21.10.2015
Landespolizeiinspektion Suhl

Medieninformation

Pressebericht vom 21.10.2015

Bereich Suhl

Mit einem alten Trick waren am Nachmittag des 20.10.2015 zwei Betrüger in einer Buchhandlung in der Suhler Innenstadt „erfolgreich“. Nachdem sie gegen 16.20 Uhr den Laden betreten hatten, verwickelte einer von ihnen die Inhaberin in ein Gespräch. So sorgte er dafür, dass die Frau den Kassenbereich nicht  einsehen konnte. An der Kasse bediente sich der andere Mann und entnahm Geldscheine im Wert von mehreren Hundert Euro. Noch bevor die Inhaberin das Fehlen des Geldes bemerkte, waren die Männer unerkannt in Richtung Steinweg verschwunden. Zur Beschreibung der Täter gab die Geschädigte an, dass beide eine schwarze Lederjacke trugen und sich in englischer Sprache unterhielten.

An der Ausfahrt eines Parkhauses im Stadtzentrum von Suhl wollte am 20.10.2015 gegen 17.30 Uhr eine Skoda-Fahrerin mit ihrem Ticket die Schranke öffnen. In diesem Moment bemerkte sie, dass sie die Parkgebühren noch gar nicht bezahlt hatte und die Schranke nicht öffnen würde. Sie setzte mit dem Skoda zurück, übersah dabei einen hinter ihr stehenden Seat und fuhr dagegen. Der Schaden am Seat beträgt etwa 1.000 Euro, am Skoda wird die Reparatur etwa 500 Euro kosten.

Den Diebstahl von Werkzeugen im Wert von insgesamt 1.200 Euro zeigte ein 41-jähriger Suhler am 20.10.2015 bei der Polizei an. In der Zeit vom 9. bis 12. Oktober 2015 waren Unbekannte in ein unbewohntes und gerade im Umbau befindliches Ferienhaus in der Heidersbacher Straße in Suhl eingedrungen und hatten von der Baustelle einen Akku-Schrauber, einen Bohrhammer, mehrere Blechscheren sowie weitere Kleinwerkzeuge entwendet.

 

Bereich Schmalkalden-Meiningen

Bei einem schweren Verkehrsunfall zwischen Herpf und Melkers wurden am 20.10.2015 gegen 10.00 Uhr 4 Personen verletzt. Eine 37-jährige Fiat-Fahrerin verlor nach einer Linkskurve die Kontrolle über ihr Fahrzeug und kollidierte mit einem im Gegenverkehr befindlichen PKW Opel frontal. Die Insassen des Opels (28 und 33 Jahre, 5 Monate) wurden leicht verletzt. Die Verursacherin wurde durch die Feuerwehr aus dem Fahrzeug geborgen und schwerverletzt in das Klinikum nach Meiningen verbracht. An beiden beteiligten Fahrzeugen entstand Totalschaden. Bis zur Bergung der Fahrzeuge war die Unfallstelle bis 12:30 Uhr gesperrt.

 

Bereich Bad Salzungen

Am 20.10.2015 befuhr um 11.30 Uhr eine 28-jährige Frau mit einem PKW Peugeot die Straße zwischen Bad Liebenstein und Meimers. In einer Rechtskurve nach dem Abzweig Sorga kam sie mit dem PKW auf nasser Fahrbahn nach rechts von der Straße ab. Sie fuhr einen 20 Meter tiefen Abhang hinunter, wobei sich der PKW mehrfach überschlug. Der Peugeot kam an einem Baum auf dem Dach zum Liegen. Die Fahrerin, welch allein im Auto war, blieb unverletzt und konnte sich selbstständig aus dem PKW befreien. Am Peugeot entstand Totalschaden.

Auf einem Parkplatz in der Lindigallee in Bad Salzungen ereignete sich am 19.10.2015 i der Zeit von 7.50 Uhr bis 15.20 Uhr ein Verkehrsunfall mit Fahrerflucht. Eine 23-jährige Frau stellte ihren weißen PKW Audi A3 auf dem Parkplatz ab. Als Nachmittag zu ihrem PKW zurückkehrte, war der Audi hinten links beschädigt. Eine Zeugin hatte den Unfall beobachtet. Dadurch gelang es, am 20.10.2015 das verursachende Fahrzeug festzustellen. Die Ermittlung zum Fahrzeugführer dauern aber noch an.

Am 20.10.2015 gegen 23.15 Uhr wurde die Polizei informiert, dass im Raum Geisa ein Fahrzeugführer vermutlich unter Alkoholeinwirkung fährt. Während der Anfahrt der Einsatzkräfte wurde mitgeteilt, dass der PKW in Lützenbachshof verunfallt ist. Bei der Anzeigenaufnahme wurde dann bekannt, dass der 38- jährige Fahrer eines PKW Peugeot bereits auf der Bundesstraße 84 zwischen Sünna und Buttlar aufgefallen war, als er in Schlangenlinien fuhr. Ein Zeuge nahm die Verfolgung auf und der Fahrer des Peugeot stoppte in Bremen. Als der Fahrer des Peugeot erfuhr, dass die Polizei verständigt wurde, setzte er seine Fahrt fort und geriet zwischen Bremen und Geisa mehrfach von der Fahrbahn ab. Kurz vor Geisa geriet er dann in den linken Straßengraben und konnte die Fahrt nicht mehr fortsetzen. Bei dem 38- jährigem Mann wurde vor Ort ein Atemalkoholtest durchgeführt, welcher einen Wert von 1,85Promille ergab. Eine Recherche in den polizeilichen Auskunftssystemen ergab, dass dem Mann bis 2016 der Führerschein gerichtlich entzogen wurde. Der Führerschein, den der Mann vorzeigte wurde sichergestellt. Im Klinikum Bad Salzungen wurde dem 38- Jährigem dann eine Blutprobe entnommen. Der PKW wurde abgestellt und der Fahrzugschlüssel wurde sichergestellt.

 

Bereich Hildburghausen

Unbekannte Täter entwendeten am 19.10.2015 in der Zeit von 5.45 Uhr bis 12.30 Uhr die Geldbörse aus der Arbeitstasche des Geschädigten, die in einem Firmenfahrzeug lag. Das Fahrzeug stand in der Knappengasse in Hildburghausen und war von der Baustelle aus nicht einsehbar. In der Geldbörse war neben Bargeld auch der Führerschein, der Personalausweis und diverse Karten. Der Entwendungsschaden wird derzeit auf ca. 200 Euro geschätzt.

Kurz nach der Autobahnauffahrt in Eisfeld verlor am 20.10.2015 gegen 21.30 Uhr der Fahrer eines LKW Nissan die Kontrolle über sein Fahrzeug, geriet auf den Randstreifen und kam an der angrenzenden Böschung zum Stehen. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest bei dem 33-jährigen Fahrer ergab einen Wert von 0,35 Promille. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von ca. 8.200 Euro.

In einer Rechtskurve auf der Landstraße zwischen Heldburg und Gellershausen verlor am 20.10.2015 gegen 18.15 Uhr ein 19-Jähriger die Kontrolle über seinen PKW Skoda und kollidierte in der Folge seitlich mit einem Straßenbaum. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Das Fahrzeug war so beschädigt, dass es abgeschleppt werden musste.

Eine verletzte Person und Sachschaden von ca. 3.000 Euro waren die Bilanz eines Verkehrsunfalls am 20.10.2015 gegen 15.30 Uhr auf der Landstraße zwischen Leimrieth und Bedheim. Der 18-jährige Fahrer eines PKW Toyota verlor ausgangs einer scharfen unübersichtlichen Kurve auf regennasser Fahrbahn die Kontrolle über sein Fahrzeug. In der Folge kam der Toyota nach rechts von der Fahrbahn ab und rutschte seitliche eine Böschung hinunter. Dabei wurde die 17-jährige Beifahrerin verletzt. Sie wurde zur Behandlung ins Krankenhaus nach Hildburghausen gebracht.

Weil der Fahrer eines PKW Toyota am 20.10.2015 gegen 11.55 Uhr sein Fahrzeug auf der Landstraße zwischen Goßmannsrod und Veilsdorf zu weit nach rechts steuerte und auf den Randstreifen kam, erschrak der Fahrer, verwechselte Brems- und Gaspedal und verlor dadurch die Kontrolle über den Toyota. Das Fahrzeug rutschte in den Straßegraben, überschlug sich dabei und kam auf dem Dach zum Liegen. Der Fahrer blieb unverletzt. An seinem PKW entstand Sachschaden von ca. 2.500 Euro.

Die Polizei weist daraufhin, dass sich gerade im Herbst die Straßenverhältnisse schnell ändern können. Das herab fallende Laub und feuchte Straßen, gerade in der Nähe von Waldstücken, können gefährlich werden. Die Fahrzeugführer sollten sich darauf einstellen und umsichtig fahren. Ebenso sollte besondere Vorsicht walten, da derzeit vermehrt Wildwechsel, hauptsächlich in den Morgenstunden, auf den Straßen zu verzeichnen ist.

Wegweiser

Aktionen

Thueringen Monitor Klein Bildband Heimat Bimf www.bildungsfreistellung.de Thueringer Kampagne Wir sind Energie-Gewinner.

Serviceportal – Bürger

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Unternehmen

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Serviceportal – Weitere

Services im Zuständigkeitsfinder suchen

Servicebereich

Publikationen