Tieres konnte durch die Polizei ermittelt werden. Das Tier war vom Grundstück unbemerkt entlaufen, nachdem sich der Karabiner der Laufleine löste. Am Fahrzeug entstand leichter Sachschaden.

Bei einem Wendemanöver in der Neubrunnerstraße in Gießübel beachtete am 28.10.2015 gegen 11.05 Uhr die 18-jährige Fahrerin eines PKW VW Golf den vorfahrtsberechtigten PKW VW nicht. Bei der Kollision wurden alle drei Insassen des Verursacherfahrzeuges verletzt und ins Krankenhaus Hildburghausen gebracht. Der entstandene Sachschaden an den Fahrzeugen beläuft sich auf ca. 3.000 Euro.

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen